1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DOS Bootimage

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von macindy, 21.10.05.

  1. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Hallo zusammen!

    Ich bräuchte für den TFTP Boot ein DOS Image - wie kann ich denn sowas mit OS X erzeugen?
    Über das Diskutil ist es leider nicht bootfähig.
     
  2. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    zumindest legal gibt es da keine chance - nur DOS/Windows darf etwas DOS-bootfähig formatieren - denn bootfähig heisst ja nur, dass ein mini-betriebssystem darauf ist, und dafür muss man das betriebssystem auch besitzen. und ein mac-taugliches programm, was dies trotzdem illegalerweise macht, wäre mir nicht bekannt (habe allerdings auch nie gesucht). für linux gibt es sowas, aber ohne os x-port...
    aber kannst du etwas genauer sagen was du willst - tftpboot hat eigentlich herzlich wenig mit DOS zu tun - es sei denn, du willst eine DOS-kiste über tftp booten, und dafür brauchst du eine DOS-lizenz sprich eine DOS-Diskette und ergo etwas, von dem aus du das gute alte format -s c: machen kannst....
     
  3. Trapper

    Trapper Boskop

    Dabei seit:
    12.05.05
    Beiträge:
    213
    Eine relativ gute Auswahl an Bootdisk-Images gibt es hier.
     
  4. macindy

    macindy Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    21.12.03
    Beiträge:
    6.279
    Wenn ich ein Biosupdate machen will geht das überhaupt per PSX/TFTP?

    Und was mache ich wenn der Rechner kein Floppy hat (und vielleicht auch noch kein CDROM - USB Stick oder? und wie krieg ich da jetzt das System drauf?
     
  5. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    :D:D:D

    Lieber Gerd, ich ueberlege in den letzten Tagen auch immer haeufiger, ob ich "das Ganze mit den Computern" nicht komplett sein lasse und mich lieber den schoenen Dingen des immer kuerzer werdenden Realen Lebens widme ...

    ;)

    Gruss, Tom
     
  6. mullzk

    mullzk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.529
    das hängt von system zu system ab - bios-update per klassischem tftp gibts schon länger, war aber immer sehr dünn verbreitet (weil weder dafür konzipiert noch dafür geeignet, liebe cisco) und psx zieht erst langsam an. usb-stick kannst du vergessen, da brauchst du bereits schon relativ viel OS um überhaupt darauf zugreifen zu können, während es für cd-rom durchaus mechanismen gibt, von aussen her ein miniatur-os aufzupropfen und zu aktiveren...

    meines wissens der häufigste mechanismus für bios-updates sind immer noch kleine krüppelprogramme, die meist nur unter win3.1 oder so etwas laufen :eek:

    erneut: mehr informationen erleichert das hilfestellen...
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.907
    Es geht manuell über fdisk.

    Wenn du dir von einer x86-fähigen Darwin-CD den Ordner '/usr/standalone/i386' geborgt und an der entsprechenden Stelle bei dir im System niedergelassen hast.
    (Dort ist u.a. der nötige MBR-Code drin...)
     
  8. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.907
    LOL

    *DER* war gut... :)
     
  9. Ram

    Ram Riesenboiken

    Dabei seit:
    19.06.05
    Beiträge:
    286
    auserdem gibts ja noch opendos
     

Diese Seite empfehlen