1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datensicherung - Time Machine

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von cstrike, 06.12.09.

  1. cstrike

    cstrike Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    75
    Hallo zusammen,

    hab mir ne externe Festplatte zugelegt um unter anderem auch meine Daten mal gescheit zu sichern... Dabei war es mir wichtig, dass die Daten nicht für jeden der die Platte an den Rechner steck einsehbar sind...
    Jetzt konnte ich das mit meinem Bilder- oder Dokumenteordner so bewerkstelligen, dass ich ein verschlüsseltes DMG-Images der Ordner angelegt hab...

    Nun benutze ich seit 3 Tagen Time Machine und bin auch sehr zufrieden damit... Was mich jedoch gewaltig stört ist, dass ich ohne Probleme auf alle Dateien des Backups zugreifen kann... Auf den kompletten Benutzerordner mit allen darin befindlichen Daten...

    Meine Frage: Gibt es da irgendwas womit man das absichern kann, zum beispiel mit ner passwortabfrage oder ähnlichem, sodass nicht jeder der die Platte mal am Rechner hat auf alles zugreifen kann...??
     
  2. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Wenn die Daten auf dem Rechner in verschlüsselten Images liegen oder per FileVault geschützt sind, sind sie es doch auf der Backup-Platte exakt genauso.
    Wer physischen Zugriff auf eine Platte hat, hat eigentlich nie große Probleme mit dem Zugriff, wenn die Daten selbst nicht verschlüsselt sind.
     
  3. iChecker

    iChecker Granny Smith

    Dabei seit:
    06.12.09
    Beiträge:
    13
    Hallo cStrike

    Du hast recht, ich würde mein TimeMachine Backup auch ziemlich gut sichern. Hier eine gute Anleitung:

    1. schliess die externe Festplatte an den mac an und starte das Festplattendienstprogramm (Programme/ Dienstprogramme/ Festplattendienstprogramme). Wähl dort die angeschlossene Festplatte aus und erzeuge im Reiter 'Löschen' eine neue Partition mit dem Format 'Mac OS X Extended Journaled'. Den Namen kannst du frei wählen.

    2. Wähl das Volume unter 'Systemeinstellungen/ Timemachine' aus und starte ein Backup. Dies kannst du jedoch nach ein paar Sekunden wieder abbrechen - es geht nur darum, das Laufwerk für Time Machine zu taggen.

    3. Lösche jetzt im Finder den neuen Ordner 'Backup.backupb von dem Volume.

    4. Jetzt wird es knifflig: lege mit dem Festplattendienstprogramm ein neues, verschlüsseltes Disk Image an ('Ablage/ Neu/ leeres Image').

    5. Der Name des Images muss sich aus dem Rechnername und der MAC- Adresse zusammensetzen: Heisst der Rechner Asimo und die MAC- Adresse ist 00:25:4b:ce:17:94, dann lautet der Name, der zu vergeben ist: 'Asimo_00254bce1794'. Die Angaben dazu findest du unter 'Systemeinstellungen/bNetzwerk/ Ethernet'. Das Image sollte mindestens mit 128-bit-AES verschlüsselt werden. Die Auswahl eines mitwachsenden Images mit geringer Grösse beschleunigt die Erstellung.

    6. Das Festplattendienstprogramm verlangt ein Kennwort, wähl eins, das mindestens die Sicherheitsstufe 'Mittel' hat. Ohne ein sicheres Passwort lohnt sich der ganze Aufwand nicht!

    7. Pass nun den Systemschlüsselbund an, damit TimeMachine auf das Image überhaupt zugreifen kann: Öffne dazu 'Programme/ Dienstprogramme/ Schlüsselbund' und such dort in deinen Schlüsseln nach dem Schlüssel von deinem Image. Kopier diesen dann in den Schlüsselordner 'System' (Admin-Kennwort muss eingegeben werden.

    8. Wirf das Backup - nicht die Festplatte! aus, sollte es noch gemountet sein.

    9. Puh, letzter Schritt. Starte unter 'Systemeinstellungen/ Timemachine' die Einstellungen des Backup-Programmes. Wähle dort die externe Festplatte aus, auf der sich das eben erstellte Sparseimgae befindet, als Laufwerk und starte das Backup.

    TimeMachine findet selbständig das Image und behandelt es ab sofort als Sicherungslaufwerk. Die Ver- und Entschlüsslungsprozesse laufen im Hintergrund ab. Der Vorteil: Niemand kann auf das Image zugreifen...

    Tipp: Ich würde mindestens einmal pro Woche ein Backup machen. Sollte es zu einem Crash kommen, kannst du einfach deine Daten zurückspielen, ohne mit langen programm-Installationen herumzuplagen.

    Puh... Ich glaube, ich habe einen Fingerkrampf vom schreiben...
     
  4. cstrike

    cstrike Bismarckapfel

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    75
    Wow, da sag ich mal danke für diese umfangreiche und detaillierte Anleitung...
    Werd ich die Tage mal ausprobieren...

    Eine kleine Frage am Rande: Du schreibst mit Hilfe des Backups brauch ich nicht mehr mühselig Programme etc. aufzuspielen...
    Ich hab jedoch die Erfahrung gemacht das Time Machine nur die reinen Dateien zurückspielt... Wenn es sich also um ein Programm handelt das richtig installiert werden musste, so funktioniert eine Wiederherstellung mit Time Machine nicht... (bzw. das wiederhergestellte Programm läuft nicht)... Auch wenn die Software registriert war muss ich alles neu registrieren...
    Daher hab ich mir meine Systemplatte nachdem alle Programme drauf waren gespiegelt, sodass ich diese einfach als Image auswählen kann wenn ich neu installieren muss und alles ist wieder da...
    Die reinen Daten usw. sichere ich nun regelmäßig mit Time Machine...

    Ich sehe doch richtig dass das mit Time Machine nicht geht, oder bin ich nur zu doof :D ?!
    Und noch etwas:
    Welche Mac-Adresse benötige ich? Die vom Ehernet, WLan, Bluetooth...?! Sind ja alle anders... Und ich finde nirgends den Namen vom Computer...
     
    #4 cstrike, 07.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.12.09

Diese Seite empfehlen