1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DTP-Software mit Fußnotenverwaltung

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von sushimaker, 18.11.08.

  1. sushimaker

    sushimaker Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    6
    Hallo zusammen!

    Auf uns (3 Mann) kommen demnächst wohl jede Menge wissenschaftliche sowie politwissenschaftliche Werke zu.

    Diese bestehen im überwiegenden Sinne nur aus Text, ein paar Tabellen aber jede Menge Fußnoten.

    Und wenn ich jede Menge sage dann meine ich das auch so!

    Beiliegenden Mustern ist zu entnehmen daß ein Werk im Format B5 von ca. 300 Seiten 2-spaltig über 500 Fußnoten hat.

    Wir arbeiten zur Zeit auf drei MAC's mit den üblichen Standardprogrammen (Quark8, Photoshop, IndesinCS3 und einem Office-Paket).

    Quark8 ist natürlich mit der automatischen Zuordnung der Fußnoten vollkommen überfordert weil es dies nicht kann.

    Indesign kommt bei uns nicht häufig zum Einsatz. Nur gelegentlich wenn Indesign-Dokumente angeliefert werden aus denen ein PDF geschrieben werden muß.

    Jetzt stellt sich die Frage:

    Welche Software brauchen wir (egal ob PC oder MAC) und einem "automatischen Umbruch inklusive der Fußnoten" bewerkstelligen zu können?

    Was wir selber herausgefunden haben ist unter anderem "FrameMaker" oder das frühere "3B2" was aber wohl wegen der enormen Anschaffungskosten weniger in Frage kommt.

    Um ein paar Tipps wäre ich sehr verbunden!

    Gruß an alle!
     
  2. sushimaker

    sushimaker Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    6
    Hallo!

    Wie ich sehe arbeiten doch einige von Euch mit InDesign was wohl ein mächtiges Programm ist.

    Keiner mir denn keiner (wenn auch nur kurz) etwas dazu sagen ob das von mir geschilderte Anliegen gegebenenfalls mit Indesign zu realisieren ist?

    Oder habe ich mein Anliegen falsch formuliert?

    Wir bekommen Word-Texte angeliefert mit etlichen, hunderten von Fußnoten die in einem DTP-Programm, also Umbruch, nach Möglichkeit automatisch realisiert werden muß

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
  3. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Hallo. Indesign kann mit Fußnoten ganz gut umgehen. Wen du dort ein Word-Doc mit Fußnoten importierst werden auch die Fußnoten übernommen (bei entsprechender Einstellung).
     
  4. sushimaker

    sushimaker Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    6
    Hallo Messerjokke79!

    Danke für Deine Antwort.

    Soll das heißen das Indesign automatisch die Fußnoten verwalten kann?

    Diese müssen nämlich in der zweiten Spalte immer rechts unten angebracht werden.

    Und würde das gegebenenfalls heißen wenn ich ein Word-Dokument (bei entsprechender Einstellung) importiere es auch gleichzeitig die Fußnoten mit verwalten kann auf der entsprechenden Seite?

    Danke für eine Antwort!
     
  5. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Die Fußnoten stehen immer innerhalb des Rahmens unterhalb der Spalte in der die Marke gesetzt wurde, was ja auch Sinn macht. Mir ist nicht bekannt, dass man die Fußnoten auch anders platzieren kann. In Word angelegte Fußnoten werden in InDesign übernommen, sofern man das beim Import auswählt. Was du mit »verwalten« meinst, weiß ich allerdings nicht.
     
  6. sushimaker

    sushimaker Golden Delicious

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    6
    Also: Wenn ich einen 2-spaltigen Umbruch habe und auf der ersten Seite zum Beispiel sind direkt 5 Fußnoten platziert dann Indesign die 5 Fußnoten in einem Rahmen automatisch auf der Seite rechts unten oder muß ich die Rahmen manuell aufziehen?

    Andere Formulierung: Wenn ich ein Word-Dokument in Indesign importiere kann Indesign automatisch einen Umbruch erstellen inklusive der Fußnoten auf einer jeweiligen Seite?

    Wie von mir erwähnt: FrameMaker und das frühere 3B2 können dies!

    Vielen Dank nochmal für eine Antwort.
     
  7. tjp

    tjp Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    07.07.04
    Beiträge:
    3.251
    Wenn Ihr ein Werksatzprogramm braucht, solltet ihr auch eins verwenden. Indesign ist ein DTP-Programm.
     
  8. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Vorweg mal eine Frage: Wie wär’s mit ausprobieren?

    OK. Ein(!) Rahmen (je Seite) mit zwei Spalten; linke Spalte fünf Fußnoten, rechte Spalte drei Fußnoten. Du bekommst keinen neuen Rahmen sondern die Fußnoten werden innerhalb des einen(!) Rahmen in der jeweiligen Spalte unterhalb des Fließtextes platziert.
     

    Anhänge:

  9. druckfabrik

    druckfabrik Empire

    Dabei seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    85
    Also mit den 2x Fußnoten i jeder Spalte wäre ich auch nicht einverstanden. Das geht nur wenn es 2 verschiedene Fußnoten (Anmerkungen und Übersetzungen z.B.) gibt. Ich arbeite dann immer mit Quark und setze die Fußnoten in einen extra Rahmen. Muss die Positionierung jedoch immer kontrollieren.
    Mit 3B2 habe ich jahrelang auf dem PC gearbeitet. Aber das hat mit DTP und WYSIWYG nichts zu tun. Der Schulungsaufwand ist enorm und teuer. Das Programm übrigens auch.
    Gruss
     
  10. nextfreenick

    nextfreenick Cox Orange

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    100
    FrameMaker kann das NICHT - zumindest nicht bis Version 6.

    3B2 war mir zu teuer und ich habe es nicht ausprobiert

    Word ist das einzige Programm, mit dem das erprobtermaßen funktioniert.
     

Diese Seite empfehlen