1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Der neue Beta-Treiber, ich verzweifle!

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Torell, 28.11.07.

  1. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    Hallo, ich stelle das Thema nun nochmal hier rein, in der Hoffnung, jemand hat die goldene Antwort, ich durchforste nun seit tagen sämtliche Foren und finde keine Antowrt!

    Folgendes:

    Vor kurzem habe ich für mein MB-Pro den neuen Nvidia Beta Treiber (169...) für Win Xp runtergeladen! Dieser sagte mir dann bei der Installation, er würde meine Hardware (Nvidia Geforce 8600M GT) nicht finden.

    Nach mehreren Posts in div Foren erfuhr ich nun, dass man von der Seite laptopvideo2go eine modifizierte Teildatei (4vndisp.inf) des Treibers runterzuladen und auszutauschen hat, damit der installer meine Graka erkennt und zulässt! Alternativ hätte ich einen Treiber mit einer vormodifizierten .inf datei runterladen sollen.

    Das Problem:

    Die besagte Page is seit Tagen nicht mehr aktiv, sprich Lösung Nr. 1 is gestrichen.
    Ich habe mir ca 5 Treiber von verschiedenen Anbietern von Omegadrivers bis DnaDrivers
    runtergeladen, einige davon betitelt mit ,, unterstützung aller Grakamodelle von Nvidia inkl. mobile Varianten'', doch letztendlich immer mit dem Ergebnis dass sie meine Hardware nicht fanden!

    Ich bin mit meinem Latein am Ende, gibt es nicht jemanden, der die selbe Graka hat und mir diese modifizierte infodatei zuschicken kann, oder jmd. der mir zusichern kann, dass es einen Treiber gibt, der alle Modelle ,,und die 8600m GT'' unterstützt?

    Lieben Gruß
    T.
     
  2. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    wow, nich schlecht, dass sich da niemand auskennt verwundert mich...
     
  3. JaToAc

    JaToAc Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    02.11.05
    Beiträge:
    846
    naja, beta - und auch noch windows... und weshalb eigentlich einen anderen treiber... windows performance auf dem mac ist selbst mit vista mehr als akzeptabel. und wenns ums spielen geht sag ich wie immer: kauft euch nen pc oder ne konsole...
     
  4. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    Wieso wusste ich, dass so ne Antwort kommt...
    Wenn das Macbook pro es schafft, warum soll man es nich nutzen, wenn man hin und wieder mal dazuLust verspürt, ansonsten ist es doch Perlen vor die Säue, ne Funktion nicht zu nutzen weils nich mac-alike ist! Außerdem mutiert man ja nicht automatisch zu Gamer, nur weil man mal mit nem Spiel entspannen will...

    Für die paar Std. in der Woche kauf ich mir keine Konsole, geschweige denn nen extra PC, also danke für nix.

    Zum Thema Beta, das ist nun mal der einzige Treiber, der das Spiel Crysis unterstützt, wofür ich mich ursprünglich in das Disaster gestürzt hab, hätt ich das vorher gewusst, hätt ichs gelassen..
    Gruß T.
     
  5. Lisboa

    Lisboa Gast

    Hallo Torell,
    die gewünschte Auskunft kann ich zwar auch nicht geben, aber dem Thread-Titel sieht man nicht an, dass es um Nvidia geht ...
    Im Windows-Gerätemanager kann man erkennen, welche Vendor-Nummer die Grafikkarte meldet. Dann braucht man nur die .inf-Datei entsprechend zu modifizieren, und der Treiber wird akzeptiert. Ob es dann funktioniert, ist eine zweite Frage. Die Firmware von Notebook-Grafikkarten ist häufig speziell für die Umgebung eines bestimmten Notebooks entworfen.
     
  6. Rambo

    Rambo Auralia

    Dabei seit:
    21.06.07
    Beiträge:
    198
    Hey sorry für die Antwort, aber warum nimmst du nicht einfach den Originalen der auf der Leopard/BootCamp DVD drauf ist ????
     
  7. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    Weißt du evtl. mehr, was genau man in der .inf datei zufügen muss, bzw. gibts da ne Anleitung?

    Weil der Originaltreiber Crysis nich unterstützt, da wollt ich die demo mal ausprobieren, daher der ganze Akt. Allerdings wollte ich den originaltreiber wieder installieren, um alles wieder auf standard zu bringen. Da ich selbst noch kein Leo hab, hab ich bei nem Mbpro von nem Freund geguckt, dass ich von seinem Bootcamp aus ne neue Treiber-CD brenn.

    Auf die Backup-CD-Funktion kommt man allerdings erst nach Auswahl der Partition, und da er nich viel für Windows übrig hat, kann ich ihm da auch nix partitionieren....

    Egal welcher Weg, alles wird durch irgendwas verhindert..

    Gruß T.
     
  8. Lisboa

    Lisboa Gast

    Ich kann es nur ungefähr sagen, da mein MBP Pro eine ATI-Grafikkarte hat.
    In System Hardware Gerätemanager das Eigenschaftenfenster der Grafikkarte öffnen, Registerkarte "Details" wählen. Dann sieht man schon die Geräteinstanzkennung,
    also in meinem Beispiel PCI\VEN_1002&DEV_71C5SUBSYS_0080106B&REV_00\...
    Das, was danach an Stelle der ... folgt, ist irrelevant.
    Wenn man in der Menüliste "Passende Gerätekennung" anwählt, beginnt die Zeichenkette genauso wie oben und bricht dann vor REV_00 ab.
    Dann kannst Du mal im Windows-Ordner den Ordner "inf" öffnen und in den Nvidia-inf-Dateien nach der Device-ID Deiner Grafikkarte suchen. Der Ordner "inf" gilt als versteckt. Den bekommt man zu sehen, wenn in Arbeitsplatz / Extras / Ordneroptionen / Ansicht bei "Versteckte Dateien und Ordner" die Option "Alle Dateien und Ordner anzeigen" angewählt ist. Vielleicht muss auch noch das Kontrollkästchen "Inhalte von Systemordnern anzeigen" angekreutzt sein. Dann suche in den von Apple gelieferten Nvidia-Inf-Dateien nach Ausdrücken, die die Device-ID enthalten. Der Ausdruck beginnt immer mit der Vendor-ID "VEN_....", gefolgt von der Device-ID "DEV_...". Ich muss aber zugeben, dass ich in der Fülle von inf-Datein zu allen möglichen (alten) ATI-Karten die ID meiner Grafikkarte noch nicht gefunden habe.
    Ähnlich aufgebaute inf-Dateien werden sich jedenfalls in dem von Nvidia gelieferten Installationspaket befinden.
     
  9. n0ne

    n0ne Braeburn

    Dabei seit:
    04.05.07
    Beiträge:
    45
    Hi!

    Ich hab' Leo-Bootcamp und Crysis funktioniert super mit den mitgelieferten Treibern.... schaut nicht so gut aus wie auf einem GamerPC aber was solls....

    Edit: hab' erst jetzt gelesen, dass du noch nicht Leo hast - aber jetzt hast du einen Grund zu investieren ;D
     
  10. Torell

    Torell Braeburn

    Dabei seit:
    28.10.07
    Beiträge:
    42
    holla hossassa..das is ma ein Paket an Informationen, ich glaube ich als Laie mach ich nach deiner Anleitung mehr kaputt als heil, wenn ich sehe in was für systemdateien ich da rumkram!=)

    Die Frage ist ja überhaupt, ob noch inf. dateien vorhanden sind, da ich das bootcamp treiberset für die nvidia komplett gelöscht hab, um den neuen zu installieren, mach ich sonst nie, Schicksal!=(

    Zum Thema Leo, abgesehen davon dass ich sowieso kein großer fan von leo bin, würde mir das installieren jetzt auch nich mehr viel bringen, windows is ja schon drauf.

    Es muss doch abgesehen von bootcamp eine möglichkeit geben, zumindest wieder an die Standard Treiber ranzukommen, die bootcamp auf der Treiber-CD beeinhaltet, dass ich wenigstens retten kann, wenn ich schon nich aufstocke!

    @ None, freut mich, dass es bei dir funktioniert, bei mir hats trotz guter Graka nur geruckelt und ein Grafikfehler jagte den nächsten.

    Greetz T.
     
  11. Lisboa

    Lisboa Gast

    Aber Du hast doch noch die Treiber-CD des Boot-Camp-Pakets 1.4, oder kannst den BootCamp Assistenten starten, um eine neue zu erzeugen (bis Ende Dezember soll das noch gehen)? Wenn man die in das Laufwerk schiebt, während Windows läuft, dann startet normalerweise das Installationsprogramm und bringt alle Treiber wieder in den Stand von Version 1.4. Was heißt übrigens, Du hast den Treiberset für Nvidia gelöscht? Wenn nur die Schaltfläche "Deinstallieren" auf der Registerkarte "Treiber" im Gerätemanager betätigt worden ist, dann sind die Treiber wohl noch vorhanden. Nur sind sie eben nicht "installiert" (in das System eingebunden). Es dürfte jetzt ein mit gelbem Fragezeichen versehener Eintrag für die Grafikkarte im Gerätemanager existieren. Wenn man dort in der Abteilung Treiber die Schaltfläche "Installieren" und dann die Option "Automatisch suchen" oder so ähnlich wählt, dann wird Windows die Treiberdateien anhand der nach wie vor vorhandenen inf-Datei erneut installieren. So läuft es jedenfalls bei Geräten mit USB-Schnittstelle und wird bei der Grafikkarte nicht anders sein.

    Zur Leopard-DVD: Habe ich noch nicht. Es soll dort aber eine zu Windows kompatible Partition mit den Windows-Treibern vorhanden sein. Die kann man benutzen, um die Treiber auf den neueren Stand zu bringen, ohne dass man gezwungen ist, Leopard selbst zu installieren. Irgendwann wird es aber ein neues Treiberpaket geben müssen, spätestens dann, wenn Apple neue Hardware herausbringt. Ich frage mich, wie Apple dieses verbreiten will. Vielleicht gibt es dann modellspezifische Treiberpakete.
     

Diese Seite empfehlen