1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Daten futsch nach Versuchtem Verschieben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Fux, 10.05.09.

  1. Fux

    Fux Erdapfel

    Dabei seit:
    10.05.09
    Beiträge:
    4
    Moin,

    nun wollte ich endlich endgültig auf MAC OS umsteigen. Ich hatte mir Ende Januar ein Macbook gekauft - da aber alles ganz schnell gehen musste, keine Zeit für's Umlernen und vor Allem Softwareanschaffung war, hatte ich zunächst mal per Bootcamp WinXP auf einer NTFS Partition installiert.

    Ja und heute hatte ich mir dann mal die Testversion vom NTFS read/write Treiber von Paragon installiert. Damit sollte der Umstieg leichter vonstatten gehen, da ich erstmal die Daten mit beiden Systemen nutzen könnte.

    So, also Treiber installiert, neu gestartet, versucht ein Alias des WinXP-Daten-Ordners auf dem Schreibtisch anzulegen. VERSEHENTLICH eine Taste zu früh losgelassen und die Maschine beginnt, die Daten zu verschieben. Soll doch nur ein Alias angelegt werden. 7,5GB. OK, abgebrochen. So weit noch alles da, nur eben jetzt an zwei getrennten Orten, halb da, halb dort. Macht nix, verschiebe ich also einfach die bereits kopierten Ordner wieder zurück.

    Hey, warum dauert das so lange? Und hey, warum ist der Zielordner plötzlich leer? Tja, Ende vom Lied, die Daten sind ALLE weg.
    Klar habe ich sicherheitskopien, sogar von gestern abend, aber es fehlen halt doch ein paar extrem wichtige Daten, die in meinem Sonntagmorgendlichen Arbeitswahn entstanden sind.

    Wo können die hin sein? Ich bin kein totaler MAC OS Anfänger, aber bei weitem auch niemand, der da den vollen Durchblik hat. Wo können die Daten hin sein? Im Papierkorb liegen sie nicht. Davon ausgehend, daß OS X niemals Daten direkt vollständig löscht - was meint ihr, wo könnte ich suchen? Der Finder hat bisher keine Ergebnisse ausgespuckt.

    Keine Frage, es ist völlig möglich, daß ich an irgendeiner Stelle den falschen Ordner angefasst habe - das Klickverhalten auf den Systemen ist schon ein wenig verschieden. Aber von "löschen" habe ich dem Ding nie was gesagt.

    Wäre super, wenn ihr da ein paar Tipps hättet.

    Beste Grüße,
    Fux
     
  2. erytas

    erytas Bismarckapfel

    Dabei seit:
    26.11.08
    Beiträge:
    146
    Hallo,

    das Problem hatte ich nach dem Mac Umstieg auf, hat mich einmal sehr viel Arbeit gekostet und ich finde es auch nach wie vor nicht sonderlich logisch.

    Also, wenn du auf dem Mac einen gleichnamigen Ordner auf einen anderen gleichnamigen Ordner ziehst, also z.B. Macintosh HD/Filme auf Externe Festplatte/Filme wird der Zielordner ersetzt und nicht ergänzt!

    Das ist reichlich ungewöhnlich, wenn man das ergänzen von Windows gewöhnt ist..

    Also immer nur Inhalte von Ordnern in andere Ordner verschieben!!

    Hoffe, dir für das nächste mal geholfen zu haben!

    Gruss

    ery
     
  3. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Ungewöhnlich finde ich das nicht - da wird außerdem deutlich gefragt, ob das Objekt ersetzt werden soll.
    Allerdings scheint hier ein anderes Problem vorzuliegen, wenn ich das richtig verstehe. Es sind ja alle Daten verschwunden - im obengenannten Fall müssten ja zumindest die schon mal verschobenen wieder da sein.
     
  4. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Hab ich was verpasst, ist das seit VISTA anders? XP zeigt bei mir genau das gleiche Verhalten. Bei gleichem Ordnernamen wird der alte ersetzt.
     
  5. Fux

    Fux Erdapfel

    Dabei seit:
    10.05.09
    Beiträge:
    4
    Ahh, vielen Dank für den Hinweis. Jetzt kann ich es mir erklären: Der Ordner, den ich zurück verschieben wollte, war ja fast leer (die Aktion war ja nur knapp 5-10 Sekunden gelaufen).

    Die Frage, ob _ersetzt_ werden soll, werde ich instinktiv weggeklickt haben ohne zu lesen (ist man von der dämlichen, permanenten Nachfragerei bei Windows ja quasi zu erzogen worden). Der Volle Ordner wurde durch den fast leeren ersetzt.

    Und Jain: Ungewöhnlich ist es schon, denn ersetzen heisst idR nicht synchronisieren. Vom Synchronisieren ist man durchaus gewohnt, daß im neuen Ordner gelöschte Dateien auch im alten gelöscht werden. "Ersetzen" als solches ist, denke ich, eher mit dem Vorgang belegt, alte Dateien mit neuen zu überschreiben, jedoch nicht, die im aktuellen Ordner nicht vorhandenen Dateien auch im Zielordner zu löschen.

    Aber so oder so: Danke! Jetzt habe ich wenigstens die Antwort.
     
  6. Fux

    Fux Erdapfel

    Dabei seit:
    10.05.09
    Beiträge:
    4
    Ahso: Gibt's 'ne Chance, die Daten zurückzuholen?
     
  7. erytas

    erytas Bismarckapfel

    Dabei seit:
    26.11.08
    Beiträge:
    146
  8. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
  9. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.398
    Ja und nein.
    OS X betrachtet das, was du verschieben willst, als EIN Objekt - so lautet auch die Frage - und schaut nicht in dieses Objekt rein. Ist bei Dateien jedem einsichtig, bei Verzeichnissen sicherlich ein wenig problematisch.
    Darüber wurde aber schon viel und lang und heftig diskutiert - wie immer gerne, wenn es um grundsätzliche Unterschiede der Systeme geht und wie eigentlich auch im Alltagsleben immer dann, wenn alle Mitdiskutierenden durch die Diskussion sowieso keine Änderung erreichen können.

    Will man unter OS X den Inhalt mehrerer Verzeichnisse zusammenmischen, muß man entweder das Quellverzeichnis öffnen und mit cmd-a den kompletten Inhalt rüberkopieren - Vorsicht aber, wenn da Unterverzeichnisse dabei sind, dann kann das gleiche Spiel nochmals beginnen - dann werden nur namensidentische Dateien (auf Rückfrage) überschrieben. Oder benutzt einen Finder-Ersatz oder das Terminal (gibt einen Befehl, ich denke merge, der dann mischt).

    Hintergrund ist vermutlich - neben der Tatsache, daß OS X halt recht objektorientiert ist -, daß es zu Problemen führen kann, wenn plötzlich Dateien verschiedener Herkunft zusammenliegen. Bei Dokumenten sicher eher seltener der Fall, bei Systemdateien etc. aber verständlich.
     
  10. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Ein wahres Wort gelassen ausgesprochen ;)
    alome
     
  11. BIT

    BIT Erdapfel

    Dabei seit:
    11.05.09
    Beiträge:
    1
    Der Ersetzen "Bug" oder Feature ?

    Ja ja,

    das ist mir auch schon passiert.... (aber nur 1 mal !)

    In deinem Fall war es vermutlich so:

    • Kopieren von .. nach Mac-HDD ... dann abgebrochen (Ordner ist leer - weil abgebrochen)
    • (Vorher nicht in den Ordner geschaut - oh oh) und zurück damit ...
    • dadurch Vollen Ordner mit leeren ersetzt !! oha ! super !


    Hilft nur noch ein Rescue / UnDelete - Programm (wie hier schon erwähnt).

    Übrigens funktioniert das auch super mit iTunes - wenn man NICHT die Musiksammlung von dem alten Ort zum neuen VERSCHIEBEN tut - und schwupps weg ist die Musiksammlung !

    Naja nette Features würde ich sagen




    --------------------------------
    MacBook Pro 17" OS X 10.5.6
     
  12. salome

    salome Golden Noble

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    23.757
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil, aber nur wer das Gelesene auch versteht, kann es zu seinem Vorteil nutzen! (© nicht bei mir)
    Code:
    Ein neueres / älteres Objekt mit dem namen "" existierte bereits an dieser Stelle. 
    Wollen Sie es wirklich mit diesem älteren / neueren Objekt ersetzen?
    Was ist da unklar?
    Wo ein Ding ist kann kein zweites sein, hat schon der alte Archimedes erkant, als seine Badewanne überschwappte. :)
    Seltsam, dass das Thema immer wieder hoch kommt.
    salome
     
    drlecter und proteus gefällt das.

Diese Seite empfehlen