1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Dauerhaft 50% auslastung

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von Mikamuh, 11.05.09.

  1. Mikamuh

    Mikamuh Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    12
    hey leute,

    vor ein paar minuten hat mein macbook , ohne das irgendetwas besonderes passiert wäre, angefangen de lüfter auf 3000 zu drehen. nach einem kurzen und verwunderten blick auf die aktivitätsanzeige viel mir auf das unter user: 50% auslastung eingetragen sind obwohl ich nur ein statisches browserfenster und mail laufen hatte.

    in der aktivitätsanzeige findet sich abe wiederrum auch kein prozess der die angesprochenen 50% belagern würde.

    auch nach einen neustart dreht er sofort wieder auf 50% ohne das ich irgendeine applikation gestartet habe. der proz. hängt jetzt dauerthaft irgendwo bei 60°C.

    BItte helft mir schnell! ich muss gleich noch zu einem bewerbungsgespräch und da brauch ich das MB.

    Danke schonmal!
     
  2. doopey

    doopey Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    480
  3. Weezer

    Weezer Golden Delicious

    Dabei seit:
    28.02.09
    Beiträge:
    11
    Moin moin,

    Den Text hab ich aus der Newsmeldung

    Illegale Software zu nutzen ist ohnehin eine Sache für sich. Bei einigen Programmen gefährden die Downloads nun allerdings auch das System. Zwar gilt Mac OS X immernoch als sehr sicher, aber ein Trojaner, namentlich 'OSX.Iservice', macht auch hier nicht mehr halt. Wie Arstechnica berichtet, sind bereits 20.000 Macs infiziert und unterhalten ein sogenanntes 'iBotNet'. Zu den Betroffenen zählen vor allem Nutzer einer illegalen Version von iWork 2009 und unehrliche 'Besitzer' der neusten Version von Photoshop.

    Der Trojaner baut, einmal auf dem System, ein unentdecktes BotNet auf. Dieses BotNet dient vorrangig dem Versand von Spam. Ziel ist es, einzelne Webseiten oder Server durch überlastung zum Absturz zu bringen. Ein Zeichen für den Heimanwender, dass sich der Bot eingenistet haben könnte, bietet ein Blick in die Prozessorauslastung. Befindet sich diese ungewohnt oft bei 100%, so ist es möglich, dass der Trojaner im Hintergrund arbeitet. Wer keine Ahnung hat, wie man sich die Prozessorauslastung mal ansehen kann, dem sei mit iStat Menus geholfen.

    Das Apfeltalk-Team rät allen, äußerste Vorsicht im Umgang mit 'unsicheren Dateien' walten zu lassen und sich tunlichst nicht im Bit-Torrent-Netzwerk zu bewegen. Für alle ehrlichen Nutzer besteht zum Glück kaum Grund zur Sorge, auch wenn es zunehmend offensichtlich wird, dass mehr und mehr Hacker ihren Fokus nicht nur auf Windows legen.

    Um den Wurm wieder loszuwerden, sollte zunächst alles gelöscht werden, was mit diesen Programmen zu tun hat. Darüber hinaus sollte man schauen, dass man die Ordner /System/Library/StartupItems/DivX und -/iWorkServices löscht. Nach Antivirensoftware zu suchen, kann im Anschluss auch nicht schaden



    Sonst fällt mir spontan nichts dazu ein, da ich auch erst seit Januar im Mac Lager bin. Und ein Prozess kann sich ja nicht aufgehangen haben, denn der Neustart hat nichts gebracht.

    Gruss Weezer
     
  4. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Öffne die Aktivitätsanzeige und stelle rechts oben von "Meine Prozesse" auf alle Prozesse um. Es kann sein, das sich der PrintMgr aufgehangen hat. Das kommt des öfteren vor.
     
    awk gefällt das.
  5. Mikamuh

    Mikamuh Granny Smith

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    12
    VIELEN DANK !!!!! es war ein Printjop der das Chaos verursacht hat.

    Eine simple aber sehr effektive Lösung!! Danke!
     

Diese Seite empfehlen