1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datensicherung von USB nach USB??

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von westerwaldi, 26.10.09.

  1. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    Hallo,

    ich hab meine komplette Fotosammlung auf einer externen 2,5 Zoll Festplatte mit 500 GB ausgelagert. Nachdem die mir letze Woche runter gefallen ist und zum Glück nix passiert ist, mach ich mir jetzt Gedanken, dass ich die Daten sichern muss.
    Dazu würde ich gerne die eine Platte auf eine zweite sichern, und nach Möglichkeit auch mehrmals die Woche inkremental sichern.
    Kann man das mit Snow Leopard Bordmitteln bewegen?? Oder kann mir jemand eine passende Software ergänzen????
    Danke schon mal!!!
     
  2. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Wenn deine Platte mit HFS formatiert ist kannst du es mittels TM machen. Bequem und sicher.
     
  3. tak0209

    tak0209 Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    31.01.08
    Beiträge:
    1.412
    Mit Bordmitteln: Festplattendienstprogramm. Aber immer nur komplett, nicht inkrementell. Oder TimeMachine.

    Ansonsten: SuperDuper! wäre mein Favorit…
     
  4. Inum

    Inum Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    23.03.08
    Beiträge:
    1.091
    Mit TM kannste gleich deinen Mac mitsichern, und erschlägst damit alle Sorgen auf einmal.
    Schön eine ausreichend große HDD hinstellen und nie wieder Angst haben.
    Denn so n Mac kann ja auch mal runterfallen oder nen Crash haben.
     
  5. rothi

    rothi Antonowka

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    356
    Time Machine ist das (Bord)Mittel der Wahl.
    Wie vorher schon beschrieben, eine etwas größere HD (so 1,5 - 2TB) als Backup HD und den Rest darauf sichern. Bei den externen darauf achten, das diese in der TM-Konfiguration auch mitgesichert werden. (Den Exclude entfernen!)
     
  6. JanoschMalonn

    JanoschMalonn Idared

    Dabei seit:
    04.07.06
    Beiträge:
    29
    Hi,

    ich verwende in einem ähnlichen Fall CCC (Carbon Copy Cloner)! :)

    Würde ich mir an Deiner Stelle auch mal ansehen.

    Greetz
     
  7. jaroun

    jaroun Pferdeapfel

    Dabei seit:
    14.09.08
    Beiträge:
    78
    Hallo
    Ich benutze manchmal Roxio Toast auf ne Dvd oder Get Backup auch von Roxio auf irgendwas.
    Kostet aber leider.
     
  8. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    OK hab jetzt beschlossen das mit Time Machine zu versuchen. Im Standard sichert der aber nur die Platte des Rechners, nicht die USB-Platte... wie kann ich das denn einstellen?
     
  9. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Teste rsync bzw. mit GUI arsync. Es gibt auch noch andere Foldersync Programme.
     
  10. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    1. Schließe die externe Platte an und schalte sie ein, so das sie vom System erkannt wird
    2. Öffne die Systemeinstellungen
    3. Klicke auf Time Machine
    4. Wenn nötig authentifiziere Dich als Admin
    5. Wähle nun Optionen …
    6. Markiere die externe Festplatte durch einen Klick
    7. Entferne die externe Festplatte von der Liste durch klicken auf das Minus
    8. Danach das Optionsfenster durch einen Klick auf Fertig schließen
    9. Systemeinstellungen beenden
    10. Fertig

    Gruß,

    GByte
     
  11. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    Tja und das Ganze scheitert jetzt daran dass die externe Platte in fat32 formatoert ist, das scheint dann wohl das KO-Kriterium zu sein...!
     
  12. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Ja, das KO-Kriterium für FAT32. Sichere die Daten woanders und formatiere die Platte mit HFS+. Oder kaufe Dir eine Platte nur für Time Machine und formatiere diese mit HFS+. Ich persönlich nutze eine Platte die für Time Machine ist nie für andere Daten, geschweige denn Systemübergreifend (wenn es dann möglich ist). Es gehört IMHO nicht zu einem guten Backup-Plan, wenn man auf der Backup-Platte noch anderweitig, manuell rumfrickelt. Nur meine Meinung.

    Gruß,

    GByte
     
  13. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    ja da stimme ich dir zu, allerdings hatte ich den Plan die zu sichernde Platte (auf der die zu sichernden Daten liegen) in fat32 zu lassen, damit ich die auch mal an einem Windows-Rechner anschliessen kann... aber das kann ich dann wohl vergessen, weil Time Machine nur HFS+-Partitionen sichert. Ziemlich doof...
     
  14. Kiwii2006

    Kiwii2006 Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    1.000
    Was nützt eine Platte mit TM-BackUps an einem Windows-Rechner?
     
    #14 Kiwii2006, 29.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.09
  15. macgyver95

    macgyver95 Fießers Erstling

    Dabei seit:
    06.07.09
    Beiträge:
    131
    Ich habe meine Platte in 2 Partitionen geteilt und nutze die eine für Backups. Ich habe auch einen Freund der hat seine innere geteilt und nutzt die eine hälfte für backups...
     
  16. Kiwii2006

    Kiwii2006 Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    1.000
    Achso, okay.
    Ob das der Sinn einer BackUp-Festplatte ist, ist wieder eine andere Frage. ;)


    mfG
     
  17. westerwaldi

    westerwaldi Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    16.08.07
    Beiträge:
    305
    nee Kiwi nicht die Backp-Platte (1,5TB) soll am Windows-PC laufen, sondern die Quell-Platte (500GB), das ist nämlich die Platte auf der meine Fotos liegen und die hätte ich eben gerne mit Time Machine mitgesichert! Da das ein 2,5Zoll-Platte (die 500GB-Platte) ist wärs halt gut, aber Time Machine macht kein Backup von der Fat 32-Platte, das find ich echt blöd...
     
  18. Kiwii2006

    Kiwii2006 Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    07.01.09
    Beiträge:
    1.000
    Stimmt, müssen ja beide Platten in HFS+ formatiert sein.
    Dann nehm ich meine Aussage natürlich zurück. ;)
     

Diese Seite empfehlen