1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Displaybeleuchtung kaputt

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Kai, 29.12.05.

  1. Kai

    Kai Gast

    Gunntach.

    Ich habe ein G4 Powerbook. Dieses Titaniumdingens, keine Ahnung wie die hunderprozentig genaue Bezeichnung ist. Ist jedenfalls schon ein paar Jahre alt die Kiste. Seit ein paar Tagen scheint die Displaybeleuchtung hinüber zu sein. Der Screen ist ziemlich dunkel und der Apfel ist auch nicht mehr beleuchtet. Ist das ein bekanntes Problem? Kann man das reparieren (lassen)? Weiß irgendwer mehr? Vielen Dank, Kai.
     
  2. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    Hallo & willkommen!

    Ich habe von so einem Problem schonmal gehört (damals ging es aber um ein neues Powerbook von nem Freund von mir)... es stellte sich heraus, dass die Displayhintergrundbeleuchtung defekt war, das PB wurde dann ausgetauscht.

    Leider kann ich Dir wohl auch nicht wirklich weiterhelfen, nur insofern, dass es eben durchaus vorkommen kann, dass eine Displayhintergrundbeleuchtung defekt sein kann.

    Vielleicht Apple oder einen Händler konsultieren?

    Grüße,
    sfs
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Das kann verschiedene Ursachen haben. Wahrscheinlich sind in diesem Fall das InverterBoard oder auch die Beleuchtungsröhren des Displays. Unwahrscheinlicher in dem Fall sind Dinge wie Display Kabel oder LogicBoard.

    Hast Du auf einem externen Monitor ein Bild? Hast Du intern am Display ein schwaches Bild, bloß keine Beleuchtung? (Mal mit einer starken Lampe anstrahlen und sehen ob Du ein schwaches Bild erkennen kannst.) Kommt die Beleuchtung wieder wenn Du das Gerät "abkühlen" läßt?

    Wenns wirklich der Inverter ist, reparieren lassen, kostet nicht die Welt. Sind es die Röhren vom Display, herzliches Beileid, Sanktus Amen oder irgendwoher ein Display gebraucht auftreiben. (Unbedingt vom identen TiBook Modell, sonst passen die Display Stecker nicht.)

    Gruß Pepi
     
  4. Kai

    Kai Gast

    Der Monitor ist nicht komplett blind. Das Bild ist überall gleich stark. Externen Monitor habe ich noch nicht probiert. Habe nämlich keinen. Und nur zum probieren einen kaufen ist auch irgendwie komisch, oder? Die Beleuchtung ist gleichmäßig aus. Egal ob frisch gestartet oder 6 Stunden am laufen.

    Woher erkenne ich als Hardware-Niete denn, ob es der Inverter oder die Röhren sind? Vielleicht sollte ich mir doch einen externen Screen kaufen und denn dann benutzen. Vorausgesetzt, da kommt das Bild in Gänze an. Kriege ich wohl nicht ohne probieren raus.
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Dann vermute ich, daß es wirklich an Inverter oder den Röhren liegt. MLBD kann man glaub ich in dem Fall dann ziemlich ausschließen. Externe Monitore hängt man bei lieben netten Freunden an. Sprich besuche mal wen der einen exteren Monitor hat und häng' Dich einfach dran. Wobei wir uns das inzwischen ziemlich sparen können.

    Ob der inverter kaputt ist, kannst Du (ungeachtet Deiner Selbsteinschätzung) nur feststellen indem Du ihn durch einen austauschst von dem Du weist, daß er funktioniert. (Known Good Part) Wenns dann geht, wars wohl der, wenn nicht, dann sinds eher die Röhren. Auch das kann man testen, indem man ein anderes Titanium Display anhängt.
    Ein gutes Apple Service Center hat erfahrungsgemäß solche Teile zum Testen. Ein wenig Arbeitszeit wird es aber kosten.
    Gruß Pepi
     
  6. Beinhorn

    Beinhorn Melrose

    Dabei seit:
    07.05.04
    Beiträge:
    2.504
    Du kannst das PowerBook an jeden Monitor klemmen und somit feststellen, ob es an den Röhren liegt. Also auf zum Kumpel, der einen PC hat und fix getestet.
     

Diese Seite empfehlen