1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Die Kapitulation Sonys

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von .holger, 30.08.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Sony stellt seine Onlinemusikplattform Connect ein, so heißt es in der Pressemitteilung, die heute an alle Kunden des Dienstes ging (warum bin ich da eigentlich Kunde? Ich glaub, weil ich mir damals einen Sony CD Walkman D-N1 gekauft hab).

    Das Format ATRAC wird eingestellt und weicht dem angeblich offnen Format WMA, welches angeblich nicht proprietär ist, wie das von Sony entwickelte Format.

    Sony kapituliert also und lässt Microsofts Format auch auf den mit Walkman gekennzeichneten Playern als einzige Onlinebezahlmusik laufen.

    Damit ist im Kampf um den Onlinemusikhandel ein Format ausgeschieden. Bleiben nur noch wenige. Das von Apple unterstützte, und nur auf iPods abspielbare DRM-AAC, das ebenfalls von Apple unterstützte, DRMfreie AAC, DRMfreie Formate wie mp3, ogg und das wohl von den meisten Onlinemusikstores eingesetzte Microsoft Media Format WMA.

    Vielleicht ist dies ein weiterer Schritt dem Formatwirrwarr Herr zu werden. Zu begrüßen sind freie Formate, die überall abspielbar sind auf jeden Fall. Ob jedoch der Wechsel von einem proprietären zum anderen ebenfalls proprietären Format so entscheidend ist, wird sich noch herausstellen.

     
  2. Jörn Dyck

    Jörn Dyck Boskoop

    Dabei seit:
    21.04.07
    Beiträge:
    39
    Sony stellt nicht nur das ATRAC-Format ein, sondern auch den Store. Das ist ziemlich bemerkenswert, denn es sollte eigentlich nicht allzu schwierig sein, die eigenen Kunden (und davon gibt es viele) in den eigenen Store zu lenken. Offenbar war die Ablehnung der Kunden jedoch so groß, dass Sony dieses Experiment komplett beendet.

    Ich finde das eigentlich schade; sicher hätte Sony das Potenzial, einen guten Store aufzubauen und ihn gut in die eigenen Produkte zu integrieren.

    ----------

    Noch etwas zum DRM:

    Neben dem ATRAC-Format und dem Store wird auch das eigene DRM-System eingestellt. Das ist eine große Sache. Die Kunden sind gezwungen, ihre bereits erworbene Musik zu konvertieren, und dadurch wird die Qualität schlechter. Vermutlich wird Sony eine Software anbieten, die das alte DRM-System in Microsofts DRM-System überführt.

    Die alten ATRAC-Player können dann keine neue ATRAC-Musik mehr bekommen, und die neuen Player spielen das alte ATRAC nicht mehr ab. Die Kunden sind die Dummen.

    Vor ein paar Tagen hat Google sein Spielfilm-Portal eingestellt, und die bereits gekauften Filme werden sich nicht mehr abspielen lassen, weil der DRM-Server abgeschaltet wird. Immerhin werden die Kunden (nach Protesten) entschädigt.

    Und was ist mit Microsofts "Plays for sure"? Wer daran geglaubt hatte, muss feststellen, dass Microsofts jüngste Angebote "Zune" und "Zune Marketplace" damit nicht kompatibel sind. Bereits gekaufte Musik? Pech gehabt!

    Fazit: Die Skepsis vieler (ehrlicher) Kunden gegenüber DRM-Systemen war berechtigt. Anders ausgedrückt: Der Ehrliche ist der Dumme.

    Interessanterweise haben auch viele gesagt: Was mache ich mit meiner DRM-Musik, wenn Apple demnächst pleite geht? Da kaufe ich lieber bei Microsoft oder Sony! Und genau diese beiden haben ihre Kunden als erste im Stich gelassen.
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Wobei Sony den Kunden ja, wie es aussieht, eine einfache Möglichkeit geben wird, die Songs von ATRAC in mp3 oder wma umzuwandeln.
    Wenn Apple die Server abstellt, ist die Musik immer noch hörbar, jedenfalls auf dem iPod und dem Rechner, der schon aktiviert ist und man kann das DRM ja, zwar umständlich via auf CD brennen und erneut importieren, entfernen.

    Na ja... ich kaufe ab und zu DRM Musik (eben im iTunesStore), dann meist nur einzelne Lieder, selten Alben, die werden klassisch auf CD im örtlichen Fachhandel oder im Versandhandel gekauft.
     
  4. qwert

    qwert Himbeerapfel von Holowaus

    Dabei seit:
    23.08.07
    Beiträge:
    1.258
    Danke für die Nachricht!

    Eigentlich finde ich es schade, dass Sony sich aus dem Formatkrieg zurückziehen musste. Je weniger Konkurrenz im Musikgeschäft besteht, desto schwieriger wird es, nach einem guten Musikdownloaddienst zurück zu greifen. Klar, Apple hat den iTunes MusicStore, der ausgzeichnet ist, aber nicht jeder hat einen iPod und will einen iPod. Diese müssen dann wohl, wenn es soweit ist, unbedingt den iPod kaufen. Ich persönlich kannte das Format ATRAC nicht, hatte auch keinen Sony Musikplayer. Aber ich kenne Freunde, die hatten diesen Player und vergnügten sich im Musikstore Connect.

    Aber vielleicht hat .holger Recht: Je weniger Formate, desto bessere Übersicht aller Musikformate. Wobei ich das Format .ogg und .mp3 schon ans Herz angewachsen habe. :)
     
  5. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    ich sehe es eher positiv... ein format weniger mit dem sich kunden herumärgern müssen... ein weiterer schritt hin zum einheitlichen angebot...

    sollte am ende nur ein anbieter und/oder system übrig bleiben kanns mir nur recht sein, dann läuft die gekaufte musik auch auf jedem dazu angebotenen player.

    monopol? dank internet gibt es genug möglichkeiten an musik zu kommen. sollte der sieger versuchen die preise extrem nach oben zu heben werden wieder mehr kunden zum piraten...

    dann lernt vielleicht auch endlich die musikindustrie das ihr geschäftsmodell sowas von yesterday ist...
     
  6. harden

    harden Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    28.03.05
    Beiträge:
    1.445
    Nachdem ich großer Fan der MiniDisk war, hab ich von dem Sony Store bewusst Abstand gehalten in der Voraussicht, dass die den auch an die Wand fahren.
     

Diese Seite empfehlen