• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Eine überwältigende Zahl von Einsendungen wartet nun auf Euch, um begutachtet zu werden! Schaut selbst, welche Blüten das Thema hervorgebracht hat und stimmt dann ab, was davon Euch am besten gefällt. Hier geht es lang zur Abstimmung --> Klick

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.912
Nothing-Phone-2-700x400.jpg


Jan Gruber
In einer überraschenden Wendung hat Nothing die Beta-Version seiner Chat-App "Nothing Chats" aus dem Google Play Store entfernt. Dies geschah nach Berichten über erhebliche Datenschutzprobleme im Zusammenhang mit der App.

Nothing Chats, eine App, die ursprünglich entwickelt wurde, um Nothing Phone 2-Nutzern das Texten über iMessage zu ermöglichen, steht nun im Zentrum von Datenschutzbedenken. Der Anbieter der Plattform, Sunbird, musste sich in die iCloud-Konten der Nutzer auf seinen eigenen Mac Mini-Servern einloggen. Diese Praxis wirft ernsthafte Fragen hinsichtlich der Sicherheit und des Datenschutzes auf.

Die Bedenken wurden verstärkt, nachdem ein Blog von Texts.com enthüllte, dass Nachrichten, die über das Sunbird-System gesendet werden, nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt sind. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass das System leicht kompromittiert werden könnte. Diese Enthüllungen führten zur sofortigen Entfernung der App aus dem Google Play Store.

Technische Schwachstellen bei Sunbird​


9to5Google berichtete über einen Thread des Website-Autors Dylan Roussel. Roussel deckte auf, dass Sunbird Nachrichten entschlüsselt und sie über HTTP an einen Firebase-Cloud-Synchronisierungsserver überträgt. Dort werden sie unverschlüsselt im Klartext gespeichert. Diese Praxis ermöglicht es dem Unternehmen, auf die Nachrichten zuzugreifen, da sie mit Sentry, einem Debugging-Dienst, als Fehler protokolliert werden.

Sunbird reagierte auf diese Vorwürfe mit der Aussage, dass HTTP nur für die anfängliche Anfrage der App verwendet wird. Diese Erklärung steht jedoch im Widerspruch zu den Sicherheitsbehauptungen von Nothing. Texts.com wies darauf hin, dass ein Angreifer, der Zugang zur Firebase-Datenbank hat, die Nachrichten einsehen könnte, bevor oder sobald sie vom Benutzer gelesen werden.

Fehlende Reaktion von Nothing​


Bis zum Redaktionsschluss hat Nothing noch keinen weiteren Kommentar zu diesen Vorwürfen abgegeben. Diese Situation hinterlässt viele Fragen bezüglich der Sicherheit und des Datenschutzes von Nutzerdaten. Die Zukunft von Nothing Chats bleibt ungewiss, und die Nutzer:innen sind besorgt über die Sicherheit ihrer persönlichen Informationen.

Via Engadget

Den Artikel im Magazin lesen.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR und Salud

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.047
Dass das Ding nicht rund läuft, laufen kann, war im Grunde nach dem letzten Artikel zu dem Thema schon klar.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
Jetzt kurz vor RCS noch solche Verrenkungen zu machen, ist doch eh fast nutzlos.

Klar, die Idee, in den Staaten Fuß zu fassen, war da. Aber doch nicht auf einem solchen Weg. Apple wird hier sicher auch etwas mitgesprochen haben.
 
  • Like
Reaktionen: Salud

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.912
Jetzt kurz vor RCS noch solche Verrenkungen zu machen, ist doch eh fast nutzlos.

Klar, die Idee, in den Staaten Fuß zu fassen, war da. Aber doch nicht auf einem solchen Weg. Apple wird hier sicher auch etwas mitgesprochen haben.

RCS kann, so wie Apple das implementieren wird, sehr wenig - egal wäre es also (noch) nicht. Und ich bin mir relativ sicher, wissen tun wir es alle nicht, das Apple da nix mitgesprochen hat. Machen sie bei anderen Services, die das durchaus schon seit Jahren gut schaffen, auch nicht. Beispiel: Beeper.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.912
So halblaute Aussagen bei der Presse die leider sehr unzitierfähig sind.
Scheint auf "Wir machen SMS aber über RCS" und das wars. Kein Mischen mit iMessage (in Gruppen), kein End2End und so
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
Die E2E-Verschlüsselung ist (leider) auch nicht im RCS-Standard drin, das ist nur eine Google-Erweiterung.

Das Mischen in Gruppen - naja, dann ist es eben keine iMessage-Gruppe sondern eine RCS-Gruppe, wäre verkraftbar.

Warten wir mal ab, wie es Apple machen wird. Hoffentlich vernünftig und nicht einfach eine „Wir müssen das machen, aber dann halten wir uns an die Mindestanforderungen“-Lösung.
 

FuAn

Moderator
AT Moderation
Registriert
18.07.12
Beiträge
2.305
Die E2E-Verschlüsselung ist (leider) auch nicht im RCS-Standard drin, das ist nur eine Google-Erweiterung.

Das Mischen in Gruppen - naja, dann ist es eben keine iMessage-Gruppe sondern eine RCS-Gruppe, wäre verkraftbar.

Warten wir mal ab, wie es Apple machen wird. Hoffentlich vernünftig und nicht einfach eine „Wir müssen das machen, aber dann halten wir uns an die Mindestanforderungen“-Lösung.

Da hat sich Apple aber zu geäußert, dass sie gemeinsam mit den anderen steakholdern an Erweiterungen des Standards wie der e2e arbeiten wollen.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.912
Das Mischen in Gruppen - naja, dann ist es eben keine iMessage-Gruppe sondern eine RCS-Gruppe, wäre verkraftbar.

Kann mir nicht wirklich vorstellen dass die ALLE auf RCS abstufen sobald da einer mit RCS dabei ist, wenn der Rest auf iMessage wäre. Am Ende wirds leider sehr wenig ändern fürchte ich
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
Hoffen wir mal, dass das mit RCS etwas gutes wird.
 

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.047
Apple hat bekannt gegeben das RCS weiterhin grüne Blasen für andere Handys als iPhones anzeigen wird. Finde ich ganz gut.
Allerdings schreibe ich auch keinem Androidnutzer über iMessage.

Sollte iMessage irgendwann mal ein hundertprozentiger Messenger werden könnte sich das ändern.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
14.912
Mir ist nur echt sehr sehr unklar, warum sies nicht mit WhatsApp aufnehmen wollen. Wenn Messages überall hin halbwegs vernünftig ohne Kosten funktionieren würde, könnten sie WhatsApp damit sicher _etwas_ Wasser abgraben.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.047
Ich denke man will den Traffic einfach nicht haben. Kostet Geld und bringt keinen Ertrag.
 

Sequoia

Swiss flyer
Registriert
03.12.08
Beiträge
17.085
Signal hat die Woche doch veröffentlicht, was Signal für kosten produziert.
War hier leider nicht in den News, aber war sehr spannend.

Auch deswegen sollte man sich überlegen, wie das bei anderen Messengern refinanziert wird.
 

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.047
So lange iMessage von den Basisfunktionen her nicht die einfachsten Dinge kann, nutze ich die größte Schnittmenge bzgl meiner Kontakte, das ist WhatsApp.

Bei Telegram ist in zwei Monaten 1 User dazu gekommen. Threema keiner und ist auch schon länger wieder gelöscht.

Signal ist so mit die unschönste Oberfläche, installiere ich nicht nochmal.

Ich bin nicht der Nabel meiner Kontakte. Wenn die meisten WhatsApp nutzen, dann spiele ich keinen Missionar mehr, sondern spiele das Spiel einfach mit.

Am besten finde ich immer noch Telegram von den Funktionen und der Optik her.
 

MichaNbg

Bittenfelder Apfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
8.050
  • Like
Reaktionen: Salud

Sequoia

Swiss flyer
Registriert
03.12.08
Beiträge
17.085
So verschieden sind die Geschmäcker. Ich finde Signal am aufgeräumtesten.

Diese Kanäle bei WhatsApp, oder alleine schon die Symbole. Unten am Rand finde ich schrecklich.
 

au37x

Carmeliter-Renette
Registriert
06.11.14
Beiträge
3.298
Ich habe spaßeshalber mal meinen WhatsApp Verlauf durchgelesen. Die letzten zwei Monate zwölf Nachrichten. Davon die meisten in einer Keglergruppe. Innerhalb der Familie wird nur per iMessage getextet. Ob einzeln oder in zwei Gruppen. Mag da kommen was will.
 

Sequoia

Swiss flyer
Registriert
03.12.08
Beiträge
17.085
Das geht mir ähnlich. Ich habe nur zwei Gruppen in WhatsApp. Eine von der Schule, eine von der Arbeit.

Sonst wird hier mittlerweile 95 % iMessage genutzt.

Mittlerweile bin ich sehr zufrieden mit den Funktionen. Noch ein paar Kleinigkeiten, und es ist perfekt.
Signal wird in der Schule meiner Tochter benutzt. Also untereinander die Kinder.
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Registriert
06.04.08
Beiträge
45.174
Signal ist so mit die unschönste Oberfläche, installiere ich nicht nochmal.
Was hat dich da denn da so gestört? Signal ist doch vom Look und der Funktionalität sehr nah an den anderen, großen Messengern dran. Bzw. funktioniert die Nutzung auf mehreren Geräten nach wie vor besser als in WhatsApp. Was ich vermisse ist eine Möglichkeit, den Live-Standort zu teilen.