1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Datenskandal bei der Telekom, Sonderkündigungsrecht?

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von suddenstriker79, 08.10.08.

  1. suddenstriker79

    suddenstriker79 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    255
    Hallo Leute,
    was denkt ihr, wird es ein Sonderkündigungsrecht für T-Mobile Kunden aufgrund des Datenskandals geben?

    MfG Sudden
     
  2. -µ-

    -µ- Fießers Erstling

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    125
    wie ich in einem fernsehbericht gehört habe, wird t-com den kunden di möglichkeit einräumen die nummer wechseln zu dürfen. wenn man weiter denkt, so wird hier ein sonderkündigungsgrund greifen. garantieren kann ich's aber nicht.
    warum aber kündigen? denkst du, dass sowas nur der telekom passieren kann? bei der t-com wird das publik gemacht bei kleinen unternehmen einfach totgeschwiegen.
     
  3. suddenstriker79

    suddenstriker79 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    255
    Es war nur eine rein theoretische Frage, ich wollte mal eure Meinung dazu lesen.

    MfG Sudden
     
  4. fabischm

    fabischm Zabergäurenette

    Dabei seit:
    06.03.08
    Beiträge:
    605
    Ich würde eine Kündigung als Überreaktion empfinden, trotzdem fände ich es von T-Mobile kulant, diese Möglichkeit zu geben sowie den Rufnummernwechsel. Letzteres würde für mich eher in Betracht kommen obwohl es wieder ein haiden Stress wäre, die neue Nummer zu verteilen;)

    Wie schon erwähnt, T-Mobile sind wohl nicht die einzigen. Ich auch nicht wissen was Simyo oder sonstige Unternehmen mit den Kundendaten machen, irgendwie müssen die doch Geld verdienen.
    Dar ob bleibe ich lieber bei T-Mobile.
     
  5. suddenstriker79

    suddenstriker79 Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.06.08
    Beiträge:
    255
  6. xb4

    xb4 Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    04.09.08
    Beiträge:
    403
    über ein Sonderkündigungsrecht wird derzeit noch nachgedacht. ist aber noch nicht sicher. das wird dann wohl von fall zu fall entschieden werden.
     
  7. draa

    draa Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    293
    2006 war das? Gut, da war ich noch kein Kunde... :)
     
  8. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Das einzige, was wirklich zu einem Sonderkuendigungsrecht verhelfen wuerde, waere eine Sammelklage von T-mobile Kunden wegen Fahrlaessigkeit.
     
  9. Leberwurstbrot

    Leberwurstbrot Alkmene

    Dabei seit:
    19.07.08
    Beiträge:
    30
    Eine Kündigung kann nur ordentlich oder ausserordentlich erfolgen. "Sonderfälle" gibt es nicht. Ich glaube nicht das der beschriebene Fall eine ausserordentlichen Kündigung rechtfertigt, oder wurde hier unumkehrbar gegen den Vertrag verstossen?
     
  10. -µ-

    -µ- Fießers Erstling

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    125
    Na, wenn das kein Verstoß gegen den Vertrag (Datenschutz) ist, dann weiß ich auch nicht was noch kommen soll o_O
    Bin zwar kein Jurist, aber in meinen Augen ist das aber sowas von gegen den Vertrag.
     
  11. Leberwurstbrot

    Leberwurstbrot Alkmene

    Dabei seit:
    19.07.08
    Beiträge:
    30
    Ich bin keine T Kunde. Wenn jemand die entsprechende Stelle aus seinem Vertrag zeigen könnte....... ;)
     
  12. soulride

    soulride Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.05
    Beiträge:
    382
    Es existiert weder ein Sonderkündigungsrecht in diesem Bereich und Sammelklagen (in Dt.) sowieso nicht. Wie soll so ein Thema richtig erörtet werden, wenn schon 90% der User nichtmal die korrekten Begrifflichkeiten kennen. Dann läuft es hier doch eh wieder zu einem Sammelsurium an Halbwissen und Mutmaßungen hinaus.

    T-Mobile hat erstmal seinen Vertrag erfüllt. Inwiefern die Datenschutzerklärung überhaupt zu dem Vertrag gehört, sollte erst mal geklärt werden. Wenn nicht, wurde auch nicht gegen den Vertrag verstoßen. Hinzu kommt, das T-Mobile nicht wissentlich dagegen verstoßen hat, sondern zuersteinmal selbst "Opfer" wurde. Seit wann haften Opfer für die Folgen der an ihnen begangenen Delikte/Verbrechen?
     
  13. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Nun, ich denke, dass entsprechende Sorgfaltspflicht vorausgesetzt werden kann. Hier geht es um persoenliche Daten (Name, Geburtsdatum, Adresse, Tel#, eventuell Bankangaben.
    Der Kunde wird gezwungen, diese anzugeben, dann kann er auch erwarten, dass mit diesen entsprechend sensibel umgegangen wird.

    Da in letzter Zeit verdammt haeufig sensible Daten "illegal" in Umlauf kommen (England, Deutschland, Oesterreich), waere es wohl an der Zeit, die rechtlichen Mittel wenigstens einmal auszuschoepfen damit die werten Unternehmen weniger lax damit umgehen.

    Oder sehe ich das falsch?
     
  14. bigem

    bigem Roter Delicious

    Dabei seit:
    08.09.08
    Beiträge:
    92

    dito... :)


    und wenns so gewesen wäre, wärs mir auch egal....bin ja kein Prominenter, Millionär oder Rapstar!!! :-D
     
  15. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Sonderkündigungsrecht wegen Vertrauensbruch

    Hallo an alle Iphone-User.

    Die unlängst bekanntgewordene zweite Panne bei der Telekom Tochte T-Mobile hat mich veranlasst mal über eine Weiterführung des Vertragsverhältnisses nachzudenken. Grund ist meiner Meinung nach eine nachhaltig gestörte Vertrauensbasis durch Bekanntwerdung meiner eigentlich laut Vertrages vertraulichen Informationen zu meiner Person.

    Meine Frage an die Experten unter euch. Was denkt ihr?

    Gibt es so ein Sonderkündigungsrecht? Und wenn ja, wie nehme ich es wahr!

    Gleichzeitig möchte ich hier mal alle User auf dem Plan rufen die sich genauso wie ich, veräppelt fühlen und gerne Kündigen möchten.

    Also meldet euch ihr veräppelten und zutiefst enttäuschten Kunden.



    Marco
     
  16. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Ein Sonderkündigungsrecht hat man in diesem Fall, soweit ich weiß, nicht. Irgendwo hab ich mal gelesen, dass man auf Antrag kostenlos seine T-Mobile-Rufnummer ändern lassen kann.
     
  17. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    Das ist in meinem Fall, da ich das Iphone auch beruflich nutze,ausgeschlossen. Ich müsste 100 Kunden meine neue Nummer mitteilen !
     
  18. Ben

    Ben Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    710
  19. Mickey12

    Mickey12 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    27.02.08
    Beiträge:
    126

    Warum sollte ich denn Kündigen ?, meine Daten können überall "wegkommen", was macht dich so sicher das dir das bei anderen Anbietern nicht passiert bzw. nicht schon geschehen ist, und einfach tot geschwiegen wird.

    Und vertrauliche Information, da muss ich ja echt lachen hör auf dich im Netz zu bewegen nur dann haste eine kleine Chance das niemand an deine Daten kommt.
     
  20. Downbeatfreak

    Downbeatfreak Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    27.11.05
    Beiträge:
    378
    hast du mal deinen Vertrag durchgelesen! Anders als im Netz wo übrigends die gleichen Datenschutzgesetze gelten, Unterschreibe ich auch noch per Vertrag das meine Daten vertrauöich behandelt werden müssen! Wenn also durch eine Lücke, Daten an Dritte weitergegeben werden, und das auch noch vertuscht wird, ist mein Vertrauen und auch der Vertrag gebrochen. Dies müsste mich schon dazu befähigen das Verhältnis zu Kündigen.

    Das Daten gerade im Internet frei herumliegen liegt einerseits an der dumm u. gitgläubigkeit der User, die bereitwillig überall ihre Daten eingeben um das xte mal irgendwo was zu Laden oder ähnliches. Wenn ich bei Apple bestelle, und morgen erfahre das Apple meine Daten weitergeben hat, dann ist das ein Grund für mich Apple zu verklagen. Wenn du stillschweigend davon ausgehst das andere Anbieter genauso löchrig sind, hast du bestimmt auch nirgends einen Vertrag und unterscheribst auch nirgends eine stimmts !!
     

Diese Seite empfehlen