1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datensicherung ständiges Ärgernis

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von Tulpenwahn, 23.06.09.

  1. Tulpenwahn

    Tulpenwahn Jonagold

    Dabei seit:
    18.07.08
    Beiträge:
    18
    Ich muss mal meinem Ärger über die Datensicherung des iPhones Luft machen:

    Nachdem es mit der letzten Software halbwegs erträglich geworden war (aber eigentlich immer noch viel zu lang gedauert hat), ist es nun mit iPhone OS 3.0 wieder ganz schlimm geworden. Nachdem ich nach 45 min bei der Hälfte angekommen war, habe ich abgebrochen und einen Rat, den ich irgendwo gelesen hatte, befolgt: über iSync den Sync-Verlauf gelöscht. Folge: jetzt dauert es noch länger. Die Vorbereitung der Datensicherung hat schon fast 30 min gedauert und nunmehr bewegt sich der Balken eigentlich gar nicht vorwärts. Bei der Geschwindigkeit wird es wohl den ganzen Tag dauern.

    Ich bin mittlerweile dazu übergegangen nur noch alle paar Monate mal zu sichern.

    Gibt es irgendwelche Tipps, wie man diesen Prozess beschleunigen/verbessern kann?
     
  2. kossy

    kossy Roter Delicious

    Dabei seit:
    14.11.08
    Beiträge:
    94
    Mein Problem: Datensicherung vom iPhone dauert ewig.
    Belegt sind ca. 1,5 GB, also nicht wirklich viel.
    Aber selbst nach 3 Stunden wird der Sync nicht fertig.
    Habe das Gefühl, es bleibt an einer bestimmten stelle stehen.

    Da bei mir die Datensicherung immer noch eine Ewigkeit dauert, habe ich nun einen Trick gefunden, um das abzuschalten.
    Einfach oben rechts neben dem Verlaufsbalken auf das Kreuz klicken, dann wird sofort die Datensicherung abgebrochen.
    Danach werden ganz normal alle Daten (Bilder, Musik, Programme) gesynct!

    Das funzt also.

    Nun meine Frage: Wozu brauche ich diese Datensicherung eigentlich?
    Adressen, Kalender etc. werden bei mir eh über MobileMe gesynct.

    Und Programme etc. sind doch sowieso in iTunes gespeichert.

    Wenn ich also mein iPhone zurücksetzen würde, oder ein neues anschließe, würden doch alle Daten wieder auf das iPhone übertragen.
    Oder habe ich einen Gedankenfehler?

    Was passiert eigentlich, wenn ich auf "Zurücksetzen" klicke?
    Dann dürfte das iPhone nackig sein.
    Kann ich es danach wieder frisch mit meinem iTunes verbinden und alle Programme sind wieder drauf?
    Meine Adressen, Kalender etc. müssten ja via MobileMe auch wieder draufgebügelt werden.
     
  3. Aurus

    Aurus Braeburn

    Dabei seit:
    08.06.09
    Beiträge:
    46
    Wenn du auf "Zurücksetzen" klickst, wird das iPhone wieder komplett "nackig" gemacht. Danach kannst du es dann wieder via iTunes füllen.
    Da die deine Kontakte, Kalender usw. bei MobileMe in der "Cloud" sind müsste du halt das einfach nur wieder einrichten (in den Einstellungen).
     
  4. dodo502b

    dodo502b Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    18
    In der Tat ist die Datensicherung ein "ständiges Ärgernis" und das kann man nicht oft genug wiederholen.

    Tatsache ist, das die Datensicherung für'n Allerwertesten ist.

    Ich bin IT-Experte und habe jetzt mittlerweile herausgefunden was das Problem ist: Ein komplettes Konzeptionsfehler von Apple, der in naher Zukunft nicht nicht beseitigt wird, aus dem ganz einfach Grund - komplette Inkompetenz der Softwareentwickler.

    Die Fakten:
    Bei der Datensicherung werden die Üblichen verdechtigen Daten, wie Kontakte etc.. gesichert. Aber das ist nicht das Problem. Das grösste Problem sind die App's aus dem AppStore. Wer so wie ich nach 1Jahr als iPod Touch besitzer ca. 5GB an Apps auf meinem iPod Touch besitze, bekommt ein Problem bei der Datensicherung. Denn - bei der Datensicherung wird das sogenante Dokument Verzeichnis jeder App mit gesichert, in dem sich Spielstände der Spiele Apps befinden oder Benutzer Daten von anderen Anwendungs Apps. Das sollten nicht so viele Daten sein, jedoch hat Apple das .app konzept. Eine Datei für eine Application. Das ist auf dem Mac so und auf dem iPhone / iPod Touch. Das heißt also, wenn iTunes ein Backup des Document Ordner von App X speicher will, muss es die ganze .App Datei auf den PC/Mac kopieren und dann kann er erst die .App Datei entpacken oder entschlüsseln, um die paar Daten aus dem Document Ordner zu sichern. Da Spiele Apps bis zu 200MB groß sein können, dauert die Datensicherung evigkeiten.

    In meinem Fall dauert das exact 4h bei 5GB Apps. Da die Transferrate von iPod Touch nach Mac nur 500 kByte beträgt ( hab ich nachgemessen ).

    Ich habe mich mittlerweile beim Support gemeldet und bei einem Vorgesetzt beantragt eine Frage an die Entwickler direkt bei Apple zu Stellen. Ich bin mal gespannt was die antworten werden.

    p.s.: Die Datensicherung abzubrechen ist für mich keine Option.

    Mein Tip wäre mal alle Apps zu löschen und mal zu sehen, wie sich die Datensicherung dann verhält.
     
  5. dodo502b

    dodo502b Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    18
    Tip2: Alle unnötigen App's vom iPhone löschen, dann müssen sie nicht mehr bei der Datensicherung temporär komplett auf den Mac kopiert werden.
     
  6. Human

    Human Normande

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    571
    Das die Datensicherung bei OS3.0 solange dauert, sind aber gewiss nur noch einzelfälle. Auf meinem iPhone habe ich auch um die 4-5GB an Apps. Dabei sind auch sehr grosse (NAVIGON, diverse GTA-KLone usw).
    Bei meinem 3GS dauern aktuelle, inkrementelle, Sicherungen weniger als eine Minute. Wenn ich mal ein paar neue Videos gemacht habe, etwas länger.

    Ich glaube eh dass das Problem durch dein Setup kommt. 500KByte sind ein bisschen arg wenig, auch wenn hier und da etwas entschlüsselt werden muss. Hast du möglicherweise einen alten, langsamen Mac? An meinem alten Macmini G4 dauert es auch etwas länger bis z.b. die Photos endlich mit iPhoto gesynct werden.
     
  7. dodo502b

    dodo502b Jonagold

    Dabei seit:
    29.06.09
    Beiträge:
    18
    Ich muss das ganze etwas relativieren.

    Erstens müssen wir zwischen der Datensicherung und der Synchronisation unterscheiden. Datensicherung bedeutet alle von einer App erzeugten Daten werden gesichert, wie Kontakte, EMails, Termine, Spielstände sowie div. Daten von Apps. Bei einer Synchronisation werden Photos, Filme, Musik und die Apps auf den Computer kopiert.

    Zweitens bin ich ein nutzer der nur alle 5 Monate sein iPod Touch an den Computer anschließt. Aus dem einfachen grund, weil ich das Gerät ausschließlich zum Spielen benutze. Ich kaufe die Spiele nur mit dem AppStore auf dem Gerät selber.

    Wenn "Ich" den iPod Touch an meinen "1Jahr" alten Mini Mac anschließe muss dieser dann eine "Datenschicherung" von allen Apps machen. Und genau das ist was ekelhaft lange dauert, da er die Suboptimalen Datensicherung machen muss.

    Nach dem ich aber 4h für die Datensicherung geopfert habe, startet danach erst die Synchronisation. Dabei wurden dann die neuen Apps seit der letzten Synchronisation kopiert, 1.8GB neue Apps. Die dann aber mit erstaunlichen 16min fertig war. ( ~2MB/sec )

    Analyse:

    1. Die Datensicherung ist suboptimal. Wer längere Zeit sein iPhone oder iPod Touch nicht mit dem Computer verbindet um eine Datensicherung und Synchronisation durchzuführen, wird bei der Datensicherung länger brauchen, je nach Anzahl der Apps kann das bis zu 4h und mehr dauern. ( siehe oben )

    2. Wer mind. jede Woche einmal Datensicherung und Synchronisation durchführt, bekommt nicht das Problem der langen Datensicherung nicht.

    3. Wer aus zeitmangel immer wieder die Datensicherung abbricht, um nur zu Synchronisieren sollte wenigstens auch einmal in der Woche die Datensicherung über Nacht laufen lassen.


    Woher ich das alles weiß:
    Schaut mal in folgende Verzeichnisse und sortiert alle Dateien nach Datum. Dort kann man sehen wie lange die Datensicherung und die Synchronisation die Daten zeitlich abspeichern.

    Datensicherung findet man unter: Benutzer -> Library -> Application Support -> MobileSync -> Backup

    Synchronisierte Apps findet man unter: Benutzer -> Musik -> iTunes -> Mobile Applications

    Danke für's mitlesen, Dodo502b
     
  8. Cryptopsy

    Cryptopsy Elstar

    Dabei seit:
    17.01.08
    Beiträge:
    72
    Wenn man täglich das iphone oder ipod touch mit dem mac synchronisiert dauert das backup (nicht der sync selber) wirklich nur sehr kurz!
    ist eben wie time machine
    einfach öfter mit dem mac syncen, ist auch sicherer!!!
     
  9. Human

    Human Normande

    Dabei seit:
    06.04.08
    Beiträge:
    571
    @dod502b
    Ok, jetzt verstehe ich dein Problem schon eher.

    Als, vorerst, mögliche Lösung kann ich dir nur raten die Apps nochmal am MAC über iTunes zu laden, so erkennt dein iPod das die Apps schon in der Mediathek sind und schiebt diese nicht erst noch rüber. Ist zwar auch nicht die beste Lösung jedoch wenigstens ein Ansatz. So mach ich das zumindest wenn es was wirklich grosses war (>200 MB)

    btw: "1 Jahr" ist relativ, mein Macmini ist seit 5 Monaten in meinem Besitz :p, daher ist er für mich 5 Monate alt, die Technik ist aber älter. Du hast also nen "Late 2008" Macmini ?
     

Diese Seite empfehlen