1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dieter Althaus wird Spitzenkandidat für Landtagswahl.

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Thaddäus, 14.03.09.

  1. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Hallo...

    Da wir ja schon über das Urteil diskutiert haben, wollte ich mal eure Meinung darüber hören, ob ihr das für gut empfindet oder eher nicht.

    Ich persönlich Stufe die ganze Sache als Unfall ein, und dementsprechend soll er sich auch aufstellen dürfen. Seine politische Kompetenz hat ja nicht direkt mit dem Unfall zu tun...

    Was meint ihr?
     
  2. Jenso

    Jenso Zehendlieber

    Dabei seit:
    02.12.07
    Beiträge:
    4.117
    Offenbar ist der Unfall schuldhaft von Herrn Althaus herbeigeführt worden, er wurde schließlich bereits verurteilt, zu einem Maß von Tagessätzen, das gerade noch unterhalb der Eintragung in Starfregister liegt (und nahm das Urteil an, über seinen Machthaber).
    Damit ist die Sache juristisch erledigt und eine Kandidatur ist formal korrekt.

    Problematisch ist eher die Frage, ob sich die Partei, die ihn nun aufstellt, damit einen Gefallen tut, oder ob man ihr Nibelungentreue zu einem belasteten (fast vorbestraften) Mandatsträger vorwerfen könnte - das müssen die Landesparteigremien entscheiden. DerWähler hat dann das Wort.
    Man könnte aber auch von einer sehr dünnen Personaldecke der CDU in Thüringen ausgehen…

    Da ich dort nicht lebe, kann ich Herrn Althaus weder wählen noch abwählen.
    Jens
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Ich habe mir eher die Frage gestellt, ob ich aus Pietätsgründen mich in seiner Situation überhaupt aufstellen lassen würde.

    Aber auf der anderen Seite kann er ja auch nicht sein ganzes Leben aus "Mitleid" aufgeben. Tragisch finde ich einfach, dass die verstorbene Mutter vier Kinder hinterlässt.

    Den Unfall selbst kann ich ihm nicht wirklich vorwerfen. Im Gegenteil, ich muss froh sein, dass mir sowas noch nie passiert ist, da ich auch manchmal ziemlich henkerisch fahre... :oops:
     
  4. Mickey12

    Mickey12 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    126
    Unfälle passieren halt, wobei ich finde es eigenartig das sein Leibwächter von allen nichts mitbekommen hat und Herr Althaus aus den Augen "verloren" hat.

    Naja mich stört viel mehr wie glimpflich er davon gekommen ist, währe das bei dir oder mir auch so "einfach" und ein derart schneller Prozess der Fall gewesen ?. Und ich finde es unverschämt das er 33.000 € Strafe zahlen muss während die Hinterbliebenen nur 5000 € Schmerzensgeld bekommen. Hier sollte es anders herum sein
     
  5. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Das mit dem Schmerzensgeld und der Busse sehe ich auch so... Da kann er aber nix für, das ist die Justiz die hier in meinen Augen falsch reagiert hat...
     

Diese Seite empfehlen