1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Daten sichern unter Mac OS und Windows XP - Produktempfehlung

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von robin86, 07.12.09.

  1. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Hi zusammen,

    gestern ist meine externe Festplatte (500GB) abgeraucht. Glücklicherweise habe ich die wichtigsten Sachen doppelt gesichert. Da ich aber nun nur noch eine Platte habe, und meine Daten in Zukunft noch sicherer und komfortabler ablegen will, bin ich nun auf der Suche nach einer geeigneten Speicherlösung. Gibt zwar hier schon eine Menge Infos dazu, aber ich bin ein wenig überfordert, weil ich nicht so der Hardware-Crack bin. Folgendes zu meinen Systemen:

    Ich arbeite mit Mac OS X (Macbook) und Windows XP.
    Ich möchte eine Platte haben, die für beide Systeme funktinoniert (FAT32?) und möchte wenn möglich auch doppelt sichern (spiegeln via RAID?). Zudem sollte die Geschwindigkeit möglichst schnell sein. Vielleicht könnt ihr mir einfach ein Paar Vorschläge machen, wa es so an guten Systemen gibt. Wäre eine Netzwerk-Festplatte vielleicht sinnvoll?
    Bei den Daten handelt es sich Hauptsächlich um eine Menge Fotografien und Musik.

    Vielen Dank im Voraus!
    Robin
     
  2. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    hm....also am einfachsten wäre wohl eine nas die unbedingt afp kann für timemachine
    xp bez die bakupsoftware für windows ist meist nicht so wählerisch.
    http://www.chip.de/artikel/Windows-XP-Backup-mit-Bordmitteln_27835726.html

    was die nas angeht ich hab mit der http://www.buffalo-technology.com/products/network-storage/linkstation/ls-wx-linkstation-duo/gute erfahrungen gemacht. ist von der geschwindigkeit okay, raid und afp geht. is nur mit ab 250€ nich so ganz billig. ohne raid wirds dann auf dem nas markt billiger.
     
  3. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Ok, ich hoffe ich kann soweit folgen. AFP ist dieses Netzwerkprotokoll für Mac. richtig?

    Was vllt noch zu erwähnen wäre ist, dass ich ja noch eine externe HDD mit 1,5TB habe, die ich auch dafür nutzen könnte. Das Raid ist auf jeden Fall wichtig, da ich nun wieder gesehen habe, wie schnell so eine Festplatte den Geist aufgeben kann. Was gibt es noch für (günstige) Alternativen? Würde es eine USB Platte (z.B. WD MyBook Mirror) auch tun, oder hat so eine NAS groß Vorteile? ...wie gesagt, null Ahnung;)



    )
     
  4. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    hm also bei ner nas hättest du den vorteil nicht umstöpseln zu müssen, da beide über netzwerk sichern könnten. dafür wird das afp benötigt (Apple Filing Protocol (AFP) ist ein Netzwerkprotokoll, das Apple-Rechnern mit den Betriebssystemen Mac OS oder Mac OS X den Dateizugriff über ein Netzwerk ermöglicht.)

    wenn das mit dem umstöpseln nicht das problem ist wäre so etwas vielleicht was für dich
    http://www.raidsonic.de/de/pages/pr...=5454&p4ID=5558&p5ID=5674&p6ID=5240&p7ID=5411
    kannste quasi die schon vorhandene festplatte recyclen, wenn du einfach eine zweite gleicher kapazität kaufst. um raid zu nutzen

    doch vorsicht, ich will die da jetzt keine angst machen aber raid ist nicht geeignet wirklich sichere daten zu haben, raucht das gehäuse ab sind meist die daten auch im eimer.
     
  5. hillepille

    hillepille Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.07.09
    Beiträge:
    2.122
    hi, wie wärs denn mit nem windows home server? damit kannste problemlos windows-kisten sichern, du kannst die ordner duplizieren, ist kein reines raid, bringt der whs aber softwaremässig gelöst mit. zudem kannste den whs so einstellen, dass er auch für timemachine-backups nutzbar ist, so dass du deine xp und mac-kisten dort sichern könntest. gibt natürlich 1000 andere möglichkeiten, die zum teil auch sicher billiger sind, wäre dafür aber ne lösung für die du kein fachmann sein musst. das lässt sich alles recht einfach einrichten.
    es gibt einen punkt, den du, falls interesse besteht, klären müsstest: ich weiß nicht genau, ob du auch an die timemachinebackups zwecks wiederherstellung übers netzwerk kommst, falls dein mac abgeraucht sein sollte.
     
  6. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    die vielleicht beste/billigste bakup lösung wäre vielleicht abwechseln auf zwei usb platten zu sichern, quasi an geraden tagen auf die eine an ungeraden auf die andere. ist von der ausfallsicherheit sicher nicht verkehrt
     
  7. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Angst macht es mir nicht, aber es gibt mir schon zu denken. Das eigentlich Problem ist einfach ,dass es tierisch nervig und schwierig ist auf zwei USB-Platten zu sichern. Ich arbeite als Mediengestalter und da fallen einfach so viele Daten an, man retuschiert hier an nem Bild und da wird ne Datei geändert. Da immer händisch ein Backup zu machen ist unheimlich viel Arbeit.

    Das umstöpseln an sich ist nicht das Problem. Den Windows Rechner benutze ich nur noch selten und der nächste Rechner wird auch wieder ein Mac. Habe also in den meisten Fällen eh nur einen Rechner an.
    Allerdings habe ich in letzter Zeit immer wieder die Erfahrung machen müssen, dass ich um zu sparen immer die kleinere Variante wähle und mich später Ärger. Will mir in Zukunft auch eine vernünftige Bilddatenbank aufbauen, diese sollte auch darauf laufen.
     
  8. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
  9. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Ok das hört sich auch sehr gut an. Das mit dem "wöchentlich oder so an eine per usb angeschlossene festplatte sichern" bezieht sich auf den Link den du geschickt hast? Das würde mir eigentlich schon reichen.
    Wird das über eine Software geregelt, oder wie funktioniert das?
    Vielen Dank für die tolle Hilfe!
     
  10. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    öhm joa....gibt da so einen punkt in dem webmenü.
    genau ich hab auch so eine buffalo nas.
     

    Anhänge:

  11. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Genial, damit wäre das Problem doch schon gelöst. Auf das dauerhafte Spiegeln beim RAID kann ich ja wirklich verzichten. Und so könnte ich also auf der NAS an meinen Illustrationen, Fotos etc. arbeiten und lass die Daten dann regelmäßig auf der zweiten Platte sichern. Überschreibt er dann einfach die Daten auf der Backup-Platte bzw. kann man nur bestimmt Ordner sichern lassen?
    Ich glaub das war die letzte Frage:)
    Tausend Dank!
     
  12. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    wie du möchtest, lässt sich beides nach belieben einstellen und für Windows ist sogar ne bakupsoftware dabei, ich benutze zwar lieber traybakup aber macht ja nix.
     

    Anhänge:

  13. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Das ist wirklich super, hast mir sehr geholfen. Dann müsste ich nur, da ich das ganze ja auch am Mac nutzen will, in FAT32 formatieren. Aber ansonsten sollte es ja keine Probleme geben.
     
  14. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    hm wie.....ne fat32 macht nur probleme.....die nas managed das für dich, xfs oder ext3 will sie glaube ich, macht sie aber schon selber. mit fat32 und ntfs gibt es da nur probleme.
     
  15. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Achso, ok. Naja, so lange es am Mac halt keine Probleme macht ist es ja kein Problem...Da hab ich ja wieder viel gelernt:)
    Vielen Dank!
     
  16. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Welche ich ja auch sehr schön finde, sind die WD MyBook.
    Oder hat die Buffalo irgendwelche Vorteile gegenüber der WD?
     
  17. bitlord

    bitlord Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    13.06.09
    Beiträge:
    795
    keine ahnung. ich hab halt nur ne bufallo. die wd mybook hab ich noch nie gesehen. bestell sie dir doch irgendwo und probiers aus, wenn nicht 14 tage rückgaberecht und so ;)
    und ist glaub keine nas oder?
     
  18. robin86

    robin86 Jamba

    Dabei seit:
    29.01.08
    Beiträge:
    54
    Gibt es auch als NAS. Ich schau mich mal ein wenig um, mal sehen was ich so finde. Die Buffalo behalte ich im Hinterkopf, vor allem weil die sehr günstig ist. Also Vielen Dank für die tolle Hilfe!
    Gruß
    Robin
     

Diese Seite empfehlen