1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datenverlust durch Ragtime

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von cws, 24.11.07.

  1. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Da haben wir den Schlamassel.
    Den Leo installiert und alle Daten sind da, nur kann man sie nicht mehr lesen.

    Ragtime 5.x ist nicht Leo-kompatibel.
    Eigentlich ist Ragtime ausgemustert, der Neukauf steht also als Option nicht zur Verfügung, aber es gibt hunderte "alte" Ragtime-Dokumente.

    Wer sieht eine Option diese zu lesen und in einem anderen Format zu speichern, ohne auf den Leo zu verzichten?

    Gibt es eine Option sie in MS-Office, Pages, oder was auch immer zu öffnen?
    Ein Importtool?

    Was nicht realistisch erscheint: Auf alle neuen Apple-Systeme zu verzichten, oder alle Dateien händisch unter 10.4 zu öffnen, zu exportieren, dabei den Namen neu einzutragen und so fort.
     
    ametzelchen gefällt das.
  2. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.756

    Hi lang nicht mehr ein Posting von dir gesehen (liegt an mir) Wie wäre es mit AppleScript? Weiss zwar nicht genau wie aber ich könnte mir vorstellen dass du die Dateien so zumindest umbenennen kannst.

    Gruß Schomo
     
  3. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Nicht nur, ich bin seltner hier, das ist kein gewollter Rückzug, sondern schlicht Inanspruchnahme bei anderen Aufgaben. Das reale Leben hat eben auch seine Ansprüche.

    Na, ja. Das Problem besteht schon darin, dass in den Ragtime-Tabellen die Rechenteile und die Schriftköpfe nicht am Stück nach Excel zu exportieren sind, weil es eben verschiedene Container sind. Ragtime ist ja eigentlich nicht schlecht, aber dann eben letztlich doch tödlich.
     
  4. osfreak

    osfreak Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    19.12.04
    Beiträge:
    262
    Hallo,

    bei RagTime auf der Webseite steht es folgendewrmaßen:

    --------------------------------------------------------
    RagTime 6.0.2 freigegeben
    In die kostenlose Aktualisierung sind zahlreiche Verbesserungen eingeflossen. RagTime 6.0.2 ist bereits für Mac OS X 10.5 Leopard vorbereitet.
    Registrierte RagTime 6 Anwender bekommen das Update in den kommenden Tagen kostenlos zugeschickt. Testen Sie RagTime 6 - das beste RagTime aller Zeiten.
    --------------------------------------------------------

    Thomas
     
  5. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Guck dir mal die Preise an, Ragtime ist in dem Betrieb Geschichte. ein Update von 5.x auf 6.x wird es nicht geben.

    Was die Dateien öffnet und unter 10.5 läuft ist Ragtime 5.6.6 als Private. Das erlaubt aber keinen Export in fremde Formate und ist außerdem für den "gewerblichen" Einsatz nicht zulässig.
     
  6. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    die Frage ist, ob die alten Dokumente noch weiterhin verarbeitbar sein sollen, oder ob die als "read-only" im Sinne einer Archivierung ausreichen würden. In letzterem Fall würde ich vorschlagen die einmal von einem alten System aus durch die Druckroutine zu jagen und PDFs davon zu produzieren. Ich denke mal der Löwenanteil wäre damit abzufackeln. So einen verbleibenden Rest gibt, der weiterhin verarbeitet werden muß, wäre der zu identifizieren und zu migrieren (nach iWork, M$ Office, was immer die Waffe der Wahl wäre …). Wenn ich Dir hilfreich unter die Arme greifen soll, laß es mich wissen. Ich hätte 'ne RagTime Vollversion, die sogar noch auf Deinen Namen hört ;).

    Gruß Stefan
     
    cws und ametzelchen gefällt das.
  7. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Moin Stefan,

    danke für die Idee. Es geht bei dem Problem um Hunderte von Dokumenten, Kontoführungslisten, Briefe an Ämter und Behörden etc. ( eine gemeinsame Freundin von mir und Christian betreibt ein Büro)
    Archivierung wäre kein Problem ( es gibt mehrere Rechner), vielmehr soll der ganze Kram umgestellt werden
    (Excel,Word).
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Das klingt so, als wäre es völlig unschädlich daraus PDFs zu machen.

    Das wiederum klingt danach, das es eine Handvoll Vorlagen braucht, die bisher unter RagTime vorhanden waren und die dann für M$ Office neuentstehen müßten.

    Hab ich das einigermassen richtig verstanden?

    Gruß Stefan
     
  9. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    In dem Büro gibt es drei Rechner ( Macs). Ein Rechner ist sozusagen Hauptrechner mit dem Hauptordner, wo sich die ganzen Klientenakten befinden.Die anderen beiden Rechner greifen über Netzwerk auf den Hauptordner zu, so dass jede Veränderung in einem Dokument, egal von welchem Rechner, immer alle Rechner aktuelle Bestandsdaten zeigen.
    Die Vorlagen haben wir unter Office neu erstellt, alle neuen Anschreiben , Kontolisten etc. werden auch schon neu geführt. Die Daten müssen dann eben per copy & paste eingefügt werden, wobei die Formatierung sich ändert.
    Es geht wirklich um den Bestand. Wenn z.B. in zwei Jahren das Amtsgericht wegen einer Betreuungsangelegenheit angeschrieben werden muss, dann ist es bisher so gelaufen, dass es Standard-Anschreiben gab, Briefkopf,Adresse des zuständigen Amtsgerichts, Klientendaten mit Aktenzeichen etc.
    Es ist einfach sehr unhandlich, für jedes Dokument neu herum zu pfriemeln - aber es wird wohl nichts anderes übrig bleiben.
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ok - dann würde ich das einfach applescripten/shellscripten/automatorisieren. Alles was es an RT-Dokumenten gibt aus dem Ordner xyz inkl. Unterordner öffnen, als PDF in eine ähnliche parallele Verzeichnisstruktur drucken, RT-Datei nach extern wegsichern und gut ist. Wenn das per Ragtime auf Leo nicht mehr geht, weil Version zu alt, würde ich diese Aufgabe (die ja eh dann einmalig ist) einem Tiger-Rechner übertragen. Der nudelt dann mal 2 Nächte durch und danach sollten mindestens 90 % des Datenbestands migriert sein (erfahrungsgemäß gibts immer ein paar Sonderfälle, die man dann händisch nacharbeiten muß).

    Gruß Stefan
     
  11. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Hallo Stefan,
    ich hatte irgendwie vermutet, dass Du die richtige Idee haben würdest :)

    Der Weg ist genial. Nätürlich reicht es wenn alles in .pdf vorliegt, daraus kann man dann ja klaglos kopieren.
    Es hat noch den Vorteil, dass die 5.6.6 Ragtijme unter 10.5 läuft, nur in der "Demo" keinen Export erlaubt, aber das wäre ja egal, da der "Export" nach .pdf über das MacOS läuft. Das klingt für mich nach einer lösbaren Aufgabe für den Automator?! Öffnen mit RT und als .pdf drucken, dass sollte gehen.

    Danke
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    schlimmstenfalls hast im Druck (der PDF-Ausgabe) einen Demovermerk drinstehen! Aber gut zu hören, das RagTime 5.x noch unter Leo läuft - ein Haken mehr auf meiner Liste :).

    Wie gesagt: an einer Schulz'schen Vollversion soll's nun auch nicht scheitern - hätte ich ja da :-D. Und in Sachen Automator hast mit space eh den Guru vor Ort sitzen ;).

    Gruß Stefan
     
  13. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Im Moment sieht es so aus, als würden die Damen von Hand umstricken. Ich sage dazu nur : Never stop a working woman" :)

    Die "Demo" ist eine 5.6.6 Privat-Version (nur diese läuft unter Leo, alle früheren Versionen nicht.), die man noch im Netz findet, wenn auch nicht bei Ragtime. Daher gibt es sicher kein Watermark. Ich habe den Link glaube ich bei MacUser entdeckt in einem Thread, aber ich habe ihn nicht gespeichert, aber gerade wiedergefunden: HIER
     

Diese Seite empfehlen