1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

DSL Anschluss kündigung wegen nichterbringung der zugesicherten Leistung?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von hanebambel, 23.06.07.

  1. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Hi!

    Ich hab mit meinem Internetprovider VERSATEL ein Problem: Ich hab einen DSL6000 Anschluss + Flatrate von denen. Seit ca. 1 Woche liegt die Geschwindigkeit jedoch klar darunter. Hab deswegen auch schon mehrfach bei der Hotline angerufen und das Problem geschildert. Dort wurde mir jedoch gesagt, dass das DSL Modem (welches ich von Versatel erhalten habe) mit 6Mbit synchronisiert hätte und die Leitung OK wäre. Das jedoch ist schlicht gelogen. Hab im Intenet ne Anleitung gefunden, wie mann dem Modem die Verbindungsdaten entlocken kann, und das Modem sagt die Verbindung hätte nur 1 Mbit (siehe angehängtes Bild).

    Hab das Modem schon mehrfach resettet usw. jedoch ohne Erfolg. verbindung bleibt bei 1 Mbit. Da deren Hotline scheinbar nicht an der Lösung des Problems interesiert ist, überlege ich langsam, ob ich den Vertrag wegen Nichterbringung der zugesicherten Leistung kündigen soll. Hat das Aussicht auf Erfolg bzw. hat sowas schonmal jemand durchgezogen?? Hab nämlich echt keine Lust für ne 6Mbit Leitung zu bezahlen, wenn ich die gar nicht nutzen kann...

    CU Jan ;)
     

    Anhänge:

  2. iPoe

    iPoe Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    07.03.05
    Beiträge:
    910
    speedtest.net ??

    was sagt der?
     
  3. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Hi!

    Bin grade nicht zu Hause, kann deswegen nicht schauen, aber Versatel hat im Kundenbereich ihrer Homepage auch nen Speedtest, bei dem man sogar die Ergebnisse an den Service schicken kann. Der sagt auch (schwankend) was von um die 1000 kbit/s downstream. Hab denen das auch schon 3 mal geschickt und ne Störung gemeldet. Die bleiben trotzdem auf ihrem Standpunkt, dass die Leitung 6 Mbit hat...

    CU Jan ;)
     
  4. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Bei mir hatte AOL auch lange Zeit diese Probleme,
    erst seit Sommer 06 hab ich AOL DSL 2000.

    Alle 3 Wochen lief garnix mehr, dann gings wieder,

    das ging immer so weiter.

    Die Geschwindigkeit entsprach nicht mal der ISDN Geschwindigkeit, hab bei etlichen Seiten Speedtests gemacht.

    Dann, im Winter, ging lange Zeit (1 Woche) nix, 10000x dort angerufen, immer Warteschleife, irgendwann gingen dann doch mal nette Mitarbeiter mit ganz schlimm sächsischen Dialekt ran, die mir auch nicht helfen konnten.
    20€ allein für die Gespräche :(

    Dann haben sie die Leitung überprüft, ok, irgendwann lief wieder alles.

    Seit Anfang 2007 ist aber meine Geschwindigeit perfekt, und es gibt keine Ausfälle mehr

    *fraglichguck*


    Ich habe nicht gekündigt, aber mein nächster Internetanbieter wird definitiv NICHT AOL sein.
     
  5. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Bei meinem Alice DSL 16000 Anschluß wird vertraglich lediglich die Verfügbarkeit des Anschlusses selbst,jedoch nicht die Geschwindigkeit garantiert.
     
  6. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Heißt es nicht immer: "maximal xy kBit/s"? Von daher ist doch die Anforderung erfüllt. Es sagt ja niemand, dass man das auch erreichen kann. Und eine Untergrenze wird ja meist auch nicht angegeben. ;)
     
  7. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    [​IMG]

    Das fürchte ich auch. Die frage is nur, ob das haltbar ist, wenn die ein ansonsten identisches Produkt anbieten, welches sich nur in der Geschwindigkeit unterscheidet (in diesem fall DSL2000). Warum sollte ich für DSL6000 bezahlen, wenn ich die identische Leistung auch für weniger Geld von denen kaufen kann??

    CU Jan ;)
     
  8. Vanilla-Gorilla

    Vanilla-Gorilla Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.132
    Hallo!

    Also Versatel wirbt mit bis zu xxxxkBit/s. Dir werden also nicht die vollen 6000 oder was auch immer zugesichert. Von daher erbringen die ihre Leistung. Denn wenn du um 2Uhr Morgens ins Netz gehst, könntest du volle Bandbreite haben. Von daher, wirst du vorzeitig nichts machen können, denke ich.

    Vanilla-Gorilla
     
  9. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Das stimmt natürlich. Ich wäre ja schon zufrieden wenn sich die Geschwindigkeit zwischen 3 und 6MBit bewegen würde. Eventuell kann ich die ja dazu kriegen, dass ich nur 2 Mbit bezahlen muss. Man kann ja auch im Supermarkt nicht 3 Müslipackungen nebeneinander stellen und draufschreiben bis 100g, bis zu 500g und bis zu 1000g, die unterschiedlich teuer verkaufen und trozdem in die bis 500g packung nur 95g füllen ???

    CU Jan ;)
     
  10. ilame

    ilame Granny Smith

    Dabei seit:
    06.05.07
    Beiträge:
    17
    Ich würde das wie folgt angehen:

    1. Prüfe ob, und was zu der Geschwindigkeit in deinem Vertrag steht.
    2. Wenn was zu deinen Gunsten drin steht, würde ich die damit konfrontieren und um eine Vetragsauflösung wegen nicht erbrachter Leistung bitten.
    3. Wenn sie nicht drauf eingehen, oder etwas wie "Leistung nicht garantiert" drin steht wende dich an eine Verbraucherzentrale in deiner Nähe.

    Wenn du es selbst machen willst ist §323 BGB dein Freund. Mit anderen Worten setze eine "ausreichende Frist", schriftlich, mit Androhung der Kündigung bei Nichterbringung der Leistung innerhalb dieser Frist.

    Im übrigen ist es grundsätzlich erstmal nicht zwangsläufig Recht was in Verträgen steht. Das hat sich gerade bei der Telekommunikation in den letzten Monaten des öfteren gezeigt.
     
    #10 ilame, 25.06.07
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.07
    hanebambel gefällt das.
  11. stonefire

    stonefire Granny Smith

    Dabei seit:
    03.01.07
    Beiträge:
    15

    Dem kann ich nur zu stimmen und ich würde ebenso verfahren.

    Außerdem:
    Ich würde dies nochmal von Fachkundigen Menschen überprüfen lassen, da dies derzeit dein stärkster Beweis zu sein scheint. Am besten auch über die Verbraucherzentrale, die können dir da wahrscheinlich helfen. Viel Glück :)
     
  12. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Danke erstmal für die Tipps!!

    Hab Versatel jetzt mal ein Fax geschickt, mit der Aufforderung zu einer Stellungnahme bis übernächsten Montag (Hab das Problem und was bisher geschehen ist auf 3 Seiten geschildert, inklusive Screenshot).

    Mal sehen, ob sich was tut, ansonsten werde ich wohl den Weg über die Verbraucherzentrale gehen.

    CU Jan ;)
     

Diese Seite empfehlen