1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Datensicherungen von externer Festplatte..

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von Schniko, 12.01.09.

  1. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Hallo,
    ich bin mit der momentanen Situation bei mir hier nicht zufrieden. Ich hab ein MBP (early 2008) mit der Standardfestplatte mit 250GB. Zwecks Datensicherung von der Systemplatte reicht mir Time Machine vollkommen aus. Daher habe ich mir einen Airport Express gekauft und in ein anderes Zimmer gestellt, damit ich den "Krach" der USB-Festplatte (500GB) nicht mitbekomme. Das funktioniert auch alles soweit reibungslos. Time Machine sichert immer vor sich hin und das auch nur und ohne Fehlermeldungen, wenn ich im heimischen Netz bin - wunderbar!

    Im Laufe der Zeit sammelt sich jedoch eine Menge an Daten an, dich ich nicht mehr direkt auf meinem MBP unterbringen kann. Daher habe ich mir dann noch eine weitere USB-Festplatte gekauft (wieder 500GB) auf der ich all diese Daten ablege.
    Mein Problem ist jetzt, dass diese Festplatte logischerweise in meiner Nähe stehen muss und mich das Geräusch sehr nervt. Wenn ich sie an den Airport hänge, dann kann ich sie zwar nutzen, aber nur sehr langsam.

    Nun mein eigentliches Problem:
    Die Sicherheit der externen Festplatte reicht mir nicht aus. Da ich sie öfter mal mit mir herumtrage und sie folglich stärkeren Erschütterungen etc. ausgesetzt ist, habe ich Angst, dass sie auch längere Zeit gesehen den Geist aufgeben wird. Einen Totalverlust meiner Daten möchte ich aber auf jeden Fall vermeiden. Und jetzt ist eben genau das Problem, welches ich habe. Ich könnte mir natürlich eine zweite Festplatte kaufen und damit dann über USB einen Raid 1 machen. Dann wären die Daten erstmal sicher. Allerdings würde sich das Geräusch der Platten deutlich erhöhen. Ich mag schon das eine nicht und das ist mir schon meist zu viel. Außerdem hab ich dann ein Problem, wenn ich die Daten mal woanders hin mitnehmen möchte, da ich dann entweder den Raidverbund auflösen oder aber immer beide Festplatten mit mir rumtragen müsste.
    Einen Raidverbund am Airport geht leider nicht, dann hätte ich zwar noch das Problem des Transportieren, aber ich hätte wenigstens nicht den Krach und die ganzen Kabel.

    Wie löst ihr das bei euch? Wie gesagt, ich möchte möglichst sichere Daten (min. zweimal vorhanden), möglichst keine Festplatten in meiner Nähe und dann auch noch die nötige Flexibilität, was das Mitnehmen angeht. Wenn es dann noch möglich wäre, wäre eine Netzwerklösung optimal, da ich sie sowohl kabellos als auch von anderen Rechnern aus erreichen könnte. (Wenns schnell gehen muss, kann man ja auch ein Lankabel in das MBP stecken; dann wär der Flaschenhals WLAN erstmal weg)

    Ich hoffe, ihr habt Ideen für mich,
    vielen Dank schonmal im voraus,
    Schniko

    PS: Einen MacMini hab ich auch noch, allerdings ist der Meist nicht so lange an. Momantan immer von 9 bis 22 Uhr mit automatischen Zeitplan, daher hab ich den mal aus dem Spiel gelassen.
     
  2. iRaszibilitus

    iRaszibilitus Boskop

    Dabei seit:
    06.12.08
    Beiträge:
    210
    Ich löse das mit Raid5. Der laptop wird nur alle paar wochen mal gesichert.
     
  3. Schaf

    Schaf Königsapfel

    Dabei seit:
    30.10.05
    Beiträge:
    1.203
    Backup die externe Festplatte die du mit dir rumträgst eben auf eine zweite, die du an den MacMini hängst!
     
  4. Schniko

    Schniko Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    01.08.08
    Beiträge:
    902
    Und wo soll ich die alle anschließen? Mein MBP hat gar nicht so viele Steckplätze ;) Das Problem des Mitnehmens bliebe und ich bräuchte noch mehr Festplatten, die alle Geräusche machen o_O

    Edit:
    Gibt es Automatismen für sowas? Sonst wäre mir das zu aufwendig. Ich stell mir das so vor, dass am Mini immer eine hängt und wenn ich dann die andere anschließe, sie automatisch synchronisiert wird. Geht sowas?
     
  5. iRaszibilitus

    iRaszibilitus Boskop

    Dabei seit:
    06.12.08
    Beiträge:
    210
  6. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Ich weiß ja nicht in wie weit Geld eine Rolle spielt, aber wenn die portable Festplatte möglichst leise sein soll, wie wäre es dann mit einer SSD Platte? Der dürften Erschütterungen beim transport nichts ausmachen und das schreiben und lesen von Daten dürfte keine Geräusche verursachen.

    Oder wie wäre es mit einer FreeAgent Go Festplatte? Die sind extra für häufigen Transport gedacht. Da wird man doch mit Sicherheit gewisse Vorkehrungen getroffen haben, um eine gewisse Lebensdauer zu garantieren.

    Ich hab seit kurzem eine Seagate FreeAgent Desk und hab die erste große Time Machine Sicherung bereits gemacht. Sie steht geschätzte 70cm von mir entfernt in einem offenen Billi-Regal und ich höre nur minimalste Geräusche (und ich denke nicht, dass ich schwerhörig bin).
     
  7. einemark

    einemark Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    24.06.08
    Beiträge:
    617
    Ich bin auch sehr an der Seagate interessierthabe aber noch ein paar fragen:
    Wie ist das eigentlich genau mit Firewire?
    Kann ich die HDD jetzt nur per Firewire anschließen und die schaltet sich dann immer automatisch an und aus??
    Kann ich die HDD selber tauschen?? Falls ich in einem Jahr eine größere einbauen will.

    Mfg
     

Diese Seite empfehlen