1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

DIn A3 Plakat am Mac erstellen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Just_Seb, 12.01.09.

  1. Just_Seb

    Just_Seb Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    103
    Hey Leute

    ich muss für die Schule bis Freitag ein DIn A3 Plakat erstellen.
    (Hintergrund: Jedes Jahr können über die SV (schülervertretung) zum Valentinstag Rosen an Freunde in der Schule verschickt werden)
    Ich habe mich vorlaut gemeldet, ich könne doch ein hübsches Plakat machen.
    Ich dachte spontan an iweb, da ich damit schon einmal kleine Din A5 Flyer "designed" habe, aber bei DIN A3 ist das schon was anderes.
    Weiß einer welche Größe (Pixel * Pixel) ich für die Seite eingeben sollte?
    Oder welches (freeware) Programm einfach zu erlernen und bedienen ist, dabei aber schöne Ergebnisse erzielt?
    Das Ganze muss halt recht schnell gehen, Freitag soll ich soweit fertig sein.

    Ich hoffe, jemand hat spontan eine Idee.

    Gruß
    Seb
     
  2. Nighthawk

    Nighthawk Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    16.12.06
    Beiträge:
    2.558
    Einfach mit Pages. (gibt ne Testversion von iWork).
     
  3. crownhead

    crownhead Goldparmäne

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    567
    Hier ist eine kleine Liste mit den Formaten. Zum erstellen kannst du ja entweder Photoshop oder Illustrator nehmen (30 tägige Trail). Wenn du damit nicht so vertraut bist, teste es einfach mal mit, wie gesagt, Pages oder evtl. auch Word.

    Illustrator CS4
    Photoshop CS4 Extended
    (Anmeldung erforderlich)
     
  4. Madame_Apfel

    Madame_Apfel Ribston Pepping

    Dabei seit:
    04.04.08
    Beiträge:
    295
    Ansonsten könntest du auch Gimp (Photoshop) / Inkscape versuchen (ähnlich InDesign/Illustrator) versuchen, beides kostenlos. Allerdings komme ich mit beiden Programmen nicht so gut zurecht, bin aber ID bzw. Ps vorbelastet ...
     
  5. Vividarium

    Vividarium Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    479
    Sofern du technisch versiert bist und nur ein "einfaches" Plakat machen willst, solltest du tatsächlich zur Photoshop-Testversion greifen. (Mögen einige dafür übertrieben halten, aber es funktioniert einfach...auch bei solch kleinen Sachen, zumal hier direkt A3 für Druckproduktionen angewählt werden kann.)

    Allerdings hoffe ich auch, dass ihr in der Lage seid A3 zu drucken ;) Wobei sich auch dieses Problem mit Photoshop lösen lassen würde...
     
  6. broesel

    broesel Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    401
    InDesign für das Drumherum und das Platzieren der Grafiken, die man mit Photoshop erstellt/bearbeitet/freigestellt/ge-was-auch-immer hat.

    Ein Freeware-Tool, das schnell zu erlernen ist und dabei auch ansehnliche Ergebnisse liefert, würde mir jetzt nicht einfallen. Und zu deiner Frage mit den Pixeln:
    8910*12600 (solltest du mit 300dpi drucken wollen) => also nix für Weicheier :p. Einen (halbwegs) guten Rechner solltest du auf jeden Fall haben ;)
     
  7. Madame_Apfel

    Madame_Apfel Ribston Pepping

    Dabei seit:
    04.04.08
    Beiträge:
    295
    Wie gesagt Gimp und Inkscape können im Prinzip (fast) alles was die Ps und Id können. Ich denke nur Anfänger werden sich damit relativ schwer tun.
     
  8. broesel

    broesel Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    401
    "Kreativprogramme" kann man generell nur über einen längeren Zeitraum lernen zu beherrschen. Demnach wird der TE sowieso jemanden bitten müssen, ihm die Arbeit abzunehmen, bis Freitag kann man sich unmöglich in PS bzw. ID "einarbeiten".
     
  9. |kiwi|

    |kiwi| Boskop

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    211
    mal abgesehen davon dass bei A3 wohl auch 200-250 reichen, hast du dich wohl mit den zahlen vertan. bei 300 dpi is n A3 "nur" 3508x4961 px groß.

    @topic
    würde auch zu den trial versionen von adobe raten. aber erstmal stellt sich die frage: WAS willst du überhaupt aufs plakat pappen. für n paar kreise ind verschiedenen farben reichen freeware tools auch locker.^^
     
  10. broesel

    broesel Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    12.03.08
    Beiträge:
    401
    Ups, ich hab irgendwie mit 300dots/cm statt 300dpi gerechnet :innocent:

    Irgendwie sind mir 12600px nämlich verdammt groß vorgekommen... :p
     
  11. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    am einfachsten und schnellsten wird es wohl mit pages gehen.

    einfach eine vorlage auswählen- und die grafiken durch eigene bilder ersetzen (drag&drop).

    am ende im druckerdialog papierformat A3/formatfüllend einstellen....fertig.

    pages hat zudem den vorteil, dass die vorlagen den meisten (windows-usern) unbekannt sind, da sie anders als die üblichen office-vorlagen aussehen und besser gestaltet sind.

    also....demo runterladen....vorlage öffnen....eigene bilder einsetzen....drucken....fertig.

    p.s.

    wenn es nicht gerade ein kunstdruck werden soll, reichen für normale plakate 72dpi. das hält die dateigrößen in grenzen und lassen sich somit auch mit leistungsschwachen rechnern gut bearbeiten.
     
  12. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    72 dpi für ein Plakat?

    Dann aber allenfalls die 08/15-Hausfrauen-Version, die mit dem Tintenstrahl- oder Laserdrucker ausgedruckt wird und keinen Anspruch auf Qualität besitzt.
     
  13. marfil

    marfil Reinette Coulon

    Dabei seit:
    20.12.06
    Beiträge:
    946
    hallo,

    wenn vor allem grafiken/schriften enthalten sind, sind 300dpi vollkommen sinnlos.

    wenn fotos enthalten sind, können 300dpi sinn machen- je nach anforderung.

    das muss man natürlich im jeweiligen fall entscheiden.

    mfg, martin

    p.s.

    ich verdiene mein geld mit u.a. mit plakatproduktion......
     
  14. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    So wie ich das gelesen habe, geht es um ein Plakat für die Schule, also nicht wirklich um eine „Produktion“.

    Für Fotos in einem Plakat würde ich trotzdem mindestens 150 dpi bevorzugen, da 72 dpi lediglich für die Präsentation im Internet geeignet sind.

    Für sehr große Plakatwände sind 72 dpi möglicherweise ausreichend, da der Betrachter in den seltensten Fällen direkt vor dem Plakat steht, sondern in einigem Abstand.

    Aber bei Plakaten im Format DIN A3 stehen Betrachter wesentlich näher am Motiv und da sollten gewisse Qualitätsansprüche meiner Meinung nach schon erfüllt werden.
     
  15. Just_Seb

    Just_Seb Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.03.08
    Beiträge:
    103
    Hey
    Danke für die zahlreichen Antworten!

    Ich werds mal mit Pages / Photoshop probieren.
    Mit Gimp habe ich mich bereits einige Stunden beschäftigt und kam nie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis, was aber denke ich an mir lag :D

    Es muss nicht perfekt sein, ist schließlich ein Schulplakat.
    Allerdings soll dieses in mehrfacher Ausführung die ganze Schule schmücken, es geht halt um eine "große" Aktion.

    Im Prinzip kommen da nur einige Fotos/Grafiken von Rosen drauf,
    ein paar Schriftzüge à la
    "Endlich wieder für nur 50 ct"
    "Die Tradition Rosenaktion geht weiter!"

    und das wars schon mehr oder weniger.

    Da ich ähnliches schonmal mit iWeb gemacht hatte (allerdings für kleine Flyer), dachte ich, das ist auch mit Plakaten so einfach.
    Wenns mit Photoshop / Pages ähnlich einfach und gut geht, werden das eh die besten Plakate, dies zum Thema je gab :D:D


    Dankeschön nochmals =)
     

Diese Seite empfehlen