[iPad 4] Der Fluch der bösen Tat - Oder: Warum mein iPad blaue Ränder hat

Dieses Thema im Forum "iPad" wurde erstellt von Vividarium, 09.01.14.

  1. Vividarium

    Vividarium Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.10.07
    Beiträge:
    479
    Liebe Community,

    ich schreibe diesen Thread um eine Vermutung mit euch zu teilen - vielleicht ist's auch schon 100 mal besprochen worden, vielleicht ist es auch etwas zu banal. Aber in jedem Fall eine interessante Randnotiz.

    Eine kleine Geschichte: (runterschrollen zum eigentlichen Thema falls zu langweilig):


    Kurz nach Weihnachten ersteigerte ich ein iPad 4 bei eBay - in der Hoffnung, dass viele neue iPad Air Besitzer ihr altes vielleicht günstig abgeben wollen. Ein guter Deal wurde gemacht und das Gerät traf noch vor dem Jahreswechsel bei mir ein.

    Knapp ein Jahr alt, noch 2 Wochen Garantie - Zustand prima.

    Nur war da dieser kleine Punkt. Ein Fussel unter dem Display um genau zu sein. Vielen wäre es vielleicht nichtmal aufgefallen, bei einem gebrauchten Gerät sowieso nicht.

    Doch wie es mit solchen Dingen nunmal so ist, fängt man an ihn zu beobachten. Zu wischen. Zu säubern. Zu hoffen, er würde irgendwann verschwinden. Aber nein. Unter dem Display ist unter dem Display.

    Was also tun? 2 Wochen Garantie war noch drauf - also mal hin zur Genius Bar. Mit einem etwas schlechten Gewissen, denn, natürlich war es etwas penibel. Aber hätte ich damals 600 Euro für das Gerät ausgegeben, hätte ich als Erstkäufer es auch nicht hingenommen.

    Also eine gute Diskussionsstrategie bereit gelegt und auf meinen Genius gewartet. Überraschenderweise hat das junge Mädchen ohne mit der Wimper zu zucken das Gerät gegen ein "neues" (refurbished?) ausgetauscht. Einfach so. Denn so ein Fussel, in der Tat, sei was ärgerliches.

    Nun zum Thema:

    Das "neue" iPad hatte noch iOS 6 und ich sollte es updaten um mein Backup aufzuspielen. Gesagt, getan. Doch nach dem Neustart des iPads überkommt mich ein merkwürdiges Gefühl, es schien, als gäbe es an den Rändern einen kleinen, bläulichen Schatten. Relativ gleichmäßig. 2-3mm. Ich dachte zuerst an ein "Feature" in iOS 7, konnte mich aber nicht entsinnen, so etwas auf dem iPhone schonmal gesehen zu haben.

    Also etwas gegoogelt und in der Tat, das Problem ist bekannt - aber keineswegs normal. So sagt google.

    Also erneut zum Apple Store - wieder ein verständnisvoller Genius und wieder wird mein neues iPad gegen ein "anderes" getauscht. Die Seriennummer fing allerdings mit den gleichen Zeichen an wie bei dem zuvor.

    Zu Hause ausgepackt - und erneut empfängt mich das beinahe extraterrestrische blaue Leuchten an den Rändern. Ärgerlich. Besonders, da in iOS 7 der Hintergrund immer sehr hell ist - weiß überall vorhanden. Besonders in der Statusleiste oben.

    Ich fing also langsam an mich damit abzufinden. So schlimm ist es ja auch gar nicht.

    Bis heute Mittag.

    Nein: Ich wollte nicht akzeptieren. Diese Blau. Hätte ich doch nur den Fussel akzeptiert? Nun dann - ab zum Apple Store.

    Der Mitarbeiter war wieder sehr freundlich, konnte aber nur begrenzt dass sehen, was ich sah. Ja, es gäbe eine kleine Färbung am Rand. Aber..naja..so wirklich deutlich wäre die doch gar nicht. Ich hatte schon insgeheim damit gerechnet, dass ich kein 3. mal mit dieser Lappalie durchkommen würde.

    "Im Dunkeln ist es besonders schlimm!" - mein letzter verzweifelter Versuch das Genie doch von meinem "Leiden" zu überzeugen. Er nickt, nahm das iPad..und verschwand.

    Und lies mich 20 Minuten warten, ehe er mit dem mittlerweile bekannten braunen Refurbished? Karton wieder auftauchte. Toleranzbereich..so sagte er. Also..er und sein Kollege wissen wohl was ich meine..aber.. naja.. das kann eben mal sein.
    Trotzdem solle es ein letztes mal getauscht werden, man hat schließlich Verständnis. Mit den Worten "Ich verspreche dir, dieses iPad wird perfekt sein" öffnete er den Karton und genau in diesem Moment konnte ich einen Blick auf die Seriennummer werfen.

    Diese 3 Anfangsbuchstaben...die kenne ich doch. Ich musste also etwas schmunzeln. Nahm das iPad, bedankte mich herzlichst und nun, zu Hause, leuchten mich erneut blaue Ränder an.

    Nun zum (eigentlichen) Thema:

    Bevor ich erneut iOS 7 auf das Gerät laden sollte, stellte ich fest, dass das blaue Leuchten nur sehr selten wahrnehmbar war. Natürlich: Denn iOS 6 ist meistens grau oder schwarz. Oder grün. Oder braun. Aber nur selten wirklich "weiß".

    Es stellte zur Einführung des iPad 4 also gar kein großes Problem da, dass es scheinbar serienmäßig (zumindest die "Refurbished" Reihe) mit einem blauen Rand ausgestattet wurde.

    Merkt doch eh keiner.

    Nun, ein Jahr später - als ob es geplant wäre - beginnt die blaue Phase auf den geupdateten Geräten.

    Ein Schelm wer böses dabei denkt.

    PS: Ich vermute, dass ich wieder dieser "berühmte" Einzelfall bin. Keines eurer iPads hat einen blauen Schatten. Ich Troll.

    Aber..schaut doch vielleicht trotzdem nochmal nach ;)
     
  2. ALPHA beat

    ALPHA beat James Grieve

    Dabei seit:
    09.12.13
    Beiträge:
    136
    Ich hatte bisher schon mehrere iPad 4 in der Hand. Im Apple-Store, bei Freunden, im A&V, etc.
    Da ich unbedingt ein iPad 4 wollte, suchte ich nach jedem, welches in der Nähe zu erwerben war.
    Knapp 30 Stück Hab ich begutachtet und muss dir leider sagen, dass keines davon ein blauen Rand hatte (90% hatten iOS 7).

    Wenn du das nächste mal versuchst, es umzutauschen, dann mach es doch vor den Augen der Mitarbeiter an.
    Dann wirst du wahrscheinlich, auch wenn vllt noch einige mit blauen Rand dabei seien sollten, ein iPad ohne Fehler bekommen.

    Wenn das nicht klappt, Verkauf dein iPad 4, spar etwas Geld und Kauf dir dann ein iPad Air (allein schon wegen dem 64Bit Prozessor). =)


    Send from my iWatch using Apfeltalk!
     
  3. smoe

    smoe Virginischer Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.04.09
    Beiträge:
    11.368
    Displays sind nie 100% "perfekt", gerade an den extremen Rändern...
    Ich kenne diese leicht bläulichen Ränder auch, aber (zumindest so wie ich das bisher gesehen habe) ist das wirklich nur zu erkennen wenn man ganz ganz ganz genau hinschaut und auch dann nur wenn man es "sehen will", im Alltag kann ich da kein Problem sehen.

    Und wenn es wirklich mal besonders stark ausgeprägt und ein sichtbares und im Alltag störendes Problem ist wird es ja problemlos ausgetauscht. Die Suche nach dem "perfektem Gerät" macht aber selten glücklich bei Geräten aus Massenproduktion, denn dort gibt es nunmal Produktionstoleranzen, und das ist auch gut so, das ist letztlich der Grund warum wir uns derartige Geräte überhaupt leisten können.
     
    #3 smoe, 10.01.14
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.14
  4. Dratatoo

    Dratatoo Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    12.05.07
    Beiträge:
    380
    Kann ich nur bestätigen. Jedes Display im Consumer Bereich hat Schwächen: Wolkenbildung, durchscheinendes Hintergrundlicht, leicht verschobene Farbbereiche, um ein Paar zu nennen. Ich hab auch schon aufgehört an den Einstellungen an meinen Fernseher rumzuschrauben.
     
  5. Horst-78

    Horst-78 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    11.01.11
    Beiträge:
    176
    Ach wie sehr kann ich Dir nachfühlen, ich leide quasi genau so.
    Ich habe ein neues Mini Retina und "diesen Punkt"!
    Ein Loch, ehrlich, manchmal drehe ich es um um da was zu finden.
    Ein weißer, greller Punkt der mich immer anstarrt und den ich ständig sehe.
    Und genau darum leide ich auch - ich hadere mit mir; tauschen, oder nicht?
    Verdammt.