1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Downloadportal für Musikvideos (Rechtsfragen)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Zettt, 03.07.07.

  1. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Hallo,

    Ich darf als studierender derzeit ein Assignment anfertigen zum Thema "Copyright".

    Aufgabe: Ein Downloadportal für Musikvideos rechtlich abklären

    Unser Dozent sagte, ein guter Rat wäre es das ganze anhand eines einzelnen Videos zu machen.

    Meine Idee war es jetzt, sämtliche Personen die bei der Produktion eines solchen Videos dabei sind rechtlich abzuhandeln. Also wo ihre Leistungsschutzrechte liegen, wer was wie wann abtreten muss usw.
    Denkt ihr ich bin damit auf dem richtigen Dampfer?

    Soll ich mir da die ganzen dicken Schinken aus der Bücherei holen oder habt ihr eine bessere Idee wie man das angehen kann?

    Danke
     
  2. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Ich weiss nicht ob ich das richtig verstanden habe, aber wenn du über ein Downloadportal schreiben sollst...was haben die Leute mit der Produktion zu tun? Ich bin selbst dabei gerade ein Downloadportal (auch mit Videos) zu eröffnen und dich sollte nur interessieren: das Label welches die rechte hat (problematisch wird es mit den Linzenzen für internationale und Länderbergenzte Downloads) über das Musikstück oder den Film, dann eventuell das Verkaufsmedium (in meinem Fall kann man auch per SMS zahlen, da gibt es dann auch wieder rechtliche einschränkungen, oder CC Karte) und schliesslich der Shop allein! Hinzukommen rechtliche Fragen:
    - die Preview Clips
    - Länderfragen (ist ja von Land zu Land unterschiedlich - gibt ja nicht umsonst so viele iTunes stores)


    Generell will ich einfach nur sagen...warum alle Personen abhandeln die mit dem Video zu tun gehabt haben? Du willst dich doch auf das Downloadportal beziehen...und da kommen nur die Verkäufer (das Portal) und der Vertreter (Label, Studio, etc.) in Frage...
     
  3. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Ja gut OK. Sorry dann eben die Plattenfirmen. Aber das beantwortet ja grundsätzlich nichts meine anderen Fragen. Nach der des zum Ziel kommens und der Informationsquelle
     
  4. mschoening

    mschoening Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    21.02.07
    Beiträge:
    1.764
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass es darüber so viel Literatur gibt! Es ist ja noch ein relativ junges Gewerbe...
     
  5. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Was? Musikverwertung? Im Prinzip handelt es sich ja um nichts anderes als einen On-Demand Fernsehsender. Und Non-On-Demand gibt es ja schon. Siehe MTV und den gibt's doch schon einige Jahre anyway.

    Weiss sonst nicht noch jemand Rat?
     
  6. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Schau dich im Urheberrecht um, da sind die wichtigsten Paragraphen für den ganzen Kram versteckt.
    Bei weiteren Fragen einfach PN.
    Gruß
     
  7. Zettt

    Zettt Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    16.10.05
    Beiträge:
    3.374
    Wo finde ich dieses Urheberrecht denn? Meinst du damit den grossen, dicken Schinken aus der Buecherei?

    Wollte das zwar eigentlich hier oeffentlich weiter diskutieren, das evtl. andere auch noch was davon haben. Aber PM ist demnaechst gleich sofort fast unterwegs.
     
  8. Alferd

    Alferd Auralia

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    202
    Interessant ist da sicher das KunstUrhG klick

    [edit] Sehe gerade, daß hier wesentlich mehr drin steht.
     
  9. T-lo

    T-lo Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    28.11.06
    Beiträge:
    889
    Ich finde allerdings den den Grundgedanken von Zettt aus dem ersten Post ganz gut!

    Es hat zwar primär nichts mit dem Downloadportal für Videos zu tun, kann aber die Sache um einiges klarer gestalten, wenn man die einzelnen Gewerke die an der Produktion des Videos beteiligt sind mit einbindet.
    Das beste Beispiel ist doch der Regisseur. Er wird sich nicht weniger als Künstler sehen, als die Musiker das tun. Auch der Kameramann hat wahrscheinlich ein abgeschlossenes Studium - ob "Kamera" direkt, oder etwas moderner "Audiovisuelle Medien". Wenn man nun also von ganz vorne beginnt, die Rechte und Ideen in diesem Video "aufzudröseln", erklärt sich auch später das Vermarktungsrecht des Labels besser - denn gerade in der Musik wird doch oft gesagt "Die Labels die sacken doch bloß die Kohle ein, und machen gar nix!"...

    Von daher fände ich es schon sinnvoll, wie er es anfangs geschrieben hat - wenn auch sehr aufwendig... Aber was tut man nicht alles für einen Schein mit ner guten Note, nicht wahr... ;)
     

Diese Seite empfehlen