Davinci Resolve auf Macbook Pro 2013

Dieses Thema im Forum "Videosoftware" wurde erstellt von puda111, 15.07.18.

  1. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    Hallihallo in die Runde,

    hat jemand von euch Erfahrung mit einem Macbook Pro und der Videosoftware Davinci Resolve?
    Ich möchte mir gerne ein gebrauchtes Macbook Pro kaufen und weiß nicht so genau, ob die Anforderungen des Laptops reichen werden:
    Macbook Pro Anfang 2013,
    2,4Ghz Intel i7,
    8GB Arbeitsspeicher,
    1,5GB Graphikkarten Speicher


    Bauchschmerzen bereitet mir der wenige Arbeitsspeicher, den man leider nicht erweitern kann...

    Weiß jemand von euch, ob die Systemvorraussetzungen für den Videoschnitt reichen?

    Lieben Dank für eure Hilfe im Vorraus :))
     
  2. jack_pott

    jack_pott Ribston Pepping

    Dabei seit:
    15.12.07
    Beiträge:
    297
    Davinci Resolve braucht schon in der Version 12 mindestens 16 GB RAM. Die 1.5 GB GraKa ergeben sich woraus? Meines Wissens hat die eingebaute GeForce 1 GB GDDR. Deine genannte Konfiguration ist die Minimalausstattung des 15ers von Anfang 2013.

    Für Davinci Resolve solltest du mE nach einem anderen MBP Ausschau halten. Mit dieser Ausstattung tust du dir bei den Ansprüchen keinen Gefallen.

    Auf dem Marktplatz wird bspw. eins von 2014 mit CTO-Ausstattung (1 TB SSD, 16 GB RAM) und dedizierter Grafik angeboten. Das passt besser.
     
    dg2rbf gefällt das.
  3. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    Lieben Dank für deine Info.
    Ich habe mich jetzt gegen den Kauf des Macbooks entschieden.

    Liebe Grüße
    Daniel
     
  4. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    Ich habe jetzt einen günstigen Mac Pro entdeckt.
    Da ich das gleiche Modell auf der Arbeit habe und ich somit zu 100 Prozent weiß, daß es damit funktioniert, werde ich mir den Mac Pro auf jeden Fall kaufen.
     
  5. doc_holleday

    doc_holleday Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    14.01.12
    Beiträge:
    9.827
    Viel Spaß damit!

    Im Sinne der Beratung, wäre es vielleicht kein Fehler gewesen zu erwähnen, dass es nicht zwingend ein mobiler Rechner sein muss...

    Aber Ende gut, alles gut. ;)
     
  6. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    Der mobile Rechner wäre mir allerdings um Welten lieber gewesen und bevorzuge ich weiterhin.
    Allerdings ist bei mir auch irgendwo die finanzielle Schmerzgrenze erreicht ( bei ca 700 Euro) und da muss ich leider irgendeinen Tod sterben :(
    Der Mac Pro erfüllt alle Kriterien, ohne dass ich aufrüsten muss.
    Und da ich schon ein Macbook Pro besitze (welches allerdings schon älter ist) werde ich mir wohl noch einen stationären Rechner holen und dafür meinen Mac mini aussortieren.
    Aber um ehrlich zu sein, liebäugel ich natürlich weiterhin mit einem Macbook Pro... ;)
    Mal sehen.....
     
    doc_holleday gefällt das.
  7. jack_pott

    jack_pott Ribston Pepping

    Dabei seit:
    15.12.07
    Beiträge:
    297
    Was für ein Mac Pro wird es denn jetzt?

    Hab mich auch schon dabei ertappt, wie ich mir ein neues Macbook Pro konfiguriere. 13" wären für mich ja nie in Frage gekommen, aber jetzt wo es die auch als 4-Kern-i7 mit 16 GB RAM gibt, werden die beinahe attraktiv. Allerdings sind 2.700€ alles andere als sexy.
     
  8. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    2700 Euro sind weit von meinem Budget entfernt. Es soll tatsächlich Menschen auf dieser Erde geben, die auf jeden Euro schauen müssen und nicht mit der großen Schaufel das Geld versenken können.

    Ich hole jetzt den MacPro 3.1 aus dem Jahre 2008 ab.
    16 GB Speicher on Board. 1GB Grafikkarte.
    Ich habe zu Hause noch zwei SSD Platten. Die kommen beide rein.

    Für das bisschen Videoschnitt, das ich mache, reicht die Konfiguration vollkommen aus.
    Der Mac kostet mich 310 Euro. Das kann ich gut verkraften.
     
  9. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    Ich kann übrigens jedem nur wärmstens das Davinci Resolve empfehlen. Hammergeile Software!
    Sehr umfangreich trotz Freeware. Man muss sich am Anfang nur einmal registrieren.
    Ich verwende die 14er Version.
     
  10. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    Sodele, heute konnte ich endlich mal den neuen gebrauchten Rechner anschmeißen und einen ersten kleinen Video-Test machen.
    Das einladen und bearbeiten von Videos läuft sehr gut und während des Exportierens und umrechnen des bearbeiteten Films hab ich noch zeitgleich ein Youtube-Video mir angeschaut.
    Hat alles ohne Probleme funktioniert .
    Ich bin voll zufrieden mit dieser alten Möhre und würde sie wieder kaufen.

    Haste nen MacPro, haste nen MacPro .
     
  11. jack_pott

    jack_pott Ribston Pepping

    Dabei seit:
    15.12.07
    Beiträge:
    297
    Welche CPU hat er denn verbaut?
     
  12. puda111

    puda111 Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    21.04.16
    Beiträge:
    105
    8-Core: zwei 2,8 GHz Quad-Core Intel Xeon 5400 Prozessoren

    16GB Arbeitsspeicher

    Grafikkarte mit 1GB Speicher (Name der Karte weiß ich mom nicht)

    Airport xtreme Karte habe ich gebraucht gekauft und baue sie im Laufe der Woche ein.

    System ist El Capitan (ich könnte irgendwie noch auf HighSierra updaten, aber ist mir nicht wirklich wichtig.)

    Wie schon erwähnt, ich bin von so einem alten Rechner total begeistert.
    Für die Videobearbeitung weiß ich nicht, ob es sich lohnt, eine 2GB Grafikkarte zu kaufen. Oder ist es ratsamer, den Arbeitsspeicher zu erhöhen?
    Wie auch immer, das sind Sachen, die nicht unbedingt sein müssen, aber vielleicht irgendwann verbaut werden.