1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Drosselung ohne AGB Hinweis

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Ari-M, 24.03.10.

  1. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Hallo miteinander,

    nachdem meine Kabel 20000 Leitung seit ca 5 Tagen nurnoch DSL 2000 ausspuckt (Laut Speedtest) wundere ich mich doch sehr, dass keine Besserung in Sicht ist.

    Ich habe weder hohen Traffic noch extreme Belastung der Leitung erzeugt.

    Nun zu meiner Frage :

    Ist es rechtens, wenn man als Internetanbieter eine Leitung OHNE Hinweis in den AGB´s drosselt ? Nichterbrachte Leistung ? Minderung ?

    Grüße
     
  2. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Hast du mal bei deinem Provider abgerufen? Was sagtder Router bei den Sync werten? Meiner zeigt an wie schnell die Leitung sein kann und wie die leitungsdämpfung ist.
    Erstellst du den Test über WLAN oder per Kabel?
     
  3. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Zunächst wäre auch der ISP interessant...
     
  4. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Danke für eure Antworten.

    Der ISP ist Komro Rosenheim, ein lokaler Kabelanbieter.

    Wie gesagt, die Leitung lief bereits mit 2,3 Mbit Downspeed - Router ist eine aktuelle Time Capsule.

    Laut Speedtest waren die Werte erst im grünen Bereich (20000) und vor einigen Tagen :


    Ihr Ergebnis:

    Download-Geschwindigkeit: 1897 kbit/s entspricht 237 kByte/s
    Upload-Geschwindigkeit: 600 kbit/s entspricht 75 kByte/s

    Der Provider "prüft" das gerade.... was auch immer das heißen will.

    Grüße
     
  5. DubiDuh

    DubiDuh Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    20.05.08
    Beiträge:
    1.288
    Selbst wenn ... der Provider hat dich in der Hand, da er folgende Klausel im Vertrag hat:
    Wenn sie dir sagen, dass langfristig nur 2000er DSL funktioniert, dann ziehst du leidern den Kürzeren.
     
  6. Keef

    Keef Hibernal

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.010
    Die Aussage von DubiDuh ist korrekt.
    Nur wenn die Geschwindigkeit permanent unter der nächstmöglichen vom Provider angebotenen Geschwindigkeit liegt, sollte eine tarifliche Reduzierung möglich sein. Im vorliegenden Fall werden allerdings nur 10% der versprochenen Leistung realisiert.
     
  7. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Leute - hier gehts um Kabel und nicht um DSL.
    Ich gehe mal davon aus, dass das eher ein technisches Problem denn eine gewollte Drosselung ist.
    Einfach mal abwarten, was die Leitungsprüfung des Providers ergibt.
     
  8. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    So ist es. Bei Kabel treten diese "Probleme" öfters auf.

    Allerdings sollte man sich nicht auf diese Speedtests verlassen... Kein Speedtest hat mir jemals nur annähernd korrekte Leitungswerte ausgespuckt...
     
  9. tonino85

    tonino85 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    12.02.09
    Beiträge:
    316
    Wahrscheinlich steht einfach nicht genug Bandbreite in dem Cluster in dem er angeschlossen ist zur Verfügung und das bleibt auch so bis der Provider die Bandbreite erhöht.
     
  10. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Hallo Leute !

    Um das Thema nochmal anzutreiben :

    Nach wie vor unter 2000kbit....
     
  11. Keef

    Keef Hibernal

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.010
    Und was hast Du seit dem unternommen?
     
  12. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Der Support hatte mir vor 2 Wochen geschrieben, dass es "sofort" an die Technik weitergeleitet wird.

    Wahnsinn... Hauptsache ich bezahle die nicht erbrachte bzw. 10%tig erbrachte Leistung.
     
  13. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Nachhaken, anrufen, anrufen anrufen und beschweren.
     
  14. Ari-M

    Ari-M Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    175
    Bereits erledigt.

    Frechheit sowas, absolute Frechheit - Minderung währe ja eine Lösung, aber ich zahle sicher nicht vollen Preis für 10% der Leistung
     
  15. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Hast du die AGB's gelesen? Steht dort irgendwo ein Bandbreitenkorridor? Wenn nicht, dann zählt "bis zu 32000"
     
  16. Keef

    Keef Hibernal

    Dabei seit:
    17.07.09
    Beiträge:
    2.010
    "Bis zu 32000" bedeutet aber nicht zwingend, dass der Anbieter, wie im vorliegenden geschilderten Fall, nur 10% der versprochenen Leistung liefern darf. Ansonsten hätte er auch nicht von sich aus den Techniksupport beauftragt, sondern in seiner Antwort den von Dir geschilderten Passus angeführt.
     
  17. NobiMan

    NobiMan Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    08.09.09
    Beiträge:
    978
    Das reicht nicht!
    In Deutschland zählt immer noch: Wer schreibt, der bleibt!
    Provider anschreiben (nachweisbar) und Fristen setzen, sonst lassen die Dich ewig hängen!
     
  18. iThink

    iThink Pomme Miel

    Dabei seit:
    04.12.09
    Beiträge:
    1.481
    Keef, ich meinte damit ja nicht, dass es rechtens ist, aber die Provider berufen sich darauf leider in der Praxis... Da muss man wirklich hartnäckig bleiben, so dass da mal was passiert.
     
  19. bmf89

    bmf89 Normande

    Dabei seit:
    27.06.08
    Beiträge:
    581
    Bingo! Das ist die einzige Möglichkeit die dem Themeneröffner bleibt, falls die "Drosselung" weiterhin stattfindet.

    Es gibt gesetzliche Vorschriften wie hoch die Mindestbandbreite sein muss! Soweit ich weiß waren das bei 16000 um die 6000, also kann bei einer 20 000er Leitung keine 2000er Mindest sein!


    BTW: Irgendwie ist dieser Anbieter nicht gerade seriös!! Es heißt AGB und nicht AGBs ... und dann als WebMailer einfach RoundCube zu verwenden, anstatt was eigenes auf die Beine zu stellen ... naja ...
     

Diese Seite empfehlen