1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DD-WRT, Buffalo Router und Mac Mini

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von jcmaxwell, 03.08.07.

  1. jcmaxwell

    jcmaxwell Erdapfel

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    5
    Hallo,
    im Rahmen eines Anbieterwechsels (zu Alice inkl. Siemens DSL-Modem) habe ich mir einen Buffalo WHR-HP-G54 Router gekauft und ihn mit einer aktuellen DD-WRT Firmware geflasht (DD-WRT v23 SP2 (09/15/06) std - build 3932). Mit beiden Win XP Notebooks komme ich problemlos in das WEP-verschlüsselte Netzwerk, der Mac Mini (1.5 GHz Intel Core Solo) zeigt jedoch keine Anstalten sich zu verbinden.
    Zuerst habe ich dann ausprobiert den DHCP Server aussen vor zu lassen und habe manuell eine IP vergeben. Damit bin ich dann auch einmal! ganz kurz ins WLAN und ins Internet gekommen.
    Beim nächsten Mal hat es dann aber nicht mehr funktioniert.
    Ich probiere nun schon seit knapp einer Woche alle möglichen Dinge aus. WEP mit HEX und "$" vor dem Key und auch ohne, Verschlüsselung komplett aus, SSID Namen hin und her ändern, SSID Broadcasten an/aus, MAC-Filter an/aus, Schlüsselbund löschen und den ganzen Kram.
    Die Fehlermeldung, die ich bekomme ist immer die gleiche:
    Beim Anmelden beim AirPort Netzwerk "SSID_Name" ist ein Fehler aufgetreten.
    Auch das ganz aktuelle Update von diesem Mittwoch hat keine Änderung bewirkt. Die Einstellungen des Routers sind alle standard (natürlich hab ich vielleicht irgendwas übersehen...).
    Das Ganze lief so unter Mac OS X Version 10.4.10. Heute hab ich dann keinen Nerv mehr gehabt und da ich oft gelesen habe, dass in den neuen Versionen häufig AirPort Probleme auftreten, das Betriebssystem komplett neu installiert. Keine Wiedeherstellung oder sowas, sondern alles gelöscht und komplett neu draufgepackt.

    Resultat: Ich vegetiere nun mit der 10.4.5 Version rum, komme nicht ins WLAN und alles ist traurigerweise beim Alten.

    Irgendeine Idee was das Problem sein könnte? Ist es Möglich, dass es wirklich nen Bug ist und man auf ein ordentliches Update warten muss?!

    Danke für eure Antworten und viele Grüße!
     
  2. iBooker

    iBooker Querina

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    185
    Mal ein schuss ins Blaue.... Vielleicht hält sich der Hersteller (Buffalo noch nie gehört) nicht ganz an die gültigen RFCs, und hat aus diesem Grund Probleme mit Mac´s? Ich würd mal die Hotline rund machen ;)

    Gruss

    iBooker
     
  3. jcmaxwell

    jcmaxwell Erdapfel

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    5
    Was bedeutet RFC? Radio Frequency Control oder ähnliches? Ich hab mal ein bisschen nachgeschaut. Laut de.wikipedia.org ist Buffalo im japanischen Raum wohl Marktführer auf dem Gebiet der WLAN Technologie. Wir sind hier zwar in Europa aber die sollten wenigstens ein bisschen wissen was sie tun.
    Wenn ich die Abkürzung richtig deute, kann es natürlich sein, dass die in Europa gebräuchlichen Frequenzen von denen in Japan abweichen.
    Na ja, das mit der Hotline muss ich wohl wirklich einfach mal ausprobieren.
    Mich verwundert nur die Tatsache, dass ich ja einmal ganz kurz im WLAN war, also so ganz falsch kann der Router nicht ticken.
    Und die Firmware ist eine ordentliche. Es handelt sich dabei um eine von Linksys ins Leben gerufenen auf der GNU Lizenz aufbauende Linux Distribution mit wirklich zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten. Zu viele vielleicht....
    Der Router unterstützt diese auch explizit, was mein entscheidender Kaufgrund war.

    http://www.buffalo-technology.de
    http://www.dd-wrt.com
     
  4. jcmaxwell

    jcmaxwell Erdapfel

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    5
    So, nachdem ich das System nochmal komplett neuinstalliert habe, bin ich tatsächlich ins Netz gekommen. Die Verbindung war zwar nicht all zu stabil, aber immer hin.
    Es hat gereicht um das automatische Update mit 350MB auf 10.4.10 laufen zu lassen.
    Mittlerweile zeigt sich aber wieder das alte Bild:
    Ich finde das Netz, aber kann nicht connecten. Mir scheint als hätten wirklich viele Leute Probleme mit dem WLAN. Passiert das nur mit Intel Macs?
     
  5. jcmaxwell

    jcmaxwell Erdapfel

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    5
    Jetzt habe ich das aktuelle Airport Express Update von Mittwoch (?) dieser Woche installiert. Danach war es dann möglich zu connecten. Die Verbindung ins Internet stand exakt bis zu dem Zeitpunkt als ich meine externe Platte angeschlossen habe, seit dem komme ich auch nach mehreren Restarts nicht mehr rein.
     
  6. iBooker

    iBooker Querina

    Dabei seit:
    09.11.06
    Beiträge:
    185
    Freut mich zu lesen, dass Du zumindest einen kleinen Teilerfolg zu verbuchen hast. Mit RFC meinte ich eigentlich die Standards/Normen, an die sich alle Hersteller von Hard- und Software halten sollten.

    Aber nachdem das Problem nun auftritt, nachdem Du eine externe Festplatte an Deinen Mac anschliesst kann man wohl ein Routerseitiges Problem wohl eher ausschliessen. Hast Du eventl. noch einen anderen Router, den Du mal zu Testzwecken verwenden könntest? Wenn ja, und das Problem besteht immer noch nach Anschluss des externen HDD ist wohl eher ein Problem am Mac festzustellen.

    Gruss

    iBooker
     
  7. jcmaxwell

    jcmaxwell Erdapfel

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    5
    Ja, ich bin ganz zufrieden. Momentan läuft das Netz gut, auch die automatische Einwahl funktioniert. *dreimal-auf-holz-klopf*
    Es hatte wohl was mit dem verwendeten Kanal zu tun. Ich hab den Router jetzt angewiesen den Kanal automatisch auszuwählen, das zeigt bisher Erfolg.
     

Diese Seite empfehlen