1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

drobo macht irgendwie probleme

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von scco, 27.11.08.

  1. scco

    scco Elstar

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    72
    hey ho, überall hört man nur tolles über den drobo,
    also hab ich mir so ein teil gekauft - hab damit aber laufend irgendwelche probleme.

    als arbeitslaufwerk ist es jedenfalls nicht zu empfehlen, besonders nicht wenn
    man viel videoschnitt macht oder allgemein mit großen datenmengen rumspielt.

    mind 3 mal am tag meldet sich drobo ohne ersichtlichen grund, und meint meine daten
    sind nicht sicher - obwohl ich total neue 1,5 TB platten drin habe ...

    2 mal ist schon eine platte "angeblich" kaputt gewesen - hat rot geblinkt, derweile ist
    die platte total in ordnung wie ich dann in meinem mac überprüft habe...

    wie lächerlich ist denn die warnung - festplatte kaputt - wenn man ihr nicht vertrauen kann?

    und das schlmmste - mein drobo geht einfach immer mal so zwischendruch AUS - also es
    disconnected von meinem mac - und dann kann ich erstmal 4 minuten nicht drauf zugreifen,
    sämtliche programme stürzen dabei dann auch ab - zb. itunes ....


    ich habe mich jetzt dazu entschieden, den drobo nur als time machine backup lösung
    zu verwenden, was also bedeutet das ich dann doch doppelt so viele platten bauche...

    bin irgendwie unzufrieden - bin ich da der einzigste ?
     
  2. koksnutte

    koksnutte Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    299
    uhm warum schickst du das teil nicht einfach zurück? wenn das ersatzgerät auch nicht richtig funktioniert würd ich mein geld zurückverlangen! drobo is ja nich grad günstig...
     
  3. Mocsew

    Mocsew Moderator Hardware/Netzwerk
    AT Moderation

    Dabei seit:
    28.01.07
    Beiträge:
    3.564
    Auch neue Platten können defekt sein.

    Ich würd das Teil austauschen. Meine CubeStation meldet sich auch ab und an, dass das Raid nicht mehr in Ordnung wäre. Das liegt aber daran, dass meist eine Platte beim Start aus dem Standby zu spät "aufsteht" - quasi wie der Anschiss bei der Grundausbildung. Meist reicht es, das Ganze herunterzufahren und aus dem Off-Zustand neu zu booten.

    Ansonsten ... wg. dem Ausschalten: Das Teil hat doch sicher irgendwo ein Log, wo man hineinschauen könnte, oder?
     
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Dann hörst Du entweder nicht überall hin oder nicht richtig zu. Ich hege keine Sympathien für das Ding und hab das hier auch schon mehrfach begründet.

    Gut, in dem Fall würde ich die Ursache weniger beim Drobo als bei den Platten suchen. 1.5 TB Platten sind aufgrund der hohen Speicherdichte extrem anfällig. So anfällig, das 2 oder mehr davon in ein Gehäuse gesteckt sich durch Vibration und Wärme gegenseitig abschiessen. Die Fehlermeldung (ich denke mal auf Basis des SMART-Status) kann ich damit nachvollziehen.

    Sehr lächerlich, wie einer der größten Verwender von Festplatten - google - in einer Studie zur Aussagekraft von SMART-Meldungen herausgefunden hat: http://www.heise.de/newsticker/Google-Studie-zur-Ausfallursache-von-Festplatten--/meldung/85428. Nachzulesen im Original in diesem PDF-Download: http://labs.google.com/papers/disk_failures.pdf

    Aus oder Disconnect? Das sind zwei verschiedene Paar Stiefel. Im ersten Fall würde ich mal die Stromspareinstellungen überpüfen und ggf. komplett rausnehmen. Im zweiten Fall mal das Protokoll von AFP auf SMB umstellen, das etwas robuster ist, was den Erhalt einer Verbindung angeht.

    Entschuldigung: wie bescheuert masochistisch muß man sein, einem Teil, mit dem man im operativen Einsatz schlechte Erfahrungen gemacht hat sein Backup anzuvertrauen?!

    Gruß Stefan
     
  5. scco

    scco Elstar

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    72
    mhm

    naja hab jetzt 2 x 1,5 TB platten wieder im mac als raid

    und mach ein time machine backup auf 2 kleinere platten auf den drobo,
    das sollte ja eigentlich reichen für den normal gebrauch.

    zurück geben is glaub ich nicht als geschäftskunde mit bei cyberport oder ?
    ich will ja auch keinen "neuen" oder "ausgetauschten" ...

    kann natürlich auch an den platten liegen - mal guggen ob sie im mac
    als raid gut laufen.

    und ja - ich bin ein totaler masochist :)
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Nein, aber das liegt dann nicht mehr an den Platten, sondern an der Software-RAID-Funktion des Apple Festplattendienstprogramms … :oops:

    Rückgabe innert 14 Tagen ist für Privatleute only.

    Gruß Stefan
     
  7. tharwan

    tharwan Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    1.085
  8. blnandreas

    blnandreas Elstar

    Dabei seit:
    26.03.04
    Beiträge:
    74
    also ich hab hier 'n DROBO seid mehreren Wochen im Dauereinsatz, voll bestückt mir verschiedenen Platten verschiedener Hersteller und verschiedener Größen. DIe größte hängt im Slot 1 die kleinste im Slot 4. Eine Platte habe ich im laufenden Betrieb bereits gewechselt und dabei "normal" mit dem DOBO weiter geackert. Nach knapp 30h waren die Daten wieder sicher.

    Wenn es überhaupt etwas zum bemängeln gibt dann die Verzögerungszeit nach dem Aufwachen des DROBOS. Die ist etwas länger, wenn man mindestens eine Platte im Rack hat, die von sich auch einschläft. Ansonsten tut der DROBO brav wie man ihm befiehlt, speichert große iTunes Bibliotheken, zeichnet brav Filme oder Musik auf ohne zu ruckeln und macht auch sonst die Speicher und Löschaktionen ohne großartig zu zucken...
     
  9. scco

    scco Elstar

    Dabei seit:
    12.01.08
    Beiträge:
    72
    heyo ja es sind genau die 1,5 TB seagate platten. auch IM mac machen sie komische sachen - z.b. wenn ich itunes an habe und von den platten musik höre - setzen die platten teilweise 15 - 30 sekunden aus.... das ist total krank. dazu gibts auch ein thread irgendwoe - und ich habe mal seagate angeschrieben wegen firmware update oder so was....

    auch krank oder ? firmware update auf ne festplatte - wie nerdig kann man noch werden ...


    gut nun hab ich derzeit im drobo 400, 750, 1000 gig platten drin, und scheint zu gehen - obwohl : gestern hat er mir auch gesagt :
    daten nich sicher, alles hat geplinkt stundenlang - und in meinem widget stand wieder nur "Ready for connection"

    das bedeutet - ich war nicht mit dem scheißteil verbunden - es hat wild rumgeblinkt - und letzendlich hab ich einfach den
    strom rausgezogen - denn einen an und ausschalter hat das teil nicht ...

    wenn ich nur wüsste was man gegen dieses "connection verlieren" machen kann ?!
     
  10. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hi stef.
    so wie ich das verstanden habe, hat er das teil direkt über (hoffentlich) FW am gerät hängen.
    zumindest war von der share lösung noch nichts zu lesen.

    ausserdem muß auch ich sagen, das mich dieses drobo teil ein wenig überrascht hat.
    solide gebaut und mit guten ideen.

    allerdings wird es auch bei mir wieder rausfliegen.
    man sollte sich überlegen, was einem wichtig ist.
    aber 18/22 MB/s schreiben/lesen ist mir doch ein wenig zu wenig.

    ja und dann noch der kleine nachteil, das dieses teil nicht so einfach abmelden läßt.

    aber sonst muß ich sagen.....die idee ist gut die ausführung auch soweit.
    aber wie erwähnt...der speed schmeißt uns dann doch 5 jahre zurück.

    ciao
    mike
     
  11. freeman11

    freeman11 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    68
    Hallo,

    gut zu wissen das der Drobo auch schwächen aufzeigt. Wollte mir demnächst einen zu legen.
    Das werde ich dann wohl lassen.
    Aber eines würde mich interessieren. Wie ist der Geräuschpegel des Drobos mit voller Bestückung an Festplatten?

    Hat jemand schon Erfahrung mit der Lösung von Lacie (4Big & 5Big) gemacht als Alternative zum Drobo?
     
  12. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    genaue auskunft kann ich über den geräuschpegel nicht geben.
    mein büro ist kein wohnzimmer :)

    aber ich bin mir sicher, das es relativ leise ist. sonst wäre es mir aufgefallen.
    der verbaute lüfter ist ja auch sehr groß. d.h., der muß nicht volles rohr fahren, damit er die wärme wegbringt.
    anders wie bei anderen platten.

    und....bevor ich mir auch nur irgendwas von LACIE kaufe, schmeiß ich meine daten lieber gleich weg.
    ist billiger.
    also...da vertraue ich den aldi/hofer/geil/blödmarkt platten noch eher meine daten an.

    wenn du dir wirklich ein externes RAID5 kaufen möchtest,
    dann schau mal bei raidsonic vorbei.

    ciao
    mike
     
  13. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ack - allerdings ist die Dokumentation, sowohl die gedruckte, wie auch die auf der Webseite, etwas - freundlich ausgedrückt - verbesserungswürdig. Schon die schlichte Tatsache, das man zum Entnehmen der (mir pers. etwas zu windigen) Trays diesen komischen »Plastikschlüssel« hernehmen und ins passende Lock stecken muß erschliesst sich einem unbedarften Anwender nicht auf Anhieb.

    Gruß Stefan
     
  14. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    oops....jetzt müssen wir mal sehen, ob wir vom gleichen teil sprechen ;)
    also plastik lock schlüssel ist mir fremd.
    ich hab das drobo II hier mit FW800.
    kann es sein, das du noch das drobo I mit "nur USB" meinst ?

    also mein teil sieht so aus (wow....wie das klingt)

    [​IMG]

    da links sind plastik hebel, die man einfach nach links schiebt und dann flutscht die platte 2-3 cm raus.
    also...so soll es sein. naja... sagen wir er macht es.
    die samsung platten müssen irgendwo ein bissl dicker sein. die schiebt er nämlich nicht raus.
    da geht ohne schraubenzieher nix.

    aber alles in allem, sind dir tray´s sehr stabil. auch der plastik hebel.
    da hätte ich nix auszusetzten.

    ach ja, weil ich jetzt nochmal darauf geachtet habe.
    zum booten braucht das teil ein wenig. würde sagen....eine minute.
    in dieser zeit bläst der lüfter ein wenig. also man hört ihn.
    nacher...auch unter volllast (mehrere GIG kopiert) merkt man ihn nicht mehr.
    ich würde sagen...wie ein G5 im normalbetrieb.

    ciao
    mike
     
  15. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich glaube nicht - ich bezog meine Äußerungen auf die Raidsonics nicht aufs Drobo. Und diesen Plastikpinökel hab ich sowohl beim SR5650-4S-WBS1 als auch beim SL7650-4S-L4D vorgefunden. Dito die lumperten Trays, die mit montiertem Abstandshalter geliefert werden müssen, damit sie den Transport überleben.

    Gruß Stefan
     
  16. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    my fault....
    natürlich. wer lesen kann....aber zu meiner entschuldigung.....hatte erst den ersten kaffee.

    hast natürlich recht.
    der plastik schlüssel ist schon ein bissl grindig.
    aber sind wir uns ehrlich. bei diesen preisen, darf man sich auch nicht das megateil erwarten.
    wobei ich aber von der verarbeitung der raidsonic alias stardom häusel überzeugt bin.
    hab ein 3 oder 4 jahre altes teil mit RAID0 und intern PATA bei einem kunden 24/7/365 als backup platte laufen. ist noch nie ausgefallen. weiß aber die typenbezeichnung nicht mehr.
    aussehen tut es so, nur AFAIK ohne display.

    [​IMG]

    aber mich würde auch was interessieren...

    hast du die teile irgendwo im zugriff, damit du was "ungefähr" über die performance sagen könntest ?

    betreibst du das 19" teil als iSCSI gerät am mac ?
    welche performance bringst du damit zusammen ?

    und hast du das SR5650-4S-WBS1 an einem FW 800 hängen ?
    bei mir hängt es bei einem kunden (200 km weg von mir) an einem iMac G5, am FW400.
    mich würde interessieren, ob es am 800er schneller ist.
    leider hab ich es damals diesbez. vergessen zu testen :(

    ciao
    mike
     
  17. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Die Installation läuft gerade. Ich hatte bisher nur eine lokale Testinstallation mit dem Teil und die halt nur hilfsweise über einen steinalten 10 Mbit-Hub. Da gings mir nur um die grundsätzlichen Dinge, noch nicht um Performance ;). Produktiv wird das Ding direkt verkabelt an zwei XServes hängen, sprich: Gigabit sollte eigentlich gelingen. Testergebnisse werde ich dann mal nachreichen. Bevorzugtes Tool deinerseits, damit Du die Ergebnisse sauber vergleichen kannst?

    Auch davon hatte ich nur ein Teil im Test. Die Verbindung lief über FW800, aber auch dort habe ich keine Performance gemessen. Ich würde aber schon unterstellen wollen, dass FW800 fixer ist als FW400. Nebenbei: das Teil hätte nur noch USB 2.0 als Vergleichsmöglichkeit gehabt. Die Antwort auf die Frage ob es »schneller ist als« hätte ich Dir insoweit eh schuldig bleiben müssen. Kurz: für meinen gedachten Anwendungsfall (s.o.) stellte sich das Gerät mit 2 x FW800 als das Falsche heraus.

    Gruß Stefan
     
  18. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich verwende gerne das system test teil von aja kona (direkt download link)
     

Diese Seite empfehlen