1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Defragmentieren

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Paul_, 18.08.09.

  1. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    Hallo,

    ich habe die Suchfunktion benutzt und keine Antwort auf meine Frage gefunden, darum stelle ich sie jetzt hier.

    Einen Mac muss man ja offensichtlich nicht defragmentieren, warum nicht?

    Gefunden hab ich nur solche antworten wie: "Brauchst du nicht machen." oder "Dadurch wird dein Mac langsamer." und so etwas. Und auf der WWDC wurde ja auch über die Defragmentierung gelästert. "System defragmentation. No user schould ever know about that."

    Warum wird der Mac langsamer? Warum braucht Windows dann eine Defragmentierung?
     
  2. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    defragmentieren brauchst du nicht weil der mac das selbst macht im hintergrund und automatisch
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.929
    Anderes Dateisystem ist z.B. einer der Gründe dafür, obwohl Win jetzt auch on the fly defragmentieren soll.
     
  4. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    Alles richtig.

    Es gibt verschiedene Gründe, wieso du nicht defragmentieren solltest:
    [FLOAT="left"][​IMG][/FLOAT]
    Dateien, die kleiner als 20 MB sind, defragmentiert ein Mac automatisch im Hintergrund.​

    [FLOAT="left"][​IMG][/FLOAT]
    Das Dateisystem eines Macs (HFS+) achtet sowieso schon darauf, die Dateien möglichst wenig fragmentiert abzuspeichern.​

    [FLOAT="left"][​IMG][/FLOAT]
    Ein Mac wendet das sog. "Hotfile Clustering" an: die 6000 wichtigsten Dateien, auf die am meisten zugegriffen wird (oder waren es 5000?) werden immer möglichst an einem Stück auf die HD geschrieben. Mit dem Defragmentieren würdest du diese Struktur nur zerstören.​

    Windows? Defragmentierung? Windows kennt eine Defragmentierung, die man auch wirklich so nennen darf?

    Rastafari gibt dir die Antwort (zuunterst):
    http://www.apfeltalk.de/forum/p2435302.html
     
  5. mendres

    mendres Cox Orange

    Dabei seit:
    12.05.09
    Beiträge:
    97
    Zusammenfassend muss man aber eben auch dazu sagen, dass OS X eben keine Dateien über 20 MB defragmentiert und gerade bei vollen Platten dieses fragmentierungsvermeidende Feature von HFS+ nicht funktioniert. Daher sollte immer genug freier Speicher auf der Platte sein (um die 20% meine ich gelesen zu haben).

    In manchen Fällen kann eine Defragmentierung wirklich das Tempo erhöhen, aber das betrifft dann eher den Fall der vielen großen Dateien und wenig freier Speicher auf der Platte. In so einem Fall könnte es durchaus Performance bringen, Speicher freizuschaufeln und dann einmal zu defragmentieren. Dieses "Hotfile Clustering" würde mit der Zeit seine Struktur auch wieder anlegen.

    Nur: das ist alles kein Regelfall, daher kann man den Rat schon Ernst nehmen, die Finger davon zu lassen. Technisch gibt es jedoch immer irgendwelche exotischen Gründe, wieso so ein Programm auch unter OS X seinen Nutzen haben kann.
     
  6. manromen

    manromen Riesenboiken

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    289
    Man kann mit TechTool Pro 5 defragmentieren. Ist teilweise sogar notwendig, wenn man eine Partition splitten möchte.
     
  7. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.929
    Das geht aber meist schneller, zuverlässiger und ist sicherer, wenn man die Partition klont und dann zurückspielt.
     
  8. manromen

    manromen Riesenboiken

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    289
    Insofern man noch genug Platz auf einer anderen Festplatte hat. Wenn man eine 1TB Platte defragmentieren möchte (und die ziemlich voll ist), braucht man noch mal eine 1TB Festplatte zum klonen.
    Das hat man nicht immer. (Ich z.B. habe keine 2 exemplare meiner großen Festplatte, wobei die eine ungenutzt sein muss).
     
  9. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    Wenn man Leopard hat, kann man das auch mit dem Festplattendienstprogramm machen. Wenn nötig schiebt das auch die Dateien zusammen, wenn man Partitionen verändern will.
     
  10. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    Vielen Dank.
    War nur eine Frage, weil ich überlegt hab, ob man so den Mac schneller machen könnte.

    @Atelis: Klasse Signatur!
     
  11. GunBound

    GunBound Pohorka

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    5.663
    <-----

    In der Tat!!
     

Diese Seite empfehlen