1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datensicherung/Rekonstruktion - wie löse ich das Problem?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Ernie, 04.05.08.

  1. Ernie

    Ernie Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    785
    Hallo,

    ich hab mal ein paar Fragen. Zuerst ein paar Infos. Ich nutze seit 2 Jahren ein pBook für die Arbeit und habe dort sehr sehr wichtige Kundendaten drauf. Nicht nur Adressen und Infos, sondern auch Bilder die auch aus kopierrechtlicher Sicht eigentlich nur für mich bestimmt sein sollen bzw. für die Leute die auf den Bildern sind. Ansicht von außenstehenden Personen nur unter Einwilligung.
    Nun mein Problem. Ich will das pBook verkaufen und mir ein MacBook Pro zulegen. Um nun den Zugriff Dritter auf die Daten zu vermeiden würde ich alles löschen, aber ich habe mal gelesen das selbst beim installieren von einem Betriebssystem die alten Daten rekonstruiert werden können. Das wäre natürlich im schlimmsten Fall der Supergau. Wie kann ich sowas bei meinem neuen Rechner verhindern und wie gehe ich nun mit dem Powerbook um, um diese Rekonstruktion zu unterbinden. Ich glaube zwar nicht das der unwahrscheinliche Fall eintritt und jemand sich diese Mühe macht, nur wenn dann hat er wertvolle Kundendaten und Bilder die Kopiergeschützt sind bzw. von den Modellen natürlich nicht unfreiwillig an andere ausgehändigt werden wollen.

    Bringt es etwas wenn ich die wichtigen Daten immer nur auf einer externen Platte speicher, sie also gar nicht auf der neuen MacBook Pro Festplatte gespeichert werden? Sie würden dann z.B. zum bearbeiten direkt von der externen Festplatte geöffnet. Die interne würde ich dann nur mit unwichtigem privaten Zeug vollspeichern.

    Ebenso verhält es sich bei Downloads, da ich auch des öfteren PDF´s, Excel und Powerpointdateien downloade die eben diese Kundendaten enthalten. Sie würden dann auch direkt auf der externen Festplatte gespeichert. Bringt das für die Zukunft etwas-so dass bei einem Verkauf des MacBook Pro´s die wichtigen Daten nicht zu rekonstruieren sind?

    Vielen Dank für eure Hilfe
     
  2. Geigaman

    Geigaman Macoun

    Dabei seit:
    17.03.06
    Beiträge:
    116
    Du hast beim Verkaufen zwei Möglichkeiten:
    1. Du kaufst eine neue Platte, baust diese in dein PB ein und die alte schredderst du (sicherste Variante)
    oder
    2. Du lässt deine alte Platte drin und überschreibst sie so ca. 30 mal, dafür gibt es spezielle Programme von denen ich aber leider den Namen nicht weiß ;)
     
  3. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Ich weiß jetzt nicht, wie es bei früheren OSX-Versionen ausschaut, aber das Fesplattendienstprogramm von OSX 10.5.2 unterstützt diese Funktion. Da kann man unter Sicherheitsoptionen folgende Möglichkeiten auswählen:

    1. Daten nicht löschen
    2. Daten mit Nullen überschreiben
    3. Löschen in 7 Durchgängen (7-faches Überschreiben der Daten mit Nullen)
    4. Löschen in 35 Durchgängen (35-faches Überschreiben der Daten mit Nullen)

    Die Möglichkeiten 3 und 4 sollten für seine Zwecke denke ich mal ausreichend sein.

    Um das Boot-Volume zu löschen, muss der Mac lediglich mit der Installations-DVD bzw. Installations-CD gestartet werden.
     
  4. Ernie

    Ernie Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    785
    Stimmt...unter Festplattendienstprogramm kann man 7 und 35-fach überschreiben....Danke für den Tip, das wusste ich gar nicht.

    Und wie handhabe ich das beim neuen Rechner. Funktioniert meine Idee mit der externen Festplatte als Speicher für die wichtigen Daten? Oder kann man diese dennoch auf dem MacBook Pro wiederfinden obwohl ich sie nur über die externe geöffnet habe.
     
  5. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Hallo Ernie,
    prinzipiell kannst du das mit der externen Platte so machen. Auf deinem MBP findet man lediglich Einträge, welche Dateien bzw. Ordner du geöffnet hast, nicht aber deren Inhalt.
    Die geöffneten Dateien findest du wie folgt:
    Im Finder auf den Apfel>Benutzte Objekte>Dort werden die zuletzt geöffneten Dateien und Programme angezeigt. Du hast dort auch die Möglichkeit, diese Liste zu löschen.
    Die geöffneten Ordner findest du ebenfalls im Finder im Menü Gehe zu>Benutzte Ordner. Dort kannst du auch die Einträge der Liste löschen.

    Hoffentlich konnte ich dir hiermit helfen.

    Schönen Sonntag noch!
     
  6. Ernie

    Ernie Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    785
    Hallo,

    das mit dem Finder-> Benutzte Objekte wusste ich. Das ist aber auch nicht mein Problem, sondern das ich dass gleiche Problem später beim MacBook Pro habe wenn ich die Dateien auf dem Rechner lagere. Wenn ich mir anschaue dass das 35-fach überspielen knapp 1 1/2 Tage dauert, dann wäre es natürlich die einfachste Variante wenn ich alle wichtigen Dateien auf einer externen Festplatte lagere und diese nur über die Festplatte öffne. Du schreibst das es gehen müsste (bist du dir sicher?), also das man nur den Dateinnamen wiederfindet aber nicht die Datei selber, das würde mir schon helfen. Gilt das auch für Dateinen die via Download auf der externen landen?

    Vielen Dank
     
  7. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
    Ich bin mir da ziemlich sicher, dass du auf deiner internen Platte nur Hinweise auf die Datei findest (Dateiname, Zugriffsdaten), nicht aber über den Inhalt der jeweiligen Dateien. Das gleiche gilt meines Wissens auch für Downloads. Wenn du einen Downloadmanager benutzt, hast du, sofern du die Downloadchronik nicht gelöscht hast, nur diese auf der Festplatte, jedoch keine Informationen über den Inhalt der geladenen Dateien.
     
  8. Ernie

    Ernie Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    785
    prima...dann mache ich das in Zukunft so.....

    Nun noch eine technische Frage. Ich habe Zuhause einen iMac 20" stehen mit Tiger drauf. Im Wohnzimmer steht ein nettes Dolby Digital System. Wie bekomme ich die Musik kabellos zu meiner Anlage? Im moment habe ich ein Kabel gelegt, was gut geht, aber manchmal nervt. Welche Varianten gibt es noch ausser einem iPod.
     
  9. franz-ro

    franz-ro Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    676
  10. Ernie

    Ernie Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    08.10.05
    Beiträge:
    785
    ok-danke.Scheint richtig zu sein
     

Diese Seite empfehlen