1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der Umstieg von CD zu Musik Download

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von nno, 11.11.07.

  1. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Hi,

    Ich möchte in den nächsten Tagen vom CD Medium wegkommen und mir Musik aus dem Inernet herunterladen. Ich bin momentan daran die Angebote ein wenig durchzuschauen. Habe aber den Überblick ein wenig verloren bei all den Angeboten und wäre um ein paar Erfahrungsberichte, sehr sehr dankbar!

    Meine Anforderungen:

    - Bezahlung per PayPal (oder sonstwas, ich habe einfach keine Kreditkarte)
    - faire und günstige Preise (iTunes Store ist ziemlich teuer, und für Schweizer nicht mit PayPal erreichbar)
    - Mac-Client oder direkt über den Browser

    Momentan gefällt mir Napster am besten, da die ja angeblich auch ein Mac Client rausgebracht haben?!
     
  2. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Der iTunes Store ist ziemlich günstig:)

    Edit: Und wenn du nicht viel Musik kaufst, nimm die Codes von der iTunes/Coca Cola-Aktion:)
     
  3. 2different

    2different Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    1.012
    Bei iTunes gibts es auch die Möglichkeit, Einkäufe per Swisscom-Festnetzrechung zu bezahlen (Click&Buy). Für diese Zahlungsvariante ist keine Kreditkarte erforderlich.
     
  4. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    hast du seinen post gelesen?

    ps: ich würd den itunes usa store nehmen, da durch die derzeitigen kurse die sachen ziemlich billig sind (70cent ein lied) und nicht wie hier 99 cent :)
     
  5. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Hatte ich auch, aber mit PayPal kann ich mich da nicht anmelden, denn er sagt mir, der Wohnort stimme nicht überein ;)
     
  6. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Gibt's in der Schweiz keine kostenlosen Kreditkarten? Bezahlung damit ist, finde ich, recht sicher,
     
  7. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Soviel ich weis kosten die immer was ... :-S
     
  8. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Also ich habe meine jetzt gekündigt, weil ich bei meiner Hausbank eine kostenlose Master (Euro) Card bekomme.
     
  9. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Nunja, da ich erst 18 Jahre alt bin und noch mitten in der Ausbildung stecke, habe ich vielleicht nicht ein genug grosses Einkommen, um eine gratis Kreditkarte zu bekommen. ;)
     
  10. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Das mag sein. Frag Deine Hausbank.
     
  11. apfelfreak

    apfelfreak Gast

    Doch das geht schon. ;) Ich bin auch in der Ausbildung, habe jedoch kein Einkommen... Bei der UBS gibt's zum Beispiel solche Sets für Jugendliche, da kostet die Kreditkarte ab dem zweiten Jahr ca. 25 Fr. Und sonst haben sie auch noch eine andere, die kostenlos ist, wenn du sie zwei Mal pro Monat brauchst.
     
  12. nno

    nno Fuji

    Dabei seit:
    02.03.07
    Beiträge:
    37
    Aber gibt es sonst keine andere Möglichkeiten, oder andere Anbieter? Napster ist ja glaub ich auch nur für US Kunden erreichbar...
     
  13. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
  14. Casey Jones

    Casey Jones Tokyo Rose

    Dabei seit:
    23.10.07
    Beiträge:
    66
    Mich würde mal interessieren, wie man Itunes so umstellen kann, dass die US$-Preise zur Anwendung kommen…
     
  15. AgentSmith

    AgentSmith Hochzeitsapfel

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    9.361
    US-Account im iTunes Store nutzen ...
     
  16. lebiLL

    lebiLL Martini

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    649
    CDs kaufen, rippen und in den Schrank stellen.
    Habe ein mal ein Album im iTunes-Store gekauft - nie wieder!
    Ich sehe es nicht ein, solche Preise für schlechte Tonqualität zu zahlen, und dann auch noch mit diesem nervigen Kopierschutz!
    Teilweise kosten die CDs bei Amazon oder im Plattenladen nebenan die Hälfte! Und dann kann ich mir beim Rippen aussuchen, welche Qualität die Dateien haben (nicht so ein stumpfer 128kBit-Krempel wie im iTunes-Store).
    Und ein weiterer Vorteil des Selbst-Rippens ist, dass ich die Musik mit anderen Programmen abspielen/bearbeiten kann.

    Der einzige Vorteil, den der iTunes-Store für mich bietet: Ich kann mir schnell mal Samples von CDs anhören, um sie dann bei Amazon-Marketplace für weniger Geld zu kaufen, in guter Qualität, ohne Kopierschutz!
     
  17. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Zum Thema Napster kann ich nur sagen das es in absehbarer Zeit garantiert keinen Mac-Client geben wird weil es auf Windows DRM basiert. Ich bin selbst Napster-Kunde und nutze es unter Parallels.
     
  18. BigSleep

    BigSleep Jonagold

    Dabei seit:
    01.02.08
    Beiträge:
    21
    Das kann man dann wohl unterschreiben. Du hast nur vergessen aufzuzählen, was du noch kriegst. Da wäre zum Beispiel das Booklet, mit lyrics (und manchmal auch netten stories zur entstehung des albums). Außerdem bekommst du eine fein säuberlich bedruckte CD, in ansprechender Verpackung, die du auch ohne Probleme ins Auto legen kannst, ohne dass es gleich total schäbig aussieht.
    Nicht zuvergessen ist natürlich der Effekt einer zweimeterhohen CD-Schrankwand in deinem Wohnzimmer. Sowas sieht einfach cool aus, und zeigt außerdem etwaigen besuchern etwas von deiner Leidenschaft, falls es eine ist.
    Wenn man natürlich immer nur einzelne Chart Titel hört --> iTunes Music Store. Bei der Musik macht die Qualität auch nix

    Gruß BIgSleep
     
  19. myflasher

    myflasher Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    19.06.07
    Beiträge:
    378
    Also ich kann dir die Napster Flatrate empfehlen. Bezahlung durch Bankeinzug, PayPal oder Kreditkarte. Ich boote momentan immer Bootcamp für den Download, weil Parallels gerade nicht funktioniert. Mit der Soundqualität hab ich keine Probleme, aber ich höre auch auf keiner 2000€ Anlage.

    Und DRM... naja nichts ist für die Ewigkeit ;).
     

Diese Seite empfehlen