1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Druckerprobleme mit Word 2004

Dieses Thema im Forum "Office:Mac" wurde erstellt von Jess, 01.08.06.

  1. Jess

    Jess Gast

    Hallo,

    ich habe gerade schonmal das Forum durchsucht und bin auf ähnliche alte Probleme gestossen, die aber nie wirklich gelöst wurden. Vlt weiss jetzt jmd ja etwas mehr.


    Ich beschäftige mich seit anfang des Jahres mit Office 2004 und bin Tag für Tag enttäuschter von dieser Software. Leider muss ich sie aber nutzen, da es die Vorgabe meines Profs für die Diplomarbeit ist.

    Zu meinem Problem. Ich nutze ein Powerbook G4 1,67 GHz mit Os X 10.4.7.Mein Dokument hat etwa 63 Seiten und umfasst 10 MB.Die ersten 2 Seiten sind nicht nummeriert, das Inhalts/Tabellen/Bilderverzeichnis streckt sich auf 5 mit römischen Ziffern nummerierte Seiten. Im Anschluss daran sind alle weiteren Seiten durchgehend nummeriert.

    Möchte ich eine spezielle Seite drucken und gebe die Seitenzahl ein, druckt er meist nicht die Seite, die ich haben möchte. Damit habe ich mich schon fast abgefunden, was aber weitaus schlimmer ist: Er druckt z.B. die Seite 3 überhaupt nicht, auch wenn ich "aktuelle Seite", die er in der Vorschau anzeigt, drucken anklicke. der Job wird zwar zum HP Laserjet 1320 Netzwerkdrucker gesendet, das wars dann aber auch. bisher gab es dieses Problem nicht.

    Versuche ich Seite 5 durch aktuelle Seite zu drucken, druckt er Seite 4.

    Liegt es evtl daran, dass ich auf einiges Seiten Abschnittswechsel eingefügt habe? Diese nutze ich z.b. um 2 Bilder in 2 Spalten nebeneinander darzustellen.
    Waren mehrere Abschnittswechsel auf einer Seite vorhanden, hab es auch Probleme mit der Seitenzahl im Kopfteil (wie vorherige).

    Grüße von der verzweifelten Jess

    p.s. ach ja, aufm win Xp betriebssystem und office 2003 scheint es zu funktionieren.Da wird alles ausgedruckt.
     
  2. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hallo Jess,
    willkommen bei Apfeltalk!

    Ich hab eine Idee für ein vorläufiges Workaround:
    Hast Du schonmal versucht, über den Druck-Dialog ein PDF von der entsprechenden Seite zu erstellen? (Der Button "PDF" befindet sich unten links im Druck-Fenster)

    Wenn das geht, dann könntest Du dieses PDF in Vorschau öffnen und ausdrucken.
     
  3. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    ...und noch ein Nachtrag:

    Mit dem von Dir beschriebenen Problem ärgere ich mich auch schon seit längerem herum. Weil die vielen Bugs von Word kein Mensch 100%ig versteht, und nirgends eine wirklich brauchbare und vollständige Dokumentation für die speziellen Eigenarten der Mac-Version existiert, habe ich mir angewöhnt, Deckblätter usw. als separate Dokumente anzulegen und auszudrucken.
     
  4. Jess

    Jess Gast

    danke !

    klar, soweit war ich dann leider auch schon. Druckt er aber auch nicht.
    Kurioserweise erstellt er mir dann auch noch mehrere pdfs. Anscheinend orientiert er sich an den Seitenzahlen.
    Bei excel ist es noch nervenaufreibender, wenn ich mehrere Tabellenblätter habe, überschreibt er mir das pdf und das letzte Tabellenblatt ist nur noch sichtbar.

    Meine Nerven liegen schon teilweise blank. Besonders weil alle Probleme mit MS gerne von meinen Kollegen hier im Labor auf das Betriebssystem geschoben werden. Was nutz ich auch son komisches OS X ?! Mit Win XP geht das doch problemlos..... Neeee, is klar! Aber wahrscheinlich wisst ihr das selbst bestens bescheid.

    Ich werde jetzt versuchen, die Seite 3 komplett zu löschen und neu einzufügen.Mal schauen, was dann passiert.
     
  5. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Hören die Herren Kollegen sich selbst eigentlich zu beim Reden, oder lauschen sie nur gelegentlich mal rein?

    Zu Deinem Problem kann ich noch sagen: Copy und Paste nimmt Formatierungsfehler in neue Dokumente mit, sodass das Problem meistens bestehen bleibt. Es ist zwar mit einer Menge Arbeit verbunden, aber solche Formatierungsfehler bekommt man nur 100%ig weg, wenn man den Text unformatiert in ein neues Dokument einfügt.

    Ansonsten gelten meine allgemeinen Tipps zum Umgang mit Word.

    Grüße,
    Stefan
     
  6. Jess

    Jess Gast

    Danke Stefan,
    ich habe mir mal deine Tips durchgelesen und mein Dokument nach Formatierungen durchsucht, die zu Problemen führen können. Natürlich waren einige doppelte Leerzeichen hintereinander.
    Das mit Seite 3 löschen und wieder einfügen hat natürlich nicht geklappt. Egal, was auf der Seite abgebildet ist, es wird nicht gedruckt. Ich dachte erst, es hänge mit den recht großen Photos zusammen.
    Jetzt habe ich die Datei mit Office 2003 geöffnet und wieder gespeichert. Hat aber auch nichts gebracht.
    Das Verzeichnisse habe ich entfernt. Das bewirkte, dass ich jetzt zwar die Seiten in der Druckvorschau aufrufen kann, aber gedruckt werden die beiden Problemseiten trotzdem nicht.

    Gib mir mal bitte einen Tip, wie du 2 Bilder nebeneinander inklusive Bildunterschrift anordnen würdest. Mir wurde gesagt mithilfe von Tabellen wäre es am einfachsten. Bisher habe ich das aber noch nciht hinbekommen und handhabe das wie zuvor mit Abschnittswechsel(fortlaufend), einfügen von 2 Spalten.



    Gruß Jess
     
  7. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Tabellen sind ein guter Weg. Füge eine Tabelle (1 Zeile, 2 Spalten) ein und kopiere die Bilder in die beiden Tabellen-Zellen. Die Bildunterschriften kommen dann jeweils darunter.

    Für Bildunterschriften hab ich eine eigene Formatvorlage (Abbildungstext). Damit kann man später leichter ein Abb.-Verzeichnis erstellen. Muss aber nicht unbedingt sein.

    Zum Schluss markierst Du die gesamte Tabelle und machst die Rahmen "unsichtbar".
     
  8. thrillseeker

    thrillseeker Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    06.10.04
    Beiträge:
    3.497
    Was meine Word-Tipps angeht: Natürlich führen zwei Leerzeichen hintereinander nicht gleich zum Absturz des Programms. Es gibt nur nach wie vor viele Leute, die Text mithilfe von Leerzeichen oder Tabs einrücken -- das führt beim nachträglichen Einfügen von Zeichen dann unweigerlich zum Supergau, weil der ganze Text verrutscht.
    Ansonsten sollte man Text ausschließlich mithilfe von Formatvorlagen formatieren. Das gibt weniger Stress als das Formatieren per Hand, und so lassen sich nachträgliche Änderungen im Layout auch einigermaßen leicht bewältigen.
     
  9. Jess

    Jess Gast

    Das mit den Tabellen probier ich gleich mal aus.
    Ja, eine Formatvorlage für Tabellen und Bilder habe ich schon angelegt. Alleine für das Abb.- u. Tabellenverzeichnis.Das per Hand einzugeben wäre eine einzige große Katastrophe. Ausserdem nutze ich sehr viele Querverweise.

    Und Leute, die den Computer wie eine Schreibmaschine bedienen, die gibt es hier auch zu hauf. Einige haben schon den Spitznamen Formatierungslegastheniker.:p

    Finde es aber trotzdem ärgerlich, dass diese blöden und bekannten Bugs nicht repariert werden. MS Office ist das einzige Programm, das bei mir mal gelegentlich abschmiert, Sicherheitsupdates benötigt und wider der Logik ist.
    Immerhin wurde das schon mit der Silbentrennung behoben. Zeitweise konnte ich Berichte nicht bearbeiten, da diese auf Office 2003 erstellt wurden und 2004 nicht kompatibel zur Silbentrennung war.
     

Diese Seite empfehlen