1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Digidesign CoreAudioDriver (MBox) + OSX

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von heeelga, 05.05.09.

  1. heeelga

    heeelga Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    10
    Hi,
    ich habe eine MBox 2 Mini von Digidesign. Wer diese in Verbindung mit OSX nutzt weiß wahrscheinlich, dass der CoreAudioDriver (der Audio Treiber von Digidesign) nicht selten zu Programmhängern und schließlich dem kompletten Systemabsturz führt, wenn man die MBox nicht nur ausschließlich für ProTools benutzt.
    Meine Frage: Da die Digidesign Seite meiner Meinung nach absolut unübersichtlich ist:
    Weiß jemand, ob es ein neues Update für den CoreAudioDriver gibt, dass diese Probleme endlich aus der Welt schafft? Damals hatte Digidesign "keine Zeit" und seitdem nutze ich meine MBox nicht mehr, was schade ist.

    Grüße,
    Markus
     
  2. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    [OT]
    Hat Dein Nick was mit dem alten Rock am Ring Spiel "Helga rufen" zu tun?
     
  3. heeelga

    heeelga Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    10
    So isses. Weißt du vielleicht was zu dem Thema?
     
  4. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    vielleicht hilft dir das weiter:
    http://www.digidesign.com/index.cfm?langid=100&navid=3&categoryid=35&itemid=23192

    http://www.digidesign.com/index.cfm?langid=51&navid=3&eid=3035

    http://www.digidesign.com/index.cfm?navid=3&langid=51&eid=3035&categoryid=36

    ich persönlich mag kein pro tools ist in meinen augen nicht mehr das A&O für rein audio vielleicht immer noch angedacht, aber dennoch ... war ein jahrelanger jünger von cubase und bin mittlerweile zu Logic gewechselt und bereue es kein stück ... kennst du pro tools im detail und weisst irgendwas dran zu schätzen oder ist es lediglich die hardware die dich interessiert?
     
  5. heeelga

    heeelga Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    10

    Danke für deine Antwort! Ich schaue mir direkt mal die Links an.
    Ich nutze selbst meist auch Logic, vorallem weil ich viel mit Libraries arbeite und MIDI zumindest bis Pro Tools 7 ja nicht so dolle ausfällt.
    Ich habe Pro Tools eigentlich noch zusätzlich, da ich die MBox an sich von der Qualität her gut finde und mich mit Pro Tools im Audio Bereich auch recht eingearbeitet habe.
    Bei Pro Tools an sich gibt es auch keine Probleme. Nur wenn man die MBox als Interface wählt wenn man andere Programme benutzt, schmiert das System regelmäßig ab und das geht natürlich gar nich. Ich werd mich gleich mal wieder trauen, die MBox als Interface zu aktivieren.
     
  6. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    hm weiss nicht wie es firmwaretechnisch aussieht, kann sein, dass du da auch was machen musst, dabei hat sich die tage nen kollege ne mbox geschossen ... er wars dann satt und hat sie die apogee duet und logic geholt, die apogee für ontheroad recording, eigentlich nen geiles eil, aber für 480us$ doch nicht ganz billig ... hätte mich auch gereizt ...

    finde es gefährlich was projekte angeht, wenn dir die karte abraucht stehste erstmal dumm da und kommst an deine projekte nicht dran wenn du keine karte die zur autentisierung taugt am start ist ... find ich komisch ...
     
  7. heeelga

    heeelga Golden Delicious

    Dabei seit:
    09.12.08
    Beiträge:
    10
    Ja klar aber Apogee ist mir im Moment auch dafür einfach zu teuer. Es stehen halt auch noch einige andere Investitionen an und Tontechnik ist ja auch nicht grad ne billige Freizeitbeschäftigung. Machst du das ganze berufsmäßig?
     
  8. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    teils, teils, mit Musik 100% geld zu machen will ich einfach nicht, ich denke da vergeht mir die stimmung irgendwann, da einem doch die rechnungen im nacken sitzen zudem ist mit mastering und so auch nicht mehr soviel zu machen, da die haltbarkeit stark nachgelassen hat. recording geht noch gut, fixe studiopreise was stunden angeht, aber macht halt auch nicht unbedingt immer laune ... mastering ist immer ganz spannend, weil man doch ne menge rausholen kann und remixaufträge sind meist richtig gut. man kann sich austoben und den künstlern hat das ergebnis bisher auch immer gefallen. aber irgendwas muss die rechnungen halt zahlen und da kommt man um nen normalen job zur beruhigung in meinen augen nicht umher - ist in meinen augen auch gut so, so hat man abwechslung und vor allem auch entlastung für die ohren ... nen projekt mit über 60 spuren zu mastern kann schon recht anspannend für die ohren sein, wenn das mal husch husch fertig werden muss, weils der glasmaster eigentlich schon vor ner woche fertig sein sollte ....
     
  9. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Nicht wirklich. Als ich vor einigen (8? 9?) Jahren zu letzt bei RaR war, war das relativ neu. Angeblich war im Jahr davor jemand einen ganzen Tag lang übers Gelände gelaufen und hat lautstark seine "Helga" gesucht/gerufen. Das ist dann wohl zum Running Gag geworden, jedenfalls hat's in dem Jahr als ich dort war minutenlange Sprechchöre über alle Campingplätze hinweg gegeben, bei denen all überall der Ruf nach "Heeeeelga" ertönte. Dass das jetzt, nach so vielen Jahren, immer noch so ist, ist ja fast schon Kult ;)
     

Diese Seite empfehlen