1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Defekte Hd erst erkannt, nach Data Rescue nicht mehr!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von banisteriopsis, 26.08.09.

  1. banisteriopsis

    banisteriopsis Granny Smith

    Dabei seit:
    24.01.08
    Beiträge:
    15
    Hi, leider hats nun auch meine Hd erwischt. Hab sie ausgetauscht und die Alte per Usb angeschlossen. Die ganze Zeit über wurde die defekte Hd erkannt. Nur nachdem Data Rescue, mit dem neu aufgespielten Leoparden den Versuch unternahm, überhaupt erstmal zu überprüfen, ob es mit der Demoversion funktioniert -bevor ich die Vollversion kaufen- wurde die Festplatte anschliessend nicht mehr erkannt. D.h. beim späteren Hochfahren. Unter dem Analysemodus lief das Programm einige Stunden und nachdem keienerlei Daten gefunden wurden, melde ich die Festplatte ordnungsgemäss im Finder ab. Vielleicht war das ein Fehler, vielleicht lief die Platte zulange, vielleicht... Danach lass ich im Forum, dass die Erstellung eines Klones das Erfolgsversprechende bei mechanischen Defekten darstellt. Diesen Versuch würde ich gerne mit der Vollversion unternehmen, wenn die Festplatte erkannt werden würde.

    Daher...Gefrierfachmethode habe ich gelesen. Und danach schnell ein Klon anlegen, vielleicht liesst er die Festplatte ja dann auch ganz normal.

    Mensch, ich machte die ganzen Monate alle 2 Tage ein Backup und lies es jetzt 3 Wochen sein. Hundert Stunden Arbeit stecken in dieser Festplatte.

    Vielleicht kann mir jemand einen Tipp, bzw. seine Meinung zu der momentanen Situation geben. Merci:)
     
  2. nauna

    nauna Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    05.08.09
    Beiträge:
    1.007
    Das kann durchaus passieren wenn die Platte mechanisch defekt ist. Ich würd wirklich das mit dem einfrieren probieren (pass nur unbedingt auf das keine Feuchtigkeit eindringt, wenn doch, trocknen lassen und danach nochmal probieren). Ansonsten, Diskwarrior kann vielleicht die HD noch temporär mounten wenn es noch nicht so schlimm ist... Dann nochmal mit Datarescue probieren.

    Auf jeden Fall möglichst wenige Schreib- und Leseversuche machen, das zerstört die HD nur noch mehr. Es gibt auch noch professionelle Datenrettungsdienste wenn es wirklich wichtige Daten waren, das kostet halt doch eine Stange Geld.
     
  3. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Jeder Leseversuch wird Dir die Probleme der Beschichtung nur noch weiter verschlimmern. Du reduzierst die Chance auch mit professionellen Methoden noch irgendwas von der Platte runterzubekommen mit jeder Sekunde die sie weiter läuft.

    Wenn Dir die Daten lieb sind, läßt Du Deine Versuche sofort bleiben, bewaffnest Dich mit vielen kleinen Münzen und gehst zu einem professionellen Datenrettungsunternehmen. Durch Dein rumprobieren vernichtest Du die Daten nur selbst.
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen