1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dickes Problem - Festplatterechte

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von ct'mac, 16.04.08.

  1. ct'mac

    ct'mac Granny Smith

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    15
    Okok, ich weis das es dumm war, aber ich habe die Rechte für "Alle" auf keine Rechte gesetzt. Somit nix mehr booten, nix mehr Zugriff etc.! :/

    Nun versuche ich das ganze über die Single-User-Konsole da zu regeln. also "chmod -R a=rwx /". Im Festplatten-Dienstprogramm (Von Leopard CD gebootet) ging nix mit den Zugriffsrechten. Immer ein Fehler von wegen wurde nicht beendet, Fehler etc.. :/

    Nun steht aber bei jeder Datei immer ein "read-only file system" dahinter und es rattert grad die Pfade runter im Single-User-Konsolending. Was heißt das, gibt es Probleme nach der ganzen Aktion?

    Ich brauche dringend Hilfe.
     
  2. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    soviel dummheit muss bestraft werden, mit ner neuinstallation :)
     
  3. ct'mac

    ct'mac Granny Smith

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    15
    Und wie die Daten retten... das kann doch nicht sein... die sind verdammt wichtig.
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Es reicht eigentlich wenn Du liest was nach dem Booten im Single User Mode auf Deinem Bildschirm steht. Dann würdest Du das "read-only Filesystem" nicht als "Problem" bezeichnen, da es keines ist. Und danach funktioniert auch Dein chmod. Allerdings bitte nicht rekursiv, da dann Dein System erst recht endgültig im Eimer ist. Es sei denn Du hast die Leserechte auch schon rekursiv entfernt. Dann, installier einfach frisch, das geht schneller als sie zu restaurieren.
    Gruß Pepi
     
  5. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    1) Du beachtest die Ausgabe in der root-console (Single-User Mode), da steht, wie pepi gesagt hat, was du tun musst, um schreibend zugreifen zu können.
    2) Du sicherst die Daten vorher auf einem externem Medium, dass du selbst mountest.
    3) Du versuchst, die korrekten Rechte wieder herzustellen.
    4) Du machst das nie wieder!

    Gruß,

    .commander
     
  6. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Ausserdem: chmod -R a=rwx /

    ist eine ganz schlechte Idee! Auf deinem Home-Folder, ok, aber falls Du das auf das auf dem Root Verzeichnis / machen solltest: Goude Nacht.
     
  7. ct'mac

    ct'mac Granny Smith

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    15
    Hab nun mal folgendes gemacht, wie es da so stand.

    /sbin/mount -uw /
    /bin/chmod -R a+rx /
    /sbin/reboot

    So wurde es mir in dem anderen Thread gesagt. Nun bootet er aber immer noch nicht? Liegt das am +rx ? muss da nicht +rwx oder gar =rwx ? grml.

    Bitte um schnelle Hilfe, brauche das MacBook für die Arbeit (wichtige Daten).
     
  8. ct'mac

    ct'mac Granny Smith

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    15
    Habs nun mal in jeder Version versucht also a+rx, a=rx, a+rwx, a=rwx. Immer kamen nebenbei diese Meldungen.

    chmod: /dev: Permission denied
    chmod: /dev/fd: Permission denied
    chmod: /dev/fd/4: Bad file descriptor
    chmod: /System/Library/CoreServices/boot.efi: Operation not permitted
    chmod: /System/Library/CoreServices/BootX: Operation not permitted

    Und zusätzlich ein paar Userdaten

    Beispiel:
    chmod: /Users/Username/Desktop/Ordner/Unterordner/Unterordner/blablabla.pdf

    Ich brauche dringend Hilfe, bin für alles dankbar. :(

    G,
    CTMAC
     
  9. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    häng die Platte als ext. Laufwerk (z.B. im Targetmodus) an einen anderen Mac, Dann kannst Du zunächst einmal mit dem Haken bei »Rechte ignorieren« einen Durchgriff auf die Platte bekommen und ggf. eine Sicherung anstossen und erstmal wieder »Grundrechte« erwerben. Anschliessend den Haken wieder rausnehmen und dann das Festplattendienstprogramm die Rechte reparieren lassen. Beim nächsten Boot sollte sich der Rechner wieder korrekt hochfahren lassen. Ansonsten wirds tatsächlich eine Neuinstallation.

    Gruß Stefan
     
  10. ct'mac

    ct'mac Granny Smith

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    15
    Also nach der Single-User-Konsole und ein paar eingaben kann ich nun trotzdem wieder per Leo-DVD die Zugriffsrechte reparieren. Das läuft nun noch 1,5 Stunden, mal gucken ob das was bringt.

    Ich melde mich. :D
     
  11. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    @stk: Umfasst das Rechte reparieren denn auch die gesamten Systemdateien? Das wäre ja schon cool, das wusste ich nicht.

    @ct'mac: Mach Dir nichts draus, genau das gleiche (wenn auch unabsichtlich) ist mir auch schon passiert - unter Linux... und da war nix mehr mit Rechte reparieren ;) Nach so einer Aktion schaut man sich für den Rest des Lebens genau an, was man als Root so in das Terminal hackt. :-D

    Hauptsache Du bekommst Deine Daten wieder und das wird denke ich sicher (auf jeden Fall mit stks Vorschlag) funktionieren.

    Gruß,

    .commander
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Zumindest einen Versuch ists wert. Ich habe »Rechte reparieren« immer so verstanden, das das FPDP eine Liste mit korrekten Rechten für div. Abteilungen eines bootfähigen Systems hinterlegt hat und diesen Soll mit dem vorgefundenen Ist-Zustand abgleicht und ggf. wiederherstellt.

    Gruß Stefan
     
  13. ct'mac

    ct'mac Granny Smith

    Dabei seit:
    16.04.08
    Beiträge:
    15
    In 34 Minuten ca. wissen wir ja mehr - Ich hoffe nur, dass es funktioniert. Buchhaltung etc. lief alles drüber. Werde mir auch noch ne extern Platte holen für regelmäßige Backups. -.-
     
  14. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Wenn man Leo hat, ist das eine supergute Idee ;) Und so einfach...
     

Diese Seite empfehlen