1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Die Selbstjustiz nimmt Überhand

Dieses Thema im Forum "Apfeltalk Feedback" wurde erstellt von rumsi, 20.08.08.

  1. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Es war vor etwa 6 Monaten als ich dieses Forum betrat.
    Eine interessante Zeit, als ich meinen neuen Mac hatte. Seither verfolge ich dieses Board, Ihre User und deren Beiträge.
    Es hat sich so einiges getan in der AT-Landschaft. Neben einer etwas gewagten Um- und der darauffolgenden Rückstellung hat sich aber vor allem eins hier gravierend geändert: Das Usertum selbst.
    Ich möchte es nicht an den neuen Mitgliedern festmachen, oder an Redaktionsmitgliedern oder irgendwelchen Apfel-Fanboys. Das wäre zu einfach gedacht.

    Meine Aussage war früherst immer "Das ist ein Forum, in dem geholfen wird, Kritikfähigkeit in höchstem Maße vorhanden ist, und vor allem ein Forum, dass sich von den üblichen IT-Foren unterscheidet".
    Insbesondere möchte ich betonen, dass ich hier nicht auf den Zynismus oder die ironischen Einlagen so mancher Anspielen will, im Gegenteil, ich finde das sehr amüsant.

    Nur mehr fällt mir in letzter Zeit auf, dass die Selbstjustiz überhand nimmt. Die Wolken über jedem einzelnen Thread werden zum Teil so dunkel wie die Karma-Knödel einiger User hier.
    Ich finde es äusserst traurig mittlerweile kaum eine Newsmeldung mehr öffnen zu können ohne dabei einen Satz wie "Das ist doch schon ein alter Hut...", "Ich hab das schon vor X Tagen gewusst..." lesen zu müssen.
    Nicht nur dass diese Menschen keinen Arsch in der Hose haben, um Ihr Wissen in einen Sinnvollen Beitrag zu verpacken, welcher eventuell sogar alle wichtigen Informationen auf News-Niveau ist, nein man denunziert all jene welche sich die Mühe machen und dabei mehr Informationen zusammensammeln.
    Mittlerweile gibt sich, wie mir aufgefallen ist, die AT Redaktion große Mühe bereits vorhandene Beiträge mit den Newsbeiträgen zu verknüpfen.
    Damit wurde dem Wunsch vieler User hier entsprochen (unter anderem meinem auch).
    Die AT Redaktion geht etliche Schritte auf uns User zu, nur meinen einige der hier Anwesenden dies immer wieder mit ihren geistreichen Beiträgen mit Füßen treten zu müssen.

    Es wundert mich zugleich, denn jeder hat die Freiheit das Forum zu verlassen und sich eine andere Quelle für seine Informationen zu suchen, oder man bringt seine Kritik in einem sinnvollen Maße dem AT-Team entgegen und hofft auf deren (oftmalige) Einsicht.

    Ich vertrete selbstverständlich die Meinung, dass AT wir alle sind, nur das bedeutet, dass wir alle uns nicht andauernd gegenseitig ankacken sollten. Natürlich hat jeder so seinen Liebling, und meinetwegen soll das auch weiterhin so sein. Aber nur dieser Plattform beizuwohnen um permanent nach Formfehlern, Rechtschreibfehlern, oder dem Fehlverhalten eines Users zu suchen, ist in meinen Augen eine unglaubliche Zeitverschwendnung.
    Noch dazu wäre die dabei verbrauchte Energie besser einzusetzen. Wenn nicht in sinnvolle Beiträge, weil das wissen fehlt, dann meinetwegen in Masturbation, oder Nasebohren, aber nicht darin sich permanent irgendjemand neues herauszusuchen nur um "BENUTZ DOCH DIE SUCHFUNKTION DU SPASST" schreien zu können.

    Ich habe mir mittlerweile angewohnt, bei so etwas eine Hilfestellung zu geben, aber dezent auf die Suchfunktion hinzuweisen, denn in ihr könnten ja noch durchaus nützliche Ergebnisse versteckt sein. So lässt sich auf eine pädagogisch wertvolle, aber auch wertschätzende Art so gut wie jeder für die Suchfunktion überzeugen.

    Sieht mich als den Kritiker vor dem Herren, oder beschimpft mich mit "das musst gerade du sagen"... Ich weiss was ich schreibe, und ich tue es bewusst, auch ich habe mal einen schlechten tag, was mein verbaler Fehlgriff vor einiger Zeit beweist.
    Es hat ein jeder hier eine gewisse Art an sich, und auch wenn man diese Art über das Internet nicht sofort erkennen mag, so wird sie einem schnell klar, wenn man dessen Beiträge mal genauer ansieht, dass ist nicht nur bei meinen so.
    Zudem finde ich es nur mehr verwerflich das etliche User mittlerweile sogar für offensichtlich ironisch gemeinte Beiträge dermaßen beleidigt werden, dass man an dem Verstand so mancher hier zweifeln muss.

    Es fällt mir schwer das ganze hier mit klaren sachlichen Worten zu beenden, daher stelle ich nur mehr die Bitte in den Raum, ob wir uns nicht alle einfach mal ein bischen mehr auf die eigentliche Intention dieses Portal berufen könnten, nämlich Informationen weiterzutragen und anderen Menschen zu Helfen.


    der M
     
    RedCloud, j@n, Flo82 und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Meistens ist mein Verweis "Bitte Threadtitel in die Suchfunktion eingegeben, dann Thread mit dem Titel XYZ anklicken". Witzigerweise funktioniert das teilweise sogar bei einem mit "Bitte brauche dringend hilfe!!!" betitelten Thread...
     
  3. Berk

    Berk Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    672
    solche threads gibt es hier aber auch schon so oft.

    und irgendwie erinnert mich das immer an dieses zitat von sokrates über die jugend von heute.
     
    Peter Maurer gefällt das.

Diese Seite empfehlen