1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Der Wurm im Apfel...?!

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von running, 28.07.09.

  1. running

    running Erdapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    in den letzten Wochen habe ich mir darüber Gedanken gemacht mir ein 13" MacBook Pro zu kaufen. Also habe ich Magazine studiert, bin im Internet gesurft und habe Euer Forum gelesen.

    Vielen Dank dafür, dass Ihr so hilfreich seid! :-D

    Ich mag das Feeling von Apple und war deshalb total von den Aluminium Books begeistert. Die Idee, Verarbeitung und das Konzept scheint gut. Zudem Mac ja im Ruf steht langlebige und stabile Maschinen zu bauen...und genau das möchte ich - was langlebiges.

    Das Image das dahinter steht ist: "Willst Du was Gutes? - Kauf einen Mac".

    Also war ich soweit. Ich ging online, zum Mac Store und stellte mir mein MacBook Pro zusammen. Lief alles wunderbar bis ich als "Mac-Newbee" auf der Ausstattungsliste auf den Punkt "Apple Care Protection Plan" und die Kosten dafür sah...

    Da ich nicht wusste, was ein Apple Care Protection Plan ist, habe ich mich wieder bei Euch eingelesen. Dabei wurde mir klar, dass es mit der Qualität bei den neuen Macs offenbar nicht soweit her sein kann, wenn
    a) Apple einerseits eine Garantieverlängerung als Ausstattung für teures Geld zum ohnehin nicht günstigen Notebook anbietet und
    b) sich Forumsmitglieder über die sture Haltung von Apple bei technischen Problemen ohne ACPP beschweren.

    Ich kriege deshalb grade den Eindruck, dass die neuen Macs wohl eher teure Life-Style-Produkte sein dürften denen der eigene Hersteller offenbar sowenig zutraut, dass er die Kunden noch um 250 Euro für einen ACPP erleichtern muss. Gibt der Kunde hierfür kein Geld aus, lässt man ihn offenbar nach einem Jahr mit Problemen einfach sitzen...

    Das passt irgendwie nicht...kurz, ich habe meinen Mac Kauf dann mal verschoben...

    Welche Erfahrungen habt Ihr hier gemacht?

    Gruß.
     
  2. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    1. Hallo im Forum!
    2. Es schreiben in Foren i.A. nur Leute, die Probleme haben.
    3. Über die Unibody-Kisten halten sich die Beschwerden sehr stark in Grenzen; da sah es beim weißen MacBook noch anders aus; vor allem zum Anfang.
    4. Hat man ein Jahr Garantie, was schon mal doppelt soviel ist, wie gesetzlich vorgeschrieben (finde es immer wieder interessant, wie manche Elektro(fach)märkte mit 2 Jahren Grantie werben, aber nur die Gewährleistung (die eigentlich Sachmängelhaftung heißt) bieten. Nicht alles ist Gold, was versucht zu glänzen.
    5. Ist es immer eine Abwägungsentscheidung, ob man sich für oder wider Apple Care entscheidet; wer's braucht, bitte schön. Außerdem gibt es hier auch einen Thread zum ACPP-Kauf bei ebay, was entscheidend billiger ist.
    6. Ist Apple bei Serienfehlern durchaus kulant, wenn man mal an die absplitternden Topcases beim weißen MB und den Akkuproblemen bei den ersten MBs/MBPs aus 2006 denkt.
    7. Ist es deine Entscheidung, was du machst. Kannst den ACPP auch noch bis ein Jahr nach dem Rechnerkauf abschließen.
    8. So teuer sind die Geräte nun auch nicht. Wenn man mal bei den anderen nachschaut, sind die Preise auch nicht viel anders. Außer dass sie mit Windows laufen.
     
  3. MaXXiMuM

    MaXXiMuM Ribston Pepping

    Dabei seit:
    05.04.08
    Beiträge:
    300
    Ich weiß nicht was daran ein Mangel sein soll, wenn der Hersteller eine Garantieverlängerung anbietet? Bei anderen Elektronikherstellern kannst nach Ablauf der Garantie schön teuer Reparatur bezahlen. Wenn man bedenkt das der Austausch eines defekten Schirms gern mal 400€ kostet, lohnen sich die Kosten für den ACPP locker!
    Die Möglichkeit ist sehr hoch das du keinen einzigen Defekt haben wirst in den 3 Jahren in denen der ACPP läuft, aber es ist schön abgesichert zu sein.
     
  4. Apfel™

    Apfel™ Jamba

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    54
    naja die neuen finde ih schon recht teuer,aber si lohnen sich auch...ich bin meit meinem mbp voll ends zufrieden und der rest meiner family schwoert auhc auf mac und ales laeuft super.Ich finde es auch kein mako,das die acpp zusaetlich angeboten wird,selbst hne den kannst du ja noch bei support anrufen,nur ist es dann meiner Meinung nach halt nich mehr kostenlos...
     
  5. Ragnir

    Ragnir Adams Parmäne

    Dabei seit:
    18.10.08
    Beiträge:
    1.320
    Da is wohl jemand durch’s Verfahren gerutscht… :mad:
     
  6. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Bitte?
     
  7. floffl

    floffl Cripps Pink

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    149
    Übrigens: Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung beachten!
     
  8. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Erfahrungswerte

    Vorab: Ich liebe meine Macs und möchte nicht wieder auf ein anderes System zurück. Betreibe privat ein PowerBook und einen Alu-iMac sowie ein iPhone, im Büro auch einen Alu-iMac. ACPP habe ich niemals abgeschlossen.

    Hardwarefehler kenne ich nun allerdings schon:
    Kürzlich ist im Büro-Mac die HDD ausgefallen. Der Rechner war noch unter 1 Jahr als, also in der Garantie. Am Freitag zu Gravis gebracht (auch wenn ich ihn dort gar nicht gekauft habe) und am Dienstag wieder abgeholt, alles völlig problemlos.

    Wenig später allerdings fiel in meinem privaten iMac das Logic Board aus. Der Rechner ist knapp 2 Jahre alt und damit aus der 1-jährigen Garantie lange raus. Gravis hat auch diesen Rechner einwandfrei, schnell und völlig unkompliziert repariert, nur kostete das neue Logic Board ohne Einbau rund 500 €, die Gesamtreparatur also rund 600! Da wäre der ACPP sicher deutlich günstiger gewesen. Aber ich hatte beim Kauf noch gedacht: „Man kann sich doch nicht gegen alles versichern, das wird auch teuer. Und wie wahrscheinlich ist ein teurer Defekt, der erst nach über einem Jahr auftritt (Herstellungsfehler dürften sich früher bemerkbar machen) und andererseits früher als 3 Jahre nach dem Kauf eintritt?“ Ich hielt letzteres für unwahrscheinlich – nun ist's halt doch so gekommen. OK, das Risiko bin ich eingegangen.

    Falls ein Gravis-Store in Deiner Nähe ist: Die bieten meines Wissens eine eigene Reparatur-Versicherung an (die dann natürlich nur bei Gravis-Werkstätten gilt und nicht bei jedem anderen AASP), die günstiger ist als der ACPP. Bei zukünftige Neuanschaffungen von Apple werde ich darüber wohl mal nachdenken.
     
  9. Devir

    Devir Idared

    Dabei seit:
    23.03.09
    Beiträge:
    28
    Ich Persönlich hatte eigentlich vor morgen in den Laden zu fahren und mir ein MacBook Pro zu kaufen.

    Beim herumstöbern bin ich grade auf diesen Thread hier gestoßen und dabei sind mir sämmtliche Beiträge ins Gedächniss geschossen bezüglich Fehler und Reperaturen des MacBooks..

    Nun bin ich mir aufeinmal recht unsicher bezüglich des Kaufes. Da ich keine Lust habe bei einem defekt des Gerätes jedesmal in Richtung Händler zu fahren da dieser ca 30Km entfernt ist.
    Habe mir grade diesen ACPP angeschaut. Würde bei Ebay 180€ kosten. Es zum Kaufpreis des Gerätes nochmal ein sattlicher Preis den ich nur ungern investieren würde.
    Ist echt nicht leicht so eine entscheidung :(
     
  10. Devir

    Devir Idared

    Dabei seit:
    23.03.09
    Beiträge:
    28
    Auch wenn es in dieses Thema nicht ganz rein passt.. Ich bräuchte bitte dringend euren Rat..

    Ich fahre morgen definitiv zu Apple und hole mir ein Mac Book Pro15"..

    Ich stehe nur noch vor der entscheidung ob ich nun das Modell mit 2.66Ghz und der 9600M mit 256MB nehmen oder das Modell mit der 9400M und internen 256MB..

    Ich benutze es Hauptsächlich für Officeanwendungen und wenn es funktioniert und XP dann CAD Anwendung. Gelegentlich aber eher selten mal ein Spiel auf einer Lan Party.

    Ist der Unterschied zwischen der 9600M mit 256 MB zur 9400M deutlich spürbar bei Spielen und CAD Anwendungen? Oder ist es den Aufpreis von 150€ Nicht wert?

    Ich habe mich schon dumm und dähmlich gesucht aber aber keinen Vergleich der beiden Grafikkarten gefunden.. Es wird immer nur die 9600M GT 512 MB mit der 9400M verglichen:(

    Bitte um schnelle Antwort :)
    Hoffe ihr könnt mir helfen !

    mfg

    Devir
     
  11. running

    running Erdapfel

    Dabei seit:
    15.07.09
    Beiträge:
    5
    Hallo nochmals,

    da bin ich aber mal froh, dass es mir nicht alleine so geht.

    Weil mein Computer für mich ein wichtiges Werkzeug des täglichen Gebrauchs ist, ist der Umstieg von Windows auf Mac ist ein echter Schritt für mich.

    Festplattenausfälle, Board Probleme, Kippelige Unibodies etc., etc., etc.

    Natürlich gibt's bei Windows Notebooks mindestens genau so viele Probleme (wenn nicht noch mehr) aber bei einem Thinkpad habe ich bei gleichem Preis und Specs wie ein 13" MBP bereits eine 3-Jahres-Garantie mit drin - für ein Premiumprodukt mit Premiumpreis wohl selbstverständlich.

    Keine Frage - in letzter Zeit hat sich viel getan bei Apple. Die Preise wurden gesenkt oder die Ausstattung aufgewertet. Als Erstkunde sammelt man eben solche Eindrücke und der ACPP und seine Kosten waren der einzig negative Eindruck...

    Gruß
     
  12. Apfel™

    Apfel™ Jamba

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    54
    nochwas neues;)
    wer nicht die 350 euro für den acpp investieren will,kann auch auf sowas ähnliches von Gravis zurückgreifen,nennt sich gravis safty pack plus(gspp) kostet ich mein 150 euro für ein mbp.Einziges Manko ist jedoch,dass es nur in europa gilt,soll heißen wenn man mit seinem mb in den z.B. USA ist und das was passiert greift diese protection nicht.Es sei denn man sagt einfach es wär in Europa passiert ;)
     
  13. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Sag mal ... soll das jetzt Werbung sein?? Kommt mir irgendwie so vor, wenn man alte Threads aushebt und dann semi-OT vom Gravis-Safty-Pack *hust* faselt. Ich empfehle zur besseren Einordnung dieses Angebots die Benützung der Suchfunktion.
     
  14. AppleWorm²

    AppleWorm² Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    08.08.07
    Beiträge:
    1.120
    Kann sein:p
     
  15. Apfel™

    Apfel™ Jamba

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    54
    Nein das soll keine Werbung sein,sondern nur ne Anmerkung...ich hab selbst nach Alternativen gesucht z6u den spp und da diese gefunden
     

Diese Seite empfehlen