1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dualy Extreme erweitert AirPort - Reichweite

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 21.02.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Der Hersteller QuickerTek hat eine kleine Box mit dem Titel "Dualy Extreme" vorgestellt, welche die Reichweite der Apple AirPort Extreme Basisstation (802.11n) deutlich erweitert. Dabei können sowohl bereits umgebaute Basisstationen bestellt werden, die Selbstinstallation soll aber nicht schwer sein. Der Preis ist salzig: Schon das kleinste Upgradeset kostet stolze $359 (237€).

    Die Reichweite soll mit Dualy Extreme um die fünffache Entfernung vergrößert werden können - auch die Geschwindigkeit soll größer sein. Die Box kann auf Wunsch auch mit eigenen, eventuell noch stärkeren Antennen ausgestattet werden. Die Geräte können ab sofort bestellt werden.
     

    Anhänge:

  2. bw1faeh0

    bw1faeh0 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    368
    Ich meine, ich habe ja nicht sooo viel Ahnung von Wlan, aber mein Airport im MB muss doch auch die Wlan-Station erreichen, oder? Was bringt es da, wenn die Basisstation z.B. einen 250m-Radius abdeckt, aber mein MB aber nur 50m??? Dann muss ich doch trotzdem auf 50m an die Basisstation ran, so dass sie mich versteht, oder??
     
  3. da_jones

    da_jones Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    06.02.06
    Beiträge:
    500
    Ich frag mich, ob das überhaupt erlaubt ist?! Apple gibt auf der eigenen Seite zum Airport Extreme bezüglich der Reichweite an, (hinter dem "jetzt mit doppelter Reichweite" o.s.ä. ist ein Sternchen, welches auf eine Fußnote verweist) dass der sog. Dual Channel-Mode u.a. in Deutschland nicht betrieben werden dürfe.

    Hab ja keine Ahnung davon, aber das Kleingedruckte kann ich lesen... ;)
     
  4. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Nein, die Radien müssen sich doch nur schneiden. Denke ich...
     
  5. mikkam

    mikkam Boskoop

    Dabei seit:
    13.02.08
    Beiträge:
    41
    Also, die Antennen erhöhen normalerweise ja nicht die Sendeleistung, sondern verringern den Verlust bzw. die Dämpfung der alten, meist billigen Antennen. Du musst nur unter 100mW bleiben, was man verständlicherweise schlecht messen kann. Und wenn dein AP durch die neuen Antennen empfindlicher reagiert, dann nicht nur beim Senden, sondern auch beim Empfangen. Soll heißen: Dein MB/MBA/MBP/whatever empfängt nun in größerer Entfernung die Signale des AP, und Antwortet - nur was bisher nicht von den alten Antennen erkannt worden wäre, da zu schwach, nimmt der AP nun, dank der neuen, als leises Flüstern war - so hilft es Dir auch ohne Änderung am Laptop. Gibt einen guten Artikel bei Heise dazu, die haben ne Dosenantenne für WLAN-Richtfunk gebastelt.
     
  6. bw1faeh0

    bw1faeh0 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    368
    mh... ok, also "schreit" die neue Basisstation dann lauter und kann gleichzeitig besser zuhören und das Wispern meines MB noch hören - das ergibt Sinn.

    @James Grieve:
    Nein, es reicht dabei nicht, dass sich nur die Radien schneiden. Der Mittelpunkt des Empfangsradius muss im Radius des Senders liegen... Ansonsten wird das nichts ;)
     
  7. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Meinst du mit Empfänger denn den Computer?
    So wie ich mir das denke kann doch auch die APE Empfänger sein und in dem Fall würde es dann ja keine Verbesserung der Reichweite geben, da sich ja am Computer (in diesem Fall Sender) nichts ändert.
     
  8. bw1faeh0

    bw1faeh0 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    368
    ja, aber wenn der APE ein besseres Höhrgerät bekommt, dann kann er auch aus größerer Entfernung 'zuhören' ;)
     
  9. bl:nd

    bl:nd Ribston Pepping

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    301
    ...und spätestens, wenn dann auf einem etwa 15 Meter breiten Streifen zwischen der so modifizierten Basistation und dem zwei Kilometer entfernten MacBook der Rasen verdorrt, der Nachbarskatze beim Passieren dieses Todesstreifens die Haare ausfallen und Vögel aus unerfindlichen Gründen abstürzen... ja, dann weiß man, dass man es vielleicht doch so ein ganz klein wenig übertrieben hat ;)
     
  10. Parasite.13

    Parasite.13 Pferdeapfel

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    80
    nein sonst wuerde es garkein sinn machen router mit extra reichweite zu nutzen.. es muss sich nur durchschneiden, aber man muss auch bedenken das jeh mehr reichweite man hat auch das angreifen von einem hacker einfacher ist ;) wenn du 200m umreis abdeckst mit deiner super maschine dann kann der angreifer dich schon von weitem in seinem auto hacken ohne jegliche bedenken zu haben.. aber wenn du es so niedrig hast das es gerade 20m ums haus gehst dann muss der kerl schon direkt vor deiner wohnung stehen was viel gefaehrlicher waehre fuer ihn ;)
     
  11. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Wie denn jetzt?
     
  12. cman

    cman Bismarckapfel

    Dabei seit:
    04.07.04
    Beiträge:
    142
    Wer mehr Leistung möchte, dem empfehle ich einen Linksys WRT54 GL. Dieser basiert auf einer OpenSource Firmware und kann auch bis auf 251mW hochgestellt und mit anderen Antennen ausgestattet werden.

    http://de.wikipedia.org/wiki/WRT54G

    gruß cman
     
  13. bw1faeh0

    bw1faeh0 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    368
    Stell dir vor, du und dein Kumpel, ihr steht 2,5km von einander entfernt. Und ihr habt beide ein Megaphon und könnt so 1,5 km weit schreien (bis zu dieser Entfernung würde man es noch hören) - könnt ihr euch deswegen jetzt unterhalten??

    Glaube ehr nicht... die Worte deines Gegenübers kommen nur 1,5 km weit, bis zu deinem Ohr fehlt aber noch 1 km ;)
     
  14. bw1faeh0

    bw1faeh0 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    368
    Wie schon weiter oben beschrieben wurde wird die Reichweite über Sendeleistung, Dämpfung und Empfindlichkeit beeinflusst - wenn man sich also Mühe gibt, und einen Router mit besserer (empfindlicherer) und dämpfungsärmerer Elektronik ausstattet kann man so seine Reichweite positiv beeinflussen.
     
  15. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Ok, dass bloßes Schneiden der Radien nicht ausreicht, habe ich dank deines Megaphon-Beispiels verstanden, Danke!

    Aber ich habe mal ein Bild gebastelt:
    [​IMG]
    Wie kann denn in diesem Beispiel der Router (Airport Extreme) den Computer „hören"?
    Ich bin noch der Meinung, dass sich die Reichweite nach dem schwächsten Gerät richtet, befürchte/hoffe aber, dass ich eines Besseren belehrt werde.
     
  16. bw1faeh0

    bw1faeh0 Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    06.01.08
    Beiträge:
    368
    Nach dem Bild kann der APE den computer nicht hören, dazu ist der rote Kreis zu klein.

    Aber der rote Kreis kann größer werden, wenn der APE einfach bessere Ohren bekommt. Dass, was die verkaufen wollen. Denn die Größe der Kreise ist nicht nur vom kreis-erzeugendem Gerät abhängig, sondern auch von dem anderen Gerät. Je besser der APE hört, desto weiter kann er noch von Computer entfernt stehen. Oder der Computer dreht einfach seine Sendeleistung hoch (spricht lauter) und macht es so für den APE einfacher ihn zu verstehen. Der letztere Punkt ist nur insofern problematisch, da es gesetzliche Vorgaben bzgl. der Sendeleistung einzuhalten gibt.
     
    James Grieve gefällt das.
  17. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Ok, danke! Ich beginne zu Verstehen :-D
    Um es mit Forest Gump's Worten zu sagen: „bw1faeh0 [Mutter] konnte immer alles so erklären, dass ich es auch verstanden habe." ;)
     
  18. Karl Hungus

    Karl Hungus Jamba

    Dabei seit:
    02.06.07
    Beiträge:
    57

    Das Bild stellt das schon sehr schön dar. Allerdings reden wir hier nicht nur von Sende- sondern auch Empfangsleistungen. Von daher war die einige Posts vorher verwendete Hörgerätmetapher sinniger, als die von den zwei Megaphonen. Durch eine empfindlichere Elektronik/Antenne erhöht sich in der AE ja nicht nur die Sendeleistung. Der grüne Kreis stellt somit gleichzeitig die Empfangsleistung dar. Will heißen, eine Basisstation mit gesteigerter Empfindlichkeit nimmt auch vom Rechner kommende Signale wahr, die eine unmodifizierte nicht empfangen hätte.

    Wurde aber auch so schon erklärt.
     
    James Grieve gefällt das.
  19. mikkam

    mikkam Boskoop

    Dabei seit:
    13.02.08
    Beiträge:
    41
    so, jetzt müsste es aber auch jeder verstanden haben :)
     

Diese Seite empfehlen