1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Diverse Konvertierungen... lohnt sich Quicktime Pro?

Dieses Thema im Forum "Videoproduktion" wurde erstellt von ebrook2002, 17.03.08.

  1. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    Hallo zusammen,

    ich hatte am Wochenende ein Problem der besonderen Art. Ich habe eine Daten-CD mit einem MPEG und einer WMV Datei bekommen. Ziel war es das Video vorne und hinten etwas zu kürzen und dann zu youtube zu bringen.

    Die MPEG Datei ließ sich weder mit dem normalen Quicktime, noch mit den Windows Media Tools für Quicktime (so heißt das glaub ich, oder) noch mit dem Windows Media Player für Mac öffnen.

    Lediglich das WMV ging damit auf. iMovie kann mit WMV nicht umgehen.

    Danach habe ich hier im Forum gesucht und Flip4Matic gefunden. Nachdem ich dann endlich kapiert hatte, wie ich wo diese Codecs finde und ablegen muss (ok, im Nachhinein wars nicht schwer) hab ichs damit probiert. Funktionierte aber nicht. Der Info-Output beinhaltete was mit "wrong frame rate" oder so...

    Ok. Ich habe ja noch ein rohes XP in Parallels. Also die Dateien dahin geschoben.
    MPEG geht dort auch nicht (nicht mit Bordmitteln und nicht mit einem DIVX Player)
    Keine Ahnung was da drin steckt (vielleicht bräuchte ich noch einen DVD-Codec???)
    Die WMV Datei geht auf.

    Ok.... ich wollte noch nicht aufgeben, das Video über iMovie zu Youtube hochzuladen.
    Also das WMV im WindowsMovieMaker in ein AVI umgewandelt.
    Ihr dürft raten. AVI kann iMovie auch nicht öffnen...

    Ich habe dann halt die 45 MB Datei zu Youtube hochgeladen. Das Problem ist gelöst aber ich habe folgende Fragen:

    Im Quicktime läuft das Video. Es gibt dort für die Pro-Version einen Export-Button. Hätte ich damit das WMV in ein MOV (oder was anderes) umwandeln können?

    Kann iMovie auch mit den AVIs aus meiner Digicam nichts anfangen (das wäre zugegebenermaßen lächerlich)?

    Wie wandelt ihr die Videos um?

    Gruß

    Nic
     
  2. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.961
    .avi ist nur ein Container, da kann an Formaten alles mögliche drin sein. iMovie kann nur bestimmte Formate händeln, Infos bietet dazu z.B. die iMovie Hilfe.
    Exportieren, bzw. umwandeln kann man mit vielen Tools, wie z.B. visualHub oder dessen kleineren (Freeware Bruder) iSquint, mit ffmpegx oder auchVLC über dessen ExportWizzard. Tools und Programme gibt es aber noch viel mehr. Schau doch mal bei www.macupdate.com vorbei.
     
  3. ebrook2002

    ebrook2002 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    70
    Hi,

    sorry. Es war

    ffmpegx

    was ich verwenden wollte.Nicht Flip4Matic...

    Gruß

    Nic
     
  4. netdiver

    netdiver Tokyo Rose

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    70
    Lohnt sich QuickTime Pro

    Hi, ich finde schon dass sich das Programm lohnt, wenn man immer mal wieder was konvertieren muss, eil es wirklich viele Exportformate unterstützt, siehe Anhang
     

    Anhänge:

  5. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Es gibt auch eine ganze Menge Drittpartei-Exportierprogramme, die QuickTime verwenden und dieselben Exportfunktionen anbieten, aber deutlich billiger als QuickTime Pro sind und selbiges auch nicht voraussetzen. (Apple schenkt freien Entwicklern diese Funktionalitaet sozusagen.)

    Klausimausi hat hier erst kuerzlich wieder "Der Exporter" vorgestellt, und von dem hier gibt's auch etwas, das diese Aufgabe en passant erledigt, sogar mit Stapelverarbeitung. (<schamlose Werbung>Heute ab 9 Uhr bei macZOT im Paket mit yFlicks billig billig!</schamlose Werbung>)

    Im konkreten Fall koennte allerdings iSquint tatsaechlich die bessere Loesung sein -- jedenfalls weiss ich nicht genau, wie sich das bei Microsoft kostenlos erhaeltliche Flip4Mac-Codec verhaelt, wenn man einen WMV-Film umwandelt. Kann sein, dass man da ein Wasserzeichen verpasst bekommt.
     
  6. leonaddi

    leonaddi Schweizer Glockenapfel

    Dabei seit:
    27.11.07
    Beiträge:
    1.372
    QT Pro lohnt sich allemal, aber Flip4Mac hat die nette Eigenheit, WMV-Dateien beim Umwandeln ein tolles Wasserzeichen zu verpassen, "created oder converted with Flip4Mac". Bei mir hat es fast das ganze Filmchen überdeckt!
    WMV konvertiere ich nur noch mit VisualHub oder der Freeware Alternative iSquint, alles was nicht WMV ist mit QT Pro.
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.961
    das Wasserzeichen ist weg, wenn man die Kaufversion benutzt,
     
  8. aesthetiker

    aesthetiker Tokyo Rose

    Dabei seit:
    12.12.07
    Beiträge:
    70
    Also um alles unter Win oder OSX abzuspielen installier dir mal den VLC Player. Für die Konvertierung lizenziere doch Flip4Mac ist günstiger.
     

Diese Seite empfehlen