1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

dell xps1330 oder macbook

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von orgetorix, 22.10.08.

  1. orgetorix

    orgetorix Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    10
    Hallo!


    Ich habe vor mir im Dezember ein neues Notebook zu kaufen, weil mein derzeitiges MSI 12" langsam ausm Leim geht.
    Ich arbeite seit 3 Jahren an diesem mit Windows XP, bin damit bis auf ein paar wenige Situationen (Absturz, o,ä.) recht zufrieden und es läuft egtl sehr stabil.

    Das Notebook wir überwiegend für das Studium (Office, Surfen) benutzt, lange Akkulaufzeiten sind mir sehr wichtig!
    Dazu kommen dann noch Musik-Aufnahmen für meine Band, die ich bisher mit Logig bewältigt habe.

    Nun überlege ich evtl zu Apple zu switchen, dabei interessiert mich eher diese 2,0 GHz Variante, evtl aber auch das alte weiße mit 2,1 Ghz.

    Von der technischen Austattung her gefällt mir das XPS 1330 (das günstige für 849 EUR)wesentlich besser, beim Mac müsste ich nochmal zusätzlich investieren, wobei ich gehört habe, dass mit dieser Ausstattung das Macbook ziemlich flott sein soll.

    Ich denke, dass ich das XPS mit voller Ausstattung wie LED Display, 9 Zell Akku , etc. günstiger wegkomme als mit dem Mac.

    ICh weiß halt nicht, ob sich für mich der Switch zu Apple (macOS) wirklich lohnt.

    Spielen tue ich eigtl nie, vielleicht mal so Kleinigkeiten wie Moorhuhn, WoW, oder so.

    Tja, bin halt etwas unentschlossen und wollte Euch um eure Meinung zu den Vor-und Nachteilen eines XPS bzw Macbooks bitten.

    Vielen Dank
    orge
     
  2. Erunno

    Erunno Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    391
    Wenn Du mit Windows bisher zufrieden bist und Programme verwendest, die es nur auf diesem gibt, dann würde ich eher zum XPS greifen. Mit einem 2.1 GHz Prozessor (T8100), 4 GB RAM, 250 GB Festplatte, 9 Zellen Akku, LED Hintergrundbeleuchtung und 1 Jahr Garantie bleibst Du immer noch unter dem Preis des kleinen Aluminium MackBooks (und hast dazu noch eine bessere Ausstattung. Die Grafikkarte ist schwächer, aber nach Deinen eigenen Angaben ist da eh irrelevant.
     
  3. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Die Akkulaufzeit vom MacBook ist länger als die vom XPS
     
  4. orgetorix

    orgetorix Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    10
    aber doch nicht, wenn ich den 9 Zell Akku nehme, der soll ja nach einigen Berichten schon jenseits von 6 h gehen, wohinggegen 4,5 h - 5 h beim MAc angebeben sind.
    Was sind beim MAcbook realistische Werte?

    Frage nebenbei:
    In wie weit unterscheiden sich denn die beiden Displays des kleinen weißen Mac und dem aus Alu von der Helligkeit, bzw, ist die Helligkeit des weißen Macs ausreichend?
    Was
     
  5. dobe

    dobe Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    824
    Dem muss ich beim 9-Zellen Akku auch ganz klar Widersprechen! Hier ist das Dell-Gerät mehr als nur konkurrenzfähig.



    Ob du den Switch zu OSX nun machen möchtest oder nicht hängt wohl primär von deiner persönlichen Präferenz ab, zumal du im "Notfall" auch mit Windows weiterarbeiten könntest.

    Bevor zu zum weißen Macbook greifst, so würde ich allerdings doch das XPS-Modell nehmen. Die "alten" MB sind qualitativ keineswegs zufriedenstellend (Gehäuse) und dem hier angesprochenen PC-Notebook auch leistungstechnisch etwas unterlegen.
     
  6. dawiinci

    dawiinci Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    329
    Bitte nicht das XPS. Das Ding hat derart viele Fehler-per-Design. Ich bin froh, es bald durch ein MacBook ersetzen zu können. Die Verarbeitung des XPS ist einfach nur schlecht. Der 9 Zellen Akku ist hingegen ganz gut, auch wenn dann das Notebook hinten sehr dick und schwer wird. Ich hatte zwar die Intel-Grafik, aber mit nVidia wird das Book zu heiss. AUsserdem fiept es unerträglich, der Bildschirm flackert auf niedrigster Helligkeit (ja, LED), Tastatur mittelmässig, Touchpad viel zu klein, DVD-RW viel zu laut, Fingerabdruckscanner geht mühsam, bei feuchten Fingern schon mal gar nicht mehr, kein Puffer beim Zuklappen des Displays -> Kratzer... Du siehst ich hatte da gleich einiges ...

    Die Oberfläche (farbig) ist allerdings genial. Die Al-Mg Legierung ist unempfindlich und fühlt sich gut an. Ausstattung ist auch nicht schlecht (HDMI, 2 Kopfhörer-Ausgänge).

    Also wenn du relativ unempfindlich gegen unschöne Verarbeitung und die ein oder andere Macke bist, wirst du mit dem XPS schon Spass haben können. Ich kann nur für mich sagen, dass ich NICHT wieder ein XPS der aktuellen Generation möchte.
     
  7. SilentSnake07

    SilentSnake07 Morgenduft

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    171
    Also der 6-Zellen Akku des XPS hält etwa 2,5h. Mit 9-Zellen bist du ungefähr bei 4.5h. Jeweils bei normaler Benutzung, sprich surfen, chatten, mailen, Word, etc. und mittlerer Hintergrundbeleuchtung.

    Ansonsten ist es nicht ganz so schlecht. Fiepen gabs nur in Ausnahmefällen, ist nicht die Regel. Bildschirmflackern bei niedrigster Helligkeitsstufe kann ich bestätigen, ist aber eher minimal. DVD-LW Lautstärke ist wiederrum wirklich störend.
    Ansonsten ist die Hitzeentwicklung im Rahmen (8400M GS) Der Lüfter ist im normalen Betrieb ziemlich ruhig, wenn man Spiele oder leistungsintensivere Anwendungen startet, natürlich etwas lauter.
    Kratzer am Display hab ich seit über einem Jahr Benutzung keinen Einzigen. Auch das Display ist recht angenehm.

    Verarbeitung ist leider wirklich teilweise nicht perfekt. Bei den aktuellen Preisen ist dies eigentlich "in Ordnung", aber vor einem Jahr hätte man für die Preise eigentlich Premiumqualität erwartet.

    Was mir auch ziemlich gefehlt hat war ein optischer Audio Ausgang/Eingang. HDMI ist ganz prakitsch, unterstützt aber nur Auflösungen bis 1920x1200. Der VGA Anschluss nervt auch ziemlich, da es keine möglichkeit gibt den Stecker zu schrauben. Also rutscht der Stecker eigentlich ständig raus, wenn etwas Spannung auf dem Kabel ist oder man das Notebook bewegt.

    Ich würde zum MacBook raten, auch wenns etwas teurer ist. Mac OS X ist ein tolles Betriebssystem, und es scheint mir dass deine Aufgaben damit gut zu bewältigen sind. WOW würde auch laufen.
     
  8. Fizzie

    Fizzie Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    09.10.08
    Beiträge:
    255
    Der 9-Zellen akku beim XPS steht halt unten raus... nicht umbedingt ideal meiner Meinung nach...

    Ansonnsten ists aber ein Top notebook für den Preis.
     
  9. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Wenn Du nur die Wahl hast zwischen den beiden und nciht zum MBP greifen willst, dann fällt das alte Design schon raus (kein FW).

    Anscheinend gibt es bei dem Modell Probleme zwecks Gehäuseabsplitterung, mein eigenes allerdings hält sich seit mehr als zwei Jahren gut. Leistungstechnisch kein Problem, wenn man nicht zu viele Softwareeffekte und PlugIns benutzt.

    Was das Fiepsen angeht: Meines ist ruhig, ich kenn das Fiepsen nur von meinem Lenovo Laptop aus meiner alten Firma.

    Fazit: Das alte MB in weiss würde ich Dir raten....

    Grüsse

    Eric Draven
     
  10. orgetorix

    orgetorix Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    10
    wie sieht es egtl jeweils bei macbook und dell mit der geräuschentwicklung aus? beonders das dvd-laufwerk würde ich da interessieren.

    Ich weiß nicht, ob sich das neue macbook wirklich lohnt, bzw. ob mir das alte weiße nicht ausreichen würde (sorgen mache ich mir eben nur wegen der ganzen gehäuse-risse-Geschichten).
    zudem ist beim alten macbook der arbeitsspeicher günstiger aufzustocken, als beim neuen, da würde es sich sogar fast schon rechnen den bei apple selbst zu ordern, ich weiß aber nicht, ob die ddr3 effizienter arbeiten als die ddr2...

    Ich möchte halt ein Book haben, dass ich gut 2 jahre hoffentlich ohne Probleme benutzen kann.
    Bei dell ist wohl auch der support vorteil, dass ein techniker nach hause kommt um die repartur durchzuführen, wenn möglich...bei apple müsste ich das dann immer weggeben und warten bis es wieder da ist.....
    hmm....
     
  11. dawiinci

    dawiinci Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    16.10.08
    Beiträge:
    329
    Ja, wenn deine Tastatur richtig eingebaut wurde, hast du maximal Kratzer am Display Rahmen. ;)
     
  12. Insane.J

    Insane.J Goldparmäne

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    567
    Also ich bin vom Dell XPS M1330 auf das neue MacBook Late 2008 gewechselt und habe meiner Meinung nach die richtige Entscheidung getroffen.

    Das Dell XPS M1330 ist, bis auf die Grafikkarte, sehr gut ausgestattet, aber die Verarbeitung war eher mäßig bis schlecht. Schlechte Spaltmaße, Tastatur wellig, etc., Zudem war das DVD Slot-In Laufwerk beim Wechsel von Medien sehr laut.
    Hab mal ein Foto gemacht wie z.B. die Umrandung vom Display verarbeitet ist :-D
    Dazu kommt noch das die meisten Geräte fiepen und die Festplatte hat bei mir auch ab und an einen frequenten Hochton von sich gegeben etc.
     

    Anhänge:

  13. SilentSnake07

    SilentSnake07 Morgenduft

    Dabei seit:
    11.06.08
    Beiträge:
    171
    Oha, dass ist aber mal alles andere als schön. Die Qualiät scheint wirklich sehr zu variieren. Wenn ich meins so anschaue, ist es für den aktuellen Preis durchaus akzeptabel. Die Ausstattung ist wirklich nicht schlecht. Grafikkarte ist etwas schwach, aber die Steigerung zur 9400M des MacBooks ist kaum ausschlaggebend.

    Die Verarbeitung des weißen MacBooks war ja auch nicht so toll. Wenn du darauf Wert legst würde ich zum MacBook Alu greifen.
     

    Anhänge:

    • dell1.jpg
      dell1.jpg
      Dateigröße:
      157,6 KB
      Aufrufe:
      130
    • dell2.jpg
      dell2.jpg
      Dateigröße:
      209,6 KB
      Aufrufe:
      127
  14. orgetorix

    orgetorix Golden Delicious

    Dabei seit:
    23.07.08
    Beiträge:
    10
    Hey...vielen Dank für die Bilder!

    Ich denke, das ich dann wohl eher zum Macbook (das neue) greifen werde.
    ich muss dann halt die 150-200 EUR mehrpreis in Kauf nehmen.
    Ich habe gelesen, dass das neue Macbook durch den größeren Frontsidebus und dem DDR3 Ram wesentlich schneller ist als das alte (weiße), von daher denke ich, würde ich mir auch den Aufrüstung des Arbeitsspeichers erstmal sparen können, oder?!

    Selbst der Umstand mit den schrägen F-Tasten finde ich jetzt nicht so tragisch....

    orge
     
  15. astrophys

    astrophys Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    29.04.08
    Beiträge:
    844
    Der DDR3 Speicher macht bei den geringen Taktraten (1066 MHz) nicht viel aus, da dieser Vorteil durch die höheren Latenzen wieder aufgefressen wird. Der Unterschied zwischen dem alten 2,1er und dem neuen 2,0er ist daher marginal.
    Und eine Aufrüstung des Arbeitsspeichers macht erst dann Sinn, wenn du feststellst dass der Speicher durch Programme vollständig belegt ist. Um 2GB "voll" zu machen musst du schon einige Programme in Betrieb nehmen (oder grosse Dateien z.B. in Photoshop bearbeiten). Ansonsten bringt ein grösserer Arbeitsspeicher nämlich genau = 0 und hat nichts mit der schnelligkeit des Speichers zu tun ;)
     

Diese Seite empfehlen