1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datensicherung: Ideen?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von tb1804, 23.08.09.

  1. tb1804

    tb1804 Gala

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    53
    Hallo zusammen!

    Ich habe eine vielleicht paranoid anmutende Frage, aber es glt ja schließlich "better save than sorry"! Daher:

    ich bin glücklicher Besitzer eines MacBooks, dessen Daten ich mittels TimeCapsule regelmäßig sichere. Soweit, so gut und sicher.
    Nun befinden sich allerdings zum Teil SEHR wichtige Daten auf Rechner und somit auch TC-Festplatte.
    Da mein MacBook nicht immer mit unterwegs ist, KÖNNTE ja der Fall eintreten, dass bei mir eingebrochen und beide Geräte geklaut würden. Unwahrscheinlicher, aber möglich, wäre auch, dass es brennt. Dann wäre mein leben quasi für längere Zeit nachhalten im Allerwertesten.

    Nun frage ich mich, wie ich denn meine Daten am Besten extern, also außerhalb meiner vier Wände sichern kann.
    Ich könnte (theoretisch) einfach regelmäßig eine Kopie meiner TimeCapsule auf dem Server im Büro ablegen. Hierzu nun mal eine Frage: weiss jemand, ob es irgenwie möglich ist, von der Arbeit auf die TC bei mir zuhause zuzugreifen und Daten runterzukopieren?

    Aber es MÜSSTE doch auch gehen, den Server als "Ablageplatte" in der Timemachine zu konfigurieren, ooooder?

    Vielleicht hat ja noch jemand eine gute Alternatividee!?

    Danke in jedem Falle im Vorhinein!

    tb
     
  2. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    warum nutzt du keine online platte. zum beispiel dropbox.
     
  3. tb1804

    tb1804 Gala

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    53
    Ich wusste - ehrlich gesagt - nicht, dass es sowas gibt!

    Ist das denn sicher??? Ich meine so in Sachen Datenschutz, etc.?
     
  4. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    ich nutze es seit ich mac nutze. bisher keine probleme. und von überall zugriff.
     
  5. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Oder einfach MobileMe bzw. iDisk. Das ist vorallem im Hochladen von Dateien schneller als Dropbox.(natürlich mit dem Nachteil das es teuer ist.)
     
  6. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    nev03 hat recht, mobileme ist eine apple eigene alternative zu dropbox aber wie gesagt nicht ganz billig.
     
  7. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    Ich würde das MacBook regelmäßig z. B. mittels SuperDuper auf eine externe Platte kopieren. Damit bist Du dann sehr weitgehend auf der sicheren Seite. Du hättest dann die Daten auf der TimeCapsule und gleichzeit (z. B. wöchentlich) auf der externen Platte gesichert.

    Noch mehr Sicherheit ist natürlich mit der schlichten Anzahl zusätzlicher Platten möglich, aber ganz sicher irgendwie dann auch "übertrieben". Dennoch, Dokumente ließen sich ja auch auf einem großen USB-Stick zusätzlich sichern und dann auch mitnehmen.
     
  8. nev03

    nev03 Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    1.104
    Gab es nicht vor einier Zeit einen ausführlichen Test zu einem besonders sicheren USB-Stick? Das wäre dann halt eine mögliche Alternative.

    Edit:
    http://www.apfeltalk.de/forum/test-ironkey-verschl-t239872.html
     
  9. tb1804

    tb1804 Gala

    Dabei seit:
    04.12.07
    Beiträge:
    53
    Wow - das sind mehr Tipps als ich gedacht hätte. Gut, dass ich diesen Thread angefangen habe.

    MobileMe find ich völlig überteuert. Gut, es ist natürlich eine super komfortable Anwendung, aber die Kosten-Nutzen-Rechnung scheint vor dem Hintergrund anderer Services wie Dropbox nicht sinnvoll. Zumindest unter der Prämisse, dass man bei Dropbox den kostenlosen 2Gig-Account nutzt.
    Da es sich bei mir bei den echt wichtigen Daten um einen geringeren Umfang handelt, macht das für mich am meisten Sinn, denke ich.

    Der USB Stick wäre natürlich auch eine Alternative, jedoch würde er das eigentlich "Problem" nicht lösen...

    Danke Euch für die vielen, guten Tipps!!

    Beste Grüße,
    tb
     
    rc4370 gefällt das.
  10. iPhreaky

    iPhreaky Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    28.10.06
    Beiträge:
    1.927
    Ich würde dir empfehlen, wichtige Daten nur verschlüsselt bei Online-Speicherdiensten hochzuladen.

    Wie das funktioniert, steht hier. Falls die Dateien auch an Windows- oder Linux-Rechnern entschlüsselt werden sollen, empfiehlt sich die kostenlose Software TrueCrypt.
     
  11. schnaps

    schnaps Seidenapfel

    Dabei seit:
    21.10.07
    Beiträge:
    1.327
    einmal im monat nen backup auf ne externe ssd und diese dann direkt ins bankschliessfach ;)
     
  12. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316

    Genau das dachte ich auch. Fragt sich: was passiert mit dem Schlüssel? ;) Aber das halte ich für die beste Möglichkeit. Ist zwar nicht 24/7 verfügbar, aber meistens bezahlbar und ziemlich ausfallsicher.

    Man kann ja prima nach dem Feierabend eben hindüsen und ein Backup auf die Platte ziehen - so bleibt der Bestand auch halbwegs aktuell und der potentielle Ausfall minimal.
     
  13. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    seine bedenken sind brand oder diebstahl. was nützt ne datensicherung auf ner usb platte, wenn die mit allem anderen abfackelt. es geht um eine datensicherung ausser haus.

    da ist eine online datensicherung eine gute sache. zugriff von überall und praktisch.
     
  14. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Wenn du dich bei Dropbox von jemandem einladen lässt, dann erhältst du mehr Speicher. Ich poste jetzt keinen Ref-Link von mir, weil ich dann sicherlich angemacht werde. Aber wenn du möchste lad ich dich gerne ein (sind glaube ich 250MB mehr)
     
  15. Mac.Switcher

    Mac.Switcher Fießers Erstling

    Dabei seit:
    07.10.07
    Beiträge:
    131
    Die Frage ist doch, ob DropBox überhaupt sicher genug ist. Verschlüsselt ist da soweit ich weiß nix.
     
  16. Utz Gordon

    Utz Gordon Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    316
    Ja, BANK-schließfächer sind in der Tat außer Haus :)
     
  17. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    in der aussage richtig jedoch nicht hilfreich. warum fällt es manchen so schwer, die anliegen anderer user ernst zu nehmen. das mag ja für den ein oder anderen nach übertriebener vorsicht klingen aber dem TO ist es anscheinend sehr wichtig. und zur sicherheit von dropbox wäre zu sagen, wenn ich dort die daten als verschlüsseltes und passwortgeschütztes archiv hinterlege, ist die sicherheit gewährleistet.
    wichtige daten sollten immer an drei orten existieren, die räumlich voneinander getrennt sind. so ist das risiko des verlustes doch sehr gering.
     
  18. Tazjin

    Tazjin Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    689
    Verschlüssel halt lokal?
     

Diese Seite empfehlen