1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Deutschreferat: Der Psychiater

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Alv, 23.04.07.

  1. Alv

    Alv Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.07.06
    Beiträge:
    603
    Hallo Leute,

    ich brauche mal wieder eure Hilfe, nachdem ihr mir schon bei meinem Zeitungsartikel über den iPod geholfen habt! (Nochmals Danke!)
    Ich mache mein Referat nicht alleine, sondern mit einem Freund und da wir beide sehr wenig Ahnung bzw. nicht viel von diesem Beruf wissen und auch keinen kennen der diesen ausübt versuche ich es hier.
    Ich wende mich deshalb an euch. Ich finde bei www.google.de nicht viel über meine Fragen und ich denke, dass einige von euch evtl. mehr Ahnung haben und vll. ist auch der ein oder andere schon dabei eine Ausbildung zu diesem Beruf zu machen. ;)

    Es geht um den Beruf "Psychiater". Ich soll ein Referat über diesen Beruf halten und folgende Informationen sollen in meinem Referat dabei sein:
    • Was macht ein Psychiater genau?
    • Welche Voraussetzungen braucht man?
    • Wie sieht die Ausbildung aus?
    • Wieviel verdient man?
    • Und - Wie lange arbeitet man?
    Seit mir nicht böse, wenn ich hier so ein Thema auffmache, aber ich finde wirklich wenig Informationen, die genau auf meine Fragen zutreffen (Ich bin keineswegs suchfaul oder ähnliches. Es ist nur, wir kommen nicht weiter :().

    Ihr könnt mir auch helfen, wenn ihr mir z. B. andere Suchmaschinen als "Google" sagen könntet. So könnte ich meine Suche erweitern und meine Suche wäre vll. erfolgreicher!

    Vielen Dank, an die die sich die Zeit nehmen sich das hier durch zu lesen und mit helfen könnten.
    :)

    Mfg Alv
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ausbildung: Studium
    (siehe Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Psychiater )
    Verdienst: Für die Ausbildung zu wenig.
    Arbeitszeit: Rund um die Uhr. Reguläre Arbeitszeit ist meist was von 9 bis 17 Uhr, aber im Notfall muss auch ein Psychiater wie jeder Arzt da sein.
     
  3. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    was wäre denn mit branchenbuch aufschlagen und mal einen anrufen und als umfrage ausgeben für die schule - da gibts bestimmt interessantere infos ?! klar wird nicht gleich der erste alles preisgeben, aber so würd ich das eventuell angehen.
     
  4. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    - Abitur
    - Medizinstudium
    - Facharztausbildung (hauptsaechlich Psychiatrie, aber auch Neurologie)

    Etwas genauer steht's, wie so oft, bei Wikipedia. Und das stimmt sogar, was da steht. :D

    Das haengt vom Arbeitsvertrag ab. Und wenn der Psychiater selbstaendig ist, ist das noch schwerer vorherzusagen.

    Siehe eins weiter oben. Tendenziell haben Aerzte ziemlich lange Arbeitszeiten -- es sei denn, sie entsprechen dem alten Klischee, haben sich niedergelassen und haben so viele Privatpatienten, dass sie es sich leisten koennen, die meiste Zeit auf dem Golfplatz o.ae. zu verbringen. Kommt aber sehr selten vor. ;)
     
  5. Alv

    Alv Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.07.06
    Beiträge:
    603
    Ich hätte vielleicht oben noch erwähnen müssen, das Wikipedia.de nicht viel rausgibt. Denn ich brauche z. B. genau Daten zum Verdienst (25.000€/Quartal ...ich bin mir nicht sicher) Und mit der Arbeitszeit meinte ich Hauptsächlich wie lange sie in ihrem Leben arbeiten bis zur Rente.
    Danke, dass ihr so schnell reagiert habt ! :)
     
  6. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Mein Dad hat letztes Jahr seine Kassenpraxis aufgegeben (nein, kein Psychiater, Internist.) seitdem hat er 1. mehr Geld und 2. mehr Zeit und ist 3. besser gelaunt.
    Nach den bisherigen Schritten der Gesundheitsreform kosten Kassenpatienten nur noch Geld. Am Ende seiner Kassenpraxis hat er jedes Quartal seine Praxis für einen Monat geschlossen (also 1/4 des Jahres war die Praxis zu), weil das Geld, das er für die Patienten ausgeben/verschreiben durfte, verbraucht war und er alles weitere selber bezahlen hätte müssen (was er manchmal sogar gemacht hat).

    Ärzten geht es schon lange nicht mehr gut.
     
  7. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Mein Dad ist 67 und hat seine Praxis immer noch. Ich kenne Ärzte, die mit 80 noch tätig waren/sind.
     
  8. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Jetzt rate mal, warum in meinem Beitrag die Worte "Privatpatienten" und "selten" vorkamen. :D
     
  9. Alv

    Alv Zabergäurenette

    Dabei seit:
    18.07.06
    Beiträge:
    603
    Und bei Privatpatienten ist das immer unterschiedlich mit dem Verdienst, oder? Also man hat dann doch Privatpatienten als selbständiger Psychater. (?)
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich wollte nur deine Aussage noch einmal unterstreichen bzw. mit einem konkreten Beispiel verfestigen. :)

    @Alv ruf am besten mal, wie ezi0n schon sagte, den einen oder anderen Psychiater an. Da wird Dir sicher einer weiterhelfen können.
     
  11. piepmiffy

    piepmiffy Gast

    Vielleicht versuchst Du´s mal bei der Arbeitsagentur. Früher gab es dort eine Einrichtung die nannte sich BIZ (BerufsInformationsZentrum) vielleicht gibt es das ja noch.
     
  12. homer_s

    homer_s Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.07.06
    Beiträge:
    636
    Hier werden Sie geholfen!

    Dann links durchklicken, auf Tätigkeit, Ausbildung usw.


    Viel Erfolg mit deinem Referat!
     

Diese Seite empfehlen