1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Demo an Label schicken...

Dieses Thema im Forum "Musiccafé" wurde erstellt von marse, 21.10.08.

  1. marse

    marse Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    262
    Hey ho!

    Wir haben mit unserer Band eine Demo-CD aufgenommen, die wir jetzt gerne an ein paar Labels schicken wollen... jetzt ist die frage, wie man das anscheiben gestaltet...

    kann man da sehr persönlich schreiben ("wir schicken euch...") oder sollte es doch etwas förmliher ausfallen?
    Die Musik geht so in richtung Punk/Oi/Deutschrock und damit auch an entsprechende Labels...

    Was meint ihr? habt ihr schon erfahrungen gemacht?
     
  2. kayone

    kayone Zabergäurenette

    Dabei seit:
    24.09.07
    Beiträge:
    604
    edit: habs schon gefällt mir gut!

    spiel selber in einer deutschrock/deutschpunk band!
     
  3. Crizt

    Crizt Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    06.11.07
    Beiträge:
    242
    Hm ich würde es evtl. mit Dreistigkeit probieren.
    Wenn es etwas größere Label sind kriegen die zig Demos.
    Irgendwie muss man auf sich aufmerksam machen.
     
  4. duffman

    duffman Galloway Pepping

    Dabei seit:
    29.11.07
    Beiträge:
    1.361
    Ist ne gute Frage. Vielleicht einfach mal anrufen?
    Die kriegen sicher dutzende Demos, da ist anrufen vielleicht von Vorteil, wenn du es "zu Händen xyz" versenden kannst.
     
  5. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    legt 2 umschläge dabei... auf den einen schreibt ihr "dreistes anschreiben" auf den anderen "nettes anschreiben". da kann das label dann selber aussuchen was sie lesen wollen ;)
     
  6. marse

    marse Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    262
    @Duke: die. Idee ist gar nicht so schlecht, mal sehen was sich daraus machen lässt...

    Danke euch erstmal!
     
  7. Ikenny83uk

    Ikenny83uk Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    24.02.06
    Beiträge:
    788
    und denk an die wichtigste Regel zum Thema Demoversand an Labels: Nie mehr als 3 Songs (und zwar die besten drei) verschicken. Der Rest wird eh nicht gehört.
     
  8. djthoka

    djthoka Jamba

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    55
    Sehr gut kommt auch immer ein "Komplettpaket"..

    also neben einer Demo-CD (wie schon erwähnt, nicht mehr als 3 Titel) auch eine anständige Bio über euch, vielleicht ein/zwei gute Fotos und wenn es gibt, irgendwelches Livematerial...

    Sehr gut kommt auch, die A&R`s der jeweiligen Plattenfirmen ausfindig zu machen (einfach anrufen und sich durchfragen) und diese dann zu Livekonzerten einladen...

    andere möglichkeit ist natürlich erstmal zu versuchen sich selber ein wenig zu vermarkten über entsprechende Web 2.0 Seiten (MySpace, Facebook, etc) und sich selber einen digitalen Vertrieb suchen, der euer Material dann bei den Internet-Shops als Download anbietet...
    Das zeigt einem erstmal selber, wo man steht und erzeugt vielleicht auch ein wenig den Hype, den ihr braucht, um bei einer Plattenfirma aufzufallen, bzw die Argumente zu haben um den A&R zu überzeugen - es ist immer einfach einen A&R zu überzeugen, wenn man sagen kann: "wir haben schon 100.000 Fans bei MySpace"

    grüße
    Thorsten
     
  9. Tommy*

    Tommy* Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    15.03.08
    Beiträge:
    620
    Um Geld zu sparen solltet ihr vorher fragen, ob die labels überhaupt kapazitäten übrig haben. Es bringt nix CDs an Leute zu schicken, die euch grundsätzlich nicht helfen können, selbst wenn sie euch noch so gut finden.

    Mit Oi-Punk an irgendwas anderes als ein dementsprechendes Label zu treten ist auch vergebene Liebesmüh.
     

Diese Seite empfehlen