1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DLNA & Mac

Dieses Thema im Forum "Apple TV" wurde erstellt von donfelipe99, 09.11.09.

  1. donfelipe99

    donfelipe99 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    5
    Kann mir jemand sagen, ob es möglich ist per DLNA Client Videos etc. vom Mac (MacBook 13'') aus am TV (Philips 37PFL9604H/12) anzusehen? Kennt jemand einen guten DLNA Server für Mac? Hat jemand Erfahrung mit dem Setup?

    Ich wollte eigentlich direkt per DVI/HDMI eine Verbindung schaffen, nur muss ich dann extra noch eine Audioverbindung legen. Zudem spricht die Distanz (ca. 10m) gegen so eine Lösung.
    Audio z.B. von VLC über AirTunes/AirFoil ergibt wiederum dieses Delay, das man wieder manuell ausgleichen muss.

    Kurz, was denk ihr ist die beste Lösung?

    Danke für die Hilfe!
     
  2. afri

    afri Maren Nissen

    Dabei seit:
    01.09.07
    Beiträge:
    2.319
    Kurz gefragt: musst Du nicht die LAN-Verbindung nehmen, sprich die RJ45-Buchse, denn die ist DNLA-zertifiziert?
    Gruß
    Andreas
    PS selbst für Windows finde ich keinen Server, mich interessiert's also auch...
     
    #2 afri, 09.11.09
    Zuletzt bearbeitet: 09.11.09
  3. donfelipe99

    donfelipe99 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    5
    @afri:

    Auf der Philips Website steht in den "Technischen Daten": DLNA Media Browser.
    Der Zugang muss per Ethernet (also die RJ45-Buchse) oder Wifi möglich sein.
    Für Windows muss es gehen.
     
  4. Rais

    Rais Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.12.03
    Beiträge:
    1.089
    Der mir am besten erscheinende Server ist eyeconnect, gibt es als 30 Tage Ausprobierversion von elgato. Daneben gibts noch PS3 Media Server , mit dem ich nichts richtiges anfangen konnte.

    Verwendete Hardware: MacMini (aktuelle version) mit SL, Sony Bravia Fernseher 52kdlxxxx. Funktioniert. Die Video - und Bildinhalte müssen den Vorgaben des Empfängers (also Fernseher) entsprechen (jpeg, avi....)
     
  5. donfelipe99

    donfelipe99 Erdapfel

    Dabei seit:
    15.02.08
    Beiträge:
    5
    Also ich hab nun alles was ich irgendwie an Mediaservern gefunden habe ausprobiert.
    Die besten sind:
    http://www.twonkymedia.com/installs.html
    http://www.elgato.com/elgato/int/mainmenu/products/software/EyeConnect.de.html

    Beide funktionieren generell. Wobei auch beide manchmal Fehler im Stream erzeugen. Bilder & Music funktionieren gut. Ich hab alles per WLAN getestet.
    Vom Gefühl her würde ich sagen, dass Twonky stabiler ist, eyeconnect ist aber von der Usability viel besser. Eyeconnect bietet auch den Zugriff auf das EyeTV Archiv. Allerdings lässt sich auf meinen TV das .eyetv-Format nicht abspielen. Wie "Rais" auch schon schreibt ist das natürlich abhängig vom Endgerät. Bei Philips geht z.B. auch mp4 nicht.

    Großer Nachteil an Eyeconnect ist, dass die Vollversion € 50 kostet.
    Hat irgendjemand noch Erfahrungen mit anderen Servern?
     
  6. wurzelchensen

    wurzelchensen Ingrid Marie

    Dabei seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    264
    Ist zwar schon etwas älter der Thread, aber mich würde auch eine gute Lösung interessieren.

    Bis jetzt habe ich TVMOBILI ausprobiert, was auch gut läuft und gratis ist. Nachteil ist, dass es als Root läuft ?!?, viel CPU braucht wenn es nicht gerade konvertiert und keine native UI hat.

    PlayBack welches ich auch getestet habe, scheint für mich unnütz zu sein, da es nicht "on the fly" konvertieren kann ...
     
  7. Scotch

    Scotch Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    6.247
    Ich würde auch zu Twonky raten. EyeConnect ist komfortabler, zickt bei mir aber mit allen möglichen Geräten 'rum. Twonky tut's einfach.

    HTH,
    Dirk
     
  8. fiona

    fiona Idared

    Dabei seit:
    17.02.10
    Beiträge:
    25
    Hi! Ich möchte das Thema wieder erwärmen, da es hier gerade super aktuell ist.
    Wir haben uns (endlich) einen FlachbildTV gegönnt (Sony Bravia) mit Full HD und DLNA-Funktion.
    Nun haben wir auf dem iMac die 30-Tage-Testversion von eye connect und nicht so gute Erfahrungen bisher damit gemacht.
    Es kann sein, dass wir einen Fehler in den Einstellungen haben oder aber, dass das System einfach nicht läuft.

    1. Die konvertierten Filme sollten eigentlich laufen, da das Format stimmt, werden im TV auch erkannt, aber nicht abgespielt.
    2. Die Fotos werden sehr, sehr klein dargestellt, obgleich sie als grosse Datei auf dem Rechner liegen (mind. 4 MB pro Bild als jpg). Ein ganz wichtiger Punkt für mich als Hobby-Fotografin. Ich möchte die Bilder im Querformat gerne bildschirmfüllend sehen.
    3. Musik wird nur mp3 gestreamt. Wobei die bei iTunes gekauften Titel somit nicht übertragen werden, da diese ein anderes Format haben und/oder aber wegen der Rechte (DRM geschützt) nicht gestreamt werden. Ich könnte diese natürlich mit etwas Qualitätsverlust umwandeln und erneut probieren, aber vielleicht gibt es eine ganz andere Lösung für das Streamen generell.

    Frage Nr. 1: Wie sind bitte eure Erfahrungen mit DLNA und den Formaten?
    Frage Nr. 2: Alternative: ein Apple-TV unter dem Weihnachtsbaum ... wären dann die Probleme gelöst??? Dann wäre die DLNA-Funktion im TV aber eine völlige Fehlinvestition ...
    Frage Nr. 3 Zeigt Apple-TV die Fotos von iPhoto bildschirmfüllend im Fernsehen an?

    Danke vorab
     
  9. robiv8

    robiv8 Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    713
    1. Wie macht sich das bemerkbar? Fehlermeldung, nur SW, nur Ton ..
    2. Eine "grosse" Datei min. 4MB hat nichts mit der grösse des Bildes zu tun. Aber das weisst du bestimmt als Hobbyfotografin ;)
    3. Ich nutze Generel nur mp3 in iTunes, stell das in den Einstellungen fest ein und du hast Ruhe. Den Unterschied erkennst du eh nicht.
    ------------------------
    1. --
    2. Fehlinvestiotion? JA! wenn man erst nach dem Kauf feststellt was man braucht und damit machen will.
    3. Bei mir JA
     
  10. fiona

    fiona Idared

    Dabei seit:
    17.02.10
    Beiträge:
    25
    Danke dir für deine Antwort. Ich bin ein paar Schritte weiter gekommen:

    Am Mac und am MediaServer EyeConnect liegt es nicht, denn die streamen super auf die PS3 und die Darstellung ist prima (beim Sohn).
    Die PS3 ist nicht so wählerisch wie der Bravia bei den Formaten. Die erkennt auch gekaufte iTunes-Titel. Zudem werden die Fotos dort auch bildschirmfüllend dargestellt (und zwar in einer fantastischen Qualität).
    Es hakelt offenbar mit dem Sony Bravia und den Formaten, die der haben möchte.

    Ich könnte jetzt noch einen anderen MediaServer ausprobieren, weiss aber ehrlich gesagt nicht welchen.
    Als nächste Option bleibt noch ein Apple TV oder eben eine PS3 ...
    Werde mich wohl zunächst an den Support von Sony wenden müssen.
     
  11. fesi

    fesi Jonagold

    Dabei seit:
    29.11.10
    Beiträge:
    20
    Hallo Fiona,
    ein schönes neues Jahr wünsche ich.
    Nach viel rumprobieren bin ich bei diesem Media Server für den Mac hängengeblieben:
    http://www.serviio.org/

    Der funktioniert bei mir bisher am Besten.
    Ich streame damit verschiedene Videoformate von meinem Mac zu meinem neuen Panasonic Viera Plasma.
    In Serviio gibst Du einfach an das Du einen Bravia hast und Serviio konvertiert den Film dann automatisch in das richtige Format. Das kostet aber einiges an Rechenleistung, so das mein DualCore bei einem MKV HD Film voll ausgelastet ist. Da ist es auch gut dem rechner etwas Vorlauf zu geben damit nix ruckelt.

    Wenn Du keine Konvertierung brauchst dann schau Dir mal diesen server an:
    http://www.tvmobili.com/

    kostet auch nix und sieht richtig schick aus. Die konvertierungs Funktion soll aber auch im Januar kommen.

    Bilder streamen hat bei mir übrigens auch geklappt - im Vollformat ;)

    LG
    fesi
     
  12. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Hallo,

    verstehe ich das richtig, dass Mac OS X keinen DLNA Server von Hause aus mitbringt?

    Anwendugnsszenario:
    Ein TV mit WiFi und DLNA Fähigkeit ist in das eigene WLan-Netzwerk integriert, und könnte nun auf die Mediendateien (Filme, Musik, Photos) welche sich auf dem Mac befinden, zugreifen...

    Geht das nicht ohne Zusatzprogramme?
     
  13. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Du verstehst richtig.
    Ohne zusätzliche Software geht es leider nicht.
     
    Retrax gefällt das.
  14. fesi

    fesi Jonagold

    Dabei seit:
    29.11.10
    Beiträge:
    20
    Ja klar Apple geht da seinen eigenen Weg mit Apple TV. Da will man keinen "Nebenbuhler" im Markt. Aber zum Glück gibts ja findige Software Entwickler.
     
  15. wurzelchensen

    wurzelchensen Ingrid Marie

    Dabei seit:
    13.05.06
    Beiträge:
    264
    Vorsicht mit tvmibili.com!
    Erstens läuft das Programm mit root-Rechten und es strapaziert die CPU in dem der Quick Look Helper ständig läuft!
     
  16. PhoenixDH

    PhoenixDH Allington Pepping

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    193
    Hallo,

    ich habe zu dem Thema auch eine Frage:
    Auf meinem Win 7 Laptop gehe ich einfach hin und stelle in den Netzwerkeigenschaften die Freigabe ein und schon hab ich von meinem Samsung TV Zugriff auf den Laptop.

    Kann man das bei OS X nicht auch einfach irgendwie aktivieren ohne zusätzliche Tools?
     
  17. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    DLNA? Nein.
     
  18. PhoenixDH

    PhoenixDH Allington Pepping

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    193
    Schade!
    Wie sieht es dann mit der externen Software aus:
    Simuliert die dann quasi DLNA, d.h. ich kann vom TV einfach auf die freigegebenen Inhalte Zugreifen?

    Wie sieht es mit der SW MediaLink aus?
     
  19. Microsaft

    Microsaft Blutapfel

    Dabei seit:
    03.01.08
    Beiträge:
    2.575
    Genau.
    Da gibt es allerdings jede Menge Anbieter. Die meisten bieten Testversionen an. Einfach ausprobieren, was am besten klappt.
    Ich hatte mal Leihweise eine PS3 hier (vorm Kauf des ATV um mir anzuschauen, ob mir die PS3+DLNA reicht) und so richtig begeistert hat mich keine der Lösungen. Ist aber auch schon was her...
    Schau dir neben MediaLink auch noch EyeConnect und Twonky an.
     
  20. PhoenixDH

    PhoenixDH Allington Pepping

    Dabei seit:
    20.03.09
    Beiträge:
    193
    Ja eine PS3 hab ich auch hier stehen, mir ist das aber immer zu viel Alles auf die PS3 zu kopieren oder auf ne externe Festplatte um an die PS3 zu gehen.

    Ich werde mir die Tools mal anschaun.
     

Diese Seite empfehlen