1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Deutscher füherschein in new york...

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von tisi, 23.01.10.

  1. tisi

    tisi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    320
    moin moin,

    wurde gestern von der lieben polizei hier in ny angehalten weil ich abgebogen bin wo ich es nicht durfte.. naja egal.. dabei meinten sie zu mir das ich mit meinem internationalen lappen + eu lappen hier garnicht fahren darf :eek:

    nun muss ich am 10 feb. vor das gericht hier in meinem ort und denen das verklickern, dass ich es doch darf! denn so wurde es mir leider gesagt!

    ich habe nun schon wikipedia usw alles durchgeforstet und die einen sagen ja die anderen sagen nein... mhh hat jemand vielleicht eine zuverlässige quelle ?? vielleicht sogar mit englischen link ( von der sprache her ) ?

    wäre cooll

    danke...

    ps. das alles ein tag vor meinem geb. ( bzw. heute isser :p )
     
  2. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    kann zu dem thema nicht viel sagen, aber trotzdem alles gute.
     
  3. huna

    huna Cox Orange

    Dabei seit:
    07.03.08
    Beiträge:
    97
  4. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Als Touri ist das im Regelfall kein Problem mit dem deutschen Führerschein, die paar Euro für einen internationalen würde ich dennoch auf den Tisch legen. (Obwohl man in Staaten wie WV dann wahrscheinlich immer noch vor Ort in der Wildnis erschossen wird :p)

    In diesem Zusammenhang wäre es wichtig zu wissen, welchen Status Du drüben hast und ob das ein eigenes Fahrzeug war. Wenn Du dort z.B. einen regulären Wohnsitz nimmst, wird der int. Führerschein sofort ungültig und Du brauchst einen der örtlich ausgestellten.

    Zumindest weißt Du jetzt, dass man in NY nicht generell rechts abbiegen darf wie sonst überall. :p

    PS: Allein schon aus Souvenirgründen wäre ich direkt zur nächsten DMV und hätte mir eine DL geholt, kann man prima in’s Album kleben. Ich glaube meiner ist auch noch gültig bis 2011. :)
     
  5. buessel

    buessel Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    25.04.09
    Beiträge:
    889
    Herzlichen Glückwunsch!

    Also der Internationale ist nicht unbedingt erforderlich. Wird aber oft empfohlen. Du darfst dort mit Deinem deutschen Führerschein fahren und auch Fahrzeuge mieten. Habe ich selber schon häufig gemacht. Das gab nie Probleme.
    Allerdings mußte ich auch schon oft die Erfahrung machen, daß die Cops sich mit solchen Dingen nicht auskennen. Wenn Du an Einen gerätst, der noch nie einen deutschen Führerschein gesehen hat, hast Du echt schlechte Karten.
    Alles halb so wild. Wenn der Richter dir glaubt, daß das "Ding" was Du da hast tatsächlich ein Führerschein ist, dann war's das. :)
     
  6. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Solche Tipps sind auch schon mal in’s Auge gegangen. Wo kein Kläger, … :)

    Alles in allem kommt es wie gesagt auf Deinen Status an. Führerscheine aus Drittländern verlieren wie gesagt generell nach einer Übergangsfrist ihre Gültigkeit, wenn man einen festen Wohnsitz nimmt. Da aber die meisten Amtspersonen in den USA wirklich völlig planlos sind, wenn es um den Rest des Globus geht, kann das überall unterschiedlich ausgehen.

    Empfehlen kann ich generell einen freundlichen und respektvollen Auftritt beim Magistrate Court, das hilft schon mal weiter. Jetzt hoffe ich nur noch, dass Du den Beamten ordentlich behandelt hast, der wird nämlich auch dort sein.
     
  7. Sawtooth

    Sawtooth Langelandapfel

    Dabei seit:
    14.06.07
    Beiträge:
    2.675

    Hatte auch schon mit so 'nem Vollpfosten von Cop zu tun, war allerdings schon anno 1990 in CA.
    Nachdem ich ihn mit dem Führerschein (hab noch den alten, grauen Lappen), int. Führerschein, Reisepass und PA zugeworfen hatte und nach einigem Gelaber ("Wie ... der Führerschein ist lebenslang gültig ... ?!") hat er mich dann schließlich vom Haken gelassen.

    O.k., zur Sache: Für das Führerscheinwesen ist der jeweilige U.S.-Bundesstaat zuständig und dort selbst i.A. das jeweilige "Department of Motor Vehicles (DMV)". Im Falle des Staates New York sagt dieses auf seiner Webseite das folgende zum Thema –> http://www.nydmv.state.ny.us/license.htm#driversfromothernations

    Damit sollte die Sache (jedenfalls was die Fahrerlaubnis angeht) für Dich erledigt sein.
    Falls nicht, erzähle uns doch bei Gelegenheit mal, wie der Fraß im U.S.-Knast so ausfällt ... :p


    MfG, Sawtooth
     
    #7 Sawtooth, 23.01.10
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.10
  8. paul.mbp

    paul.mbp Holsteiner Cox

    Dabei seit:
    20.06.09
    Beiträge:
    3.162
    Häppi Börsday tisi !
     
  9. _linx_

    _linx_ Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    04.01.09
    Beiträge:
    1.125
    Wikipedia als rechtliche Quelle zu nehmen ist doch immer ein guter Anfang :p ...
     
    keen gefällt das.
  10. mcxreflex

    mcxreflex Zabergäurenette

    Dabei seit:
    25.08.09
    Beiträge:
    603
    Die haben nur ANgst, dass bei denen Leute fahren die Auto fahren können :D
     
  11. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Manchmal der vom Ende. :D

    Hehe jo, das würde da alles durcheinander bringen. Am besten immer mit zehn Meilen unter dem Limit links fahren oder alternativ rechts mit einem Geschwindigkeitsunterschied ∆v von 0,02 mph überholen, grundsätzlich fünf Abfahrten vor der gewünschten anfangen zu blinken und bei der dritten eine spontane Vollbremsung machen und ab dann schleichen.

    Westlich von NY am besten einen Pickup Truck fahren mit drei bis vier amerikanischen Fahnen Größe XXXL Premium und eine Mossberg 12/70 sichtbar im Heckfenster montieren. Alles andere wirkt unpatriotisch und ergo verdächtig.

    Wenn man das drauf hat und sich halbwegs dran hält, fällt man schon mal nicht großartig negativ auf. :)
     
  12. tisi

    tisi Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    22.12.08
    Beiträge:
    320
    jop... den internationalen habe ich ja..

    ich habe ein visa und habe halt noch meinen wohnsitz in deutschland deswegen brauch ich den nicht!

    naja ich glaube der typ hatte keine ahnung und wollte nichts "falsch" machen

    danke für die reichliche hilfe

    achja nochma dazu... war nicht mein auto! der tolle mazda 5 in der hässlichen farbe dunkel grün ( das was es auch immer in der lava lampe ist )
     
  13. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Na hauptsache irgendwas gesagt.

    Also ein Gericht in den USA sollte dich von der Schuld des fehlenden Führerscheins befreien können, allerdings nicht von der
    Schuld falsch abgebogen zu sein. :)

    Ist in den USA häufiger so das sie ausländische Dokumente nicht („an“)erkennen, insbesondere bei Sachen wie dem Führerschein ist es ärgerlich. Ich hatte mit meinem Personalausweis aber auch schon Probleme...
     

Diese Seite empfehlen