1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drucken über das Internet

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von kruegge, 15.07.07.

  1. kruegge

    kruegge Gast

    Hallo,

    ich habe das Problem das ich von Zuhause aus auf einem Drucker im büro etwa ausdrucken möchte. Der Drucker dort ist via Lan direkt am Router (Fritz!Box) angeschlossen.

    Die Internetadresse vom Büro bekomme ich via Dynamic DNS
    Mein Betriebssysten ist OSX 10.4.10

    Vielleicht kann mir von euch jemand helfen, bzw ist das überhaupt möglich?

    gruß kruegge
     
  2. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Du musst dem Router erzählen, dass er Anfragen am entsprechenden Port auf die interne IP des Druckers weiterleitet. VirtualServer heißt das (bei meinem Router). Aber wenn der Drucker sich nicht per Password schützen lässt kann jeder darauf drucken.
     
  3. kruegge

    kruegge Gast

    Funktioniert nicht

    Hallo,

    ich habe auf meiner fritz box den standard druckerport 9100 auf die ip des druckers weitergeleitet.
    Wenn ich jetzt auf die Internet IP Adresse xxx.xxx.xxx.xxx:9100 drucke passiert nichts.

    Ich habe bei der drucker einrichtung einmal das IPP Protokoll und auch das LPD Protokoll versucht.
    Bei Fritz kann ich jedoch nur das TCP UPD ESP oder GRE Protokoll auswählen.

    Wer weiß rat?

    gruß kruegge
     
  4. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    Ider FritzBox musst du nur Die Weiterleitung einrichten. Welches Druckprotokoll du da durchschickst ist egal. Denk dran in der Firewall den Port zu öffnen. Kann dein Drucker das dann überhaupt? Was für einer ist das? Hat der Hersteller viell ein Extraprogramm im Angebot? Kannst du den Drucker denn über das Drucker-Dienstprogramm erreichen?

    Viell ist die IP ja auch gar nicht mehr erreichbar. Drucke doch mal auf die DynDomain.
     
  5. neversleep

    neversleep Gala

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    53
    Das würde ich ungeschützt nicht tun. Wenn in Deinem Büro ein Rechner (PC, Windows, Unix, ...) läuft würde ich über diesen eine SSH Verbindung aufbauen. Versuchs mal mit desem Client.
    Auf dem Firmenrechner muss dann noch ne SSH-Server-Software und ein Benutzer eingerichtet werden und Du musst noch den Port (meist 22) über den Router an den Firmenrechner weiterleiten.
     
  6. dreistomat

    dreistomat Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    13.02.05
    Beiträge:
    830
    seh das nur ich so?
    ich meine:

    hier wird doch grad nach einer Funktionalität gefragt, die völlig normal sein sollte seit 4-5 Jahren. Da ist doch überhaupt nix Absonderliches dabei. Wieso kann man sowas in heutigen Betriebssystemen nicht mit 3-4 Klicks einrichten?

    Und jetzt mein Lösungsvorschlag, der mir grad einfiel:
    Du kannst doch z.B. via Skype Dateien von zuhause an den Rechner auf Arbeit schicken? Der könnte die doch auch automatisch annehmen ... Dann könnte man doch sicher ein paar Automator-Aktionen zusammenklicken, dass alles was im Ornder /ganzfrischreingeskypedworden liegt automatisch ausgedruckt und anschließend gelöscht (oder in den Ordner /liegtschonimprintertray verschoben) wird.
     
  7. Messerjokke79

    Messerjokke79 Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    600
    klingt als wollte er da keinen Rechner zwischenschalten.
     
  8. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Um welchen Drucker handelt es sich denn?
    Wenn du z. B. per LPD/LPR drucken willst, mußt du Port 515 TCP weiterleiten, bei IPP Port 80 oder 631.

    MfG
    MrFX
     
  9. kruegge

    kruegge Gast

    Ports und protokolle

    Hallo,

    danke erstmal für eure hilfe,

    ich habe in der Fritzbox port 1000 auf die ip des Netzwerkdruckers Xerox Phaser 7400DT auf Port 80 weitergeleitet.

    Ich kann Drucken wie ich möchte IPP oder LPD.

    Von zuhause komme ich ohne probleme auf den webserver des Druckers.

    Nach Angaben von Mr FX versuche ich da ich Port 80 schon drin habe einfach mal mit IPP.

    gruß kruegge
     
  10. kruegge

    kruegge Gast

    geht leider auch nicht

    Hallo,

    ich habe es jetzt versucht jedoch sagt mein OSX jetzt das ich keine berehctigung habe?!?
    Jedoch frage ich mich wo ich ein Passwort oder sowas eingeben kann?

    Generell beherscht der Drucker folgende Protokolle:
    TCP/IP
    Anschluss 9100
    LPR
    IPP
    SNMP
    FTP
    Ethertalk


    gruß kruegge
     
  11. neversleep

    neversleep Gala

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    53
    Ich glaube Du musst den Port 631 benutzen.
    Liess mal hier.

    Über CUPS und IPP hab ich noch das gefunden. Link
     
  12. kruegge

    kruegge Gast

    ich glaube es ist besser

    hi,

    ich glaube mit Port 631 gehts schon besser, zumindest kommuniziert er mit dem Drucker,
    jedoch habe ich nun noch ein rechte Problem: client-error-forbidden

    Ich musste im Druckerwebserver einen Benutzernamen und passwort vergeben.
    Das Problem ist wenn ich drucke fragt er mich nicht nach einer Authentifizierung...

    Hat jemand einen Tipp wie ich das realisiere?

    gruß kruegge
     
  13. Irgendein Held

    Irgendein Held Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    714
    Sicherheitsmäßig würde ich ein VPN erstellen.
    Läuft das, dann hast du keine Probleme und kannst den Drucker normal, als wäre er bei dir Daheim im Netzwerk, ansprechen.
    Ist allerdings nicht ganz einfach..
     
  14. kruegge

    kruegge Gast

    Cups und VPN

    Hallo,

    vielen Dank für eure Hilfe,
    es will nicht klappen obwohl es müsste,

    ine VPN kommt für mich momentan nicht in frage da ich die Firmware der Fritz Box belassen möchte, wir haben relativ oft problemem mit der Telekom, daher will ich die Fehler bei der box ausschliessen.

    Ich denke das ich nicht der einzige bin der dieses Versucht, deshalb wundert es mich umso mehr warum es dazu keinen allgemeinen workaround gibt.

    Ich habe auch mal nach einem speziellen CUPS treiber für den Xerox Phaser 7400DT gesucht konnte den aber nicht finden.

    Das Configurationsmenü sieht so aus: http://www.office.xerox.com/userdoc/P7400/phlink/fh_ipp.htm

    gruß kruegge
     
  15. MrFX

    MrFX Zehendlieber

    Dabei seit:
    01.09.05
    Beiträge:
    4.129
    Moin!

    Client-Error-Forbidden kann auch ein Fehler vom lokalen (Mac)-Drucksystem sein... geht es denn nicht per LPD?

    MfG
    MrFX
     
  16. kruegge

    kruegge Gast

    Lpd ???

    hallo LPD habe ich nicht versucht, da ich dachte das IPP für das Internet sei...

    Ich mache mich mal an LDP
    gruß kruegge
     
  17. kruegge

    kruegge Gast

    Super

    naja so einfach kann es gehen, firewall, den port für lpr freigeschaltet, den drucker als LPR eingerichtet über DynDNS und ab geht die post, ohne probleme.

    Ich suche mir nun einen anderen Port und leite den um, da bringt wenigstens ein bisschen sicherheit.

    Trotzdem Vielen Dank an alle
    gruß kruegge
     

Diese Seite empfehlen