1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

dsl der rwth aachen mit apple möglich? "Cisco VPN Client?"

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von evergrey, 01.04.06.

  1. evergrey

    evergrey Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    141
    Hallo,



    ich werde im Oktober nach Aachen ziehen und brauche dort einen DSL- Anschluss. Diesen kann man bei der Uni RWTH kostengünstig erwerben ("Uni-Dsl").
    Ist hier jemand, der vielleicht in Aachen studiert und mir sagen kann, ob ich mit einem iBook ohne Schwierigkeiten in dieses Netzwerk komme?
    Auf der Uni-Homepage steht folgendes:



    "Uni-DSL stellt eine DSL-Datenverbindung zur Verfügung, über die ein Zugang zum VPN-Server der der RWTH Aachen möglich ist. Um über diesen VPN-Server eine Verbindungs ins Hochschulnetz und ins Internet herstellen zu können, wird eine Einwahlbenutzerkennung bei der RWTH benötigt.
    Zur Nutzung des Zugangs wird der von der RWTH für Windows und Linux kostenlos bereitgestellte "Cisco VPN Client" benötigt."



    Ich hoffe, es kann mir jemand helfen!
    Gruß, evergrey
     
  2. turncoat

    turncoat Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    374
    Ja, denn diesen Client gibt es auch für Mac OS X, inzwischen sogar als Universal Binary. Er wird so gut wie immer von der Universität bereitgestellt.
     
  3. evergrey

    evergrey Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    141
    Hallo Turncoat,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!
    Was heißt denn genau Universal Binary? Bedeutet das sowas wie plattformunabhängig? (bin zukünftiger switcher;)).
    Studierst du auch in Aachen, oder bist du einfach nur ein Profi in Apple-Fragen:)
     
  4. Wikinator

    Wikinator Adams Parmäne

    Dabei seit:
    21.08.04
    Beiträge:
    1.297
    Universal Binary heißt, dass das Programm sowohl unter PPC-Macs als auch unter Intel-Macs lauffähig ist.
     
  5. Walli

    Walli Blutapfel

    Dabei seit:
    06.01.06
    Beiträge:
    2.594
    Der Witz ist, dass man den Cisco-Client braucht und die RWTH ihn auch bereitstellt. Allerdings kann er nur aus dem RWTH-Netz geladen werden. Aber den kannst du sowieso erst nach der Immatrikulation brauchen, denn dann bekommst du die Zugangsdaten fürs Uninetz.

    Ansonsten geht das alles recht problemlos. Ich habe bei mir Zugang zum WLAN an der Uni und eine Möglichkeit von extern ins RWTH-Netz zu kommen eingerichtet. Uni-DSL habe ich nicht, aber das sollte auch kein großer Akt sein.
     
  6. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    @all:
    ich hatte damals an meiner fh dasselbe problem!
    der client wurde exclusiv von der bildungseinrichtung bereitgestellt, allerdings nur für windows. *heul*

    mit ein wenig recherche findet man den cisco-vpn-client aber auch so im netz. ;)

    greetz
     
  7. Alfisto

    Alfisto Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    31.08.05
    Beiträge:
    421
    Mein iBook funktioniert sowohl mit UniDSL als auch mit dem MoPS ohne Probleme. Einzig und allein der Cicso VPN ist eine Qual! Das Ding ist so schlampig programmiert, dass die CPU ganz schön ran muss wenn du schneller runter lädst. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass der Mouse-Zeiger anfängt zu ruckeln und alles etwas länger braucht.

    Im MoPS kann ich dir die Fallback Lösung über PPTP empfehlen. Das funktioniert auch mit dem OS X eigenen Client und ist um einiges schneller (ok, aber ohne Verschlüsselung und man wird alle 2 Stunden raus gekickt).

    Über den Fallback kommst du übrigens erstmal ins Uni Netz um dir den Cicso VPN runter zu laden. Eine Anleitung wie's funktioniert findest du irgendwo auf den Seiten des Rechenzentrums.

    Greetz
    Alfisto
     

Diese Seite empfehlen