1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dreieck unter geöffneten Programmen im Dock

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von gago, 20.10.07.

  1. gago

    gago Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.02.07
    Beiträge:
    302
    Hi,

    das Dreieck erscheint immer unter einem Programm im Dock, wenn ich dieses öffne. Es bleibt aber auch da, wenn ich das Programm schließe über die rote Taste. Weshalb ist das so? Besteht ein Unterschied zwischen Programm schließen und Programm beenden?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. themoetrix

    themoetrix Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    465
    ja, wenn du ein programm schließt, dann schließt du nur das fenster des programms, das beendet aber nicht das programm!
     
  3. gago

    gago Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.02.07
    Beiträge:
    302
    Achso, also muss ich das in dem Menü machen, wo der Programm name steht und dann auf beenden.
     
  4. ahuebenett

    ahuebenett Morgenduft

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    171
    Mit der "roten Taste" schließt du nicht das Programm, sondern nur das Fenster. Da das Programm ja weiterläuft (siehst du an der Menüleiste) wird das Programm im Dock weiter als aktiv gekennzeichnet. Das Programm kannst du z.B. über Apfel+Q schließen.
     
  5. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Apfel-Q klappt übrigens auch, wenn das zu schließende Programm in der Anzeige der aktiven Programme ausgewählt ist. Diese Anzeige erscheint bei Apfel-Tab.
    Gibt es für diese Anzeige eigentlich einen speziellen Namen? o_O
     
  6. MacMan2

    MacMan2 Gast

    Programmumschalter oder Jumper ;)

    MacMan2
     
  7. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Das meinst Du aber nicht ernst, oder?
    Quelle?
     
  8. gago

    gago Ribston Pepping

    Dabei seit:
    08.02.07
    Beiträge:
    302
    Vielen Dank, ihr habt mir sehr geholfen!
    Ich drücke also Apfel+Tab, wähle ich das zu schließende Programm aus und dann drücke ich Apfel+Q.
    Nimmt ein Programm großartig Arbeitsspeicher weg, wenn es noch aktiv ist?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Du kannst auch Control-Klick auf das Icon im Dock machen zum Schließen. In der Regel gibt es keine Programmfenster bei OS X, sondern Dokumentenfenster. Du brauchst Programme nicht zu schliessen, um Speicher freizubekommen. Die Speicherverwaltung regelt das.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=107918
     
  10. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    "Klicken und halten" ist wohl Anfängerfreundlicher. :)
    Und mit gedrückter Wahltaste ("Alt") gits ein Zuckerl.
     
  11. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Warum kann man Programme eigentlich nicht mit Alt+F4 beenden? ;) Just kidding...
     
  12. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Ja, aber ich halte ihn für einen Windows-Profi-User. Ich hätte wohl sogar Rechtsklick schreiben müssen ;)
     
  13. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ich finde es immer wieder interesannt, mit wie wenig beschäftigungsaufwand die leute hier ihre probleme posten.

    "...gehts net gleich.....posten wir mal im forum..."

    gibt es keine autoditakten mehr?
    OS X läßt sich ja wirklich mit hausverstand bedienen.
     
  14. helge

    helge Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    1.466
    Die Antwort auf diese Frage ist bei Mac OS X eher ungewöhnlich.
    Speicher nimmt das Programm weg - RAM aber nicht.

    Erklärung: sobald der RAM voll ist, wird der Speicher des Programms einfach auf die Festplatte ausgelagert.
    Im Endeffekt wird das System aber trotzdem langsamer: das Programm muss erstmal ausgelagert werden - das kostet Zeit. Und es wird erst bei Bedarf ausgelagert - kombiniert mit dem Start eines anderen Programms (weshalb ja das alte Programm ausgelagert werden muss) und den sich dadurch "überschneidenen" Festplattenzugriffen, verlangsamt sich das System.

    Andererseits kann man, wenn man nur die Fenster schließt, ohne das Programm zu beenden, Zeit sparen, wann man das Programm erneut aufruft/starten will. Gerade bei großem Arbeitsspeicher bleibt das Programm im RAM und ist sofort verfügbar.
     
  15. macgroupie

    macgroupie Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    385
    Ausnahme: Steinberg Sequel

    Gibt es noch mehr Software auf dem Mac, die sich so untypisch verhält?
     
  16. meiser

    meiser Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    24.08.06
    Beiträge:
    260
    z.B. PhotoBooth, TV-Browser, Smultron, CandyBar, GoogleEarth
    schliessen sich zumindest auch komplett, wenn man auf das rote x klickt.
     
  17. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Alle Programme mit nur einem Fenster werden sofort beendet. ;)
     
  18. macgroupie

    macgroupie Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    11.02.07
    Beiträge:
    385
    Safari aber nicht, hat auch nur ein Fenster nach dem Start. Oder was genau meinst du?
     
  19. Freddy K.

    Freddy K. Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    05.12.05
    Beiträge:
    2.404
    Safari hat sehr wohl mehrere Fenster.

    Überleg doch mal was passiert wenn du in Safari mit mind. 2 offenen Fenstern arbeitest, du schliesst eines der Fenster mit X und Safari wird beendet. ;)
     
  20. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Wie so oft bei der unterschätzten "Alt"-Taste.
     

Diese Seite empfehlen