1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Datenträgerverschlüsselung...

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von b0rsten, 22.11.06.

  1. b0rsten

    b0rsten Gast

    N'abend,
    gibt es eine Möglichkeit eine externe USB-Festplatte komplett zu verschlüsseln? Wenn ich die Platte anschließe wird nach dem Passwort gefragt, falls richtig dann wird die Platte eingebunden und wenn nicht, dann nicht :)

    Ich könnte zwar verschlüsselte Disk-Images oder Archive erstellen, aber das ist nicht das was ich möchte. Zusätzlich wäre es notwendig, dass ich auf die verschlüsselten Daten auch mit Linux und Windows zugreifen kann (oder auch nur Linux, Windows wäre nicht wirklich notwendig).

    ---

    Es ist ja auch irgendwie blöd, wenn ich FileVault aktiviert habe und dann auf eine nicht-verschlüsselte USB-Festplatte meine Backups erstelle...
     
  2. wolfsbein

    wolfsbein Jerseymac

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    448
    Es gibt Festplatten die das von Haus aus koennen. Wo also der Mechanismus in der Platte selbst verbaut ist. Das ist aber nicht billig.
     
  3. b0rsten

    b0rsten Gast

    ja klar gibts die... aber eine software-lösung wäre mir lieber :)
    bei der hardware-lösung ist es auch wieder eine frage der kompatibilität...
     
  4. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Zur Komplettlaufwerksverschlüsselung fällt mir momentan nix ein was über drei Platformen hinweg funktioniert. Mittels PGP könnte man aber ein verschlüsseltes Imag ablegen. Das ist zwar nicht kostenlos, geht abr zumindest auf zwei Platformen. Wobei zwei, sei es so oder so rum, weniger ein Problem ist.
    GnuPG FileTool kann leider auch keine kompletten Laufwerke.

    Wobei ich es nicht unbedingt prinzipiell abwegig finde ein unverschlüsseltes Backup von einem FileVault Home zu haben. Mit dem Backup Laufwerk kann ich, so es ein externes ist, doch den physischen Zugriff deutlich besser kontrollieren. zB Im Safe einsperren. Wenn dann der tragbare Mac geklaut wird, oder verlustig geht hilft dort hoffentlich FileVault um die Daten ausreichend lange vor Fremdzugriffen zu schützen. Zumindest so lange bis man all seine Passwörter geändert hat und seine Sicherheitszertifikate revoken konnte.
    Gruß Pepi
     
  5. Lasix

    Lasix Pferdeapfel

    Dabei seit:
    18.09.06
    Beiträge:
    78
    Du solltest mal truecrypt.org im Auge behalten. Funzt schon unter Windows und Linux, Mac OS X ist in Vorbereitung...
     
  6. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    ...leider ist Truecrypt eben nur in Vorbereitung und das auch schon recht lange... o_O Fällt irgendwem was ein was jetzt schon funktioniert?
    Gruß Pepi
     
  7. kawaii

    kawaii Meraner

    Dabei seit:
    23.09.06
    Beiträge:
    224
    In der Tat. Ich habe allmählich den Verdacht, wir werden nie eine OS X Version von Truecrypt erleben. Wenn man es nur wagt, im (Truecrypt-)Forum das Thema mal wieder auf den Tisch zu bringen und nachzufragen, erhält man außer Zurechtweisungen und üppigem Geflame nicht allzu viel Konstruktives.

    Den kompletten Datenträger verschlüsseln - nein. Ich mache es unter OS X im Moment so, dass ich ein verschlüsseltes Disk-Image anlege, das den kompletten Datenträger belegt. Ist nicht wirklich elegant und dauert auch recht lange, ich kenne derzeit aber keine bessere Alternative.
     

Diese Seite empfehlen