1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Dateien umbenennen löschen verschieben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von mvcruiser, 07.02.08.

  1. mvcruiser

    mvcruiser Alkmene

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    33
    Hallo, bin switcher und neu dabei immer noch begeistert. Unter Win ist man gewohnt, dass Dateien aus den Anwendungen (z.B. Office etc.) heraus umbenannt, gelöscht oder verschoben werden können. Für die schnelle Datei-Organisation ist das enorm hilfreich. Kann es tatsächlich sein, dass das bei Apple nur im Finder möglich ist?

    Danke für Tipps

    Reinhard
     
  2. klausimausi

    klausimausi deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    836
    Ja, isso, sorry.


    Gruß

    Klaus
     
  3. mvcruiser

    mvcruiser Alkmene

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    33
    eigentlich unglaublich

    merci für schnelle antwort -
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Ist doch auch nicht umständlicher. Ob du einmal neben das Programmfenster klickst und dann im Finderfenster weiterarbeitest oder ob du im Programm ein neues Fenster aufmachst, wo ist der große Unterschied? Oder versteh ich da (wieder mal) was falsch?
     
  5. mvcruiser

    mvcruiser Alkmene

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    33
    Du verstehst es schon richtig, aber als Gewohnheitstier tut man sich zunächst einmal eher schwer - zumal es im Zweifelsfall (Fenster in Vordergrund, Ordnerstruktur durchklicken) ... (zumindest bei mir noch) tatsächlich ein paar Mausklicks mehr sind.
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.396
    Richtig, wir sind alle Gewohnheitstiere... und an sich sollte sich das System schon so einstellen lassen, wie sich der Benutzer den Arbeitsablauf wünscht.
    Aber Ordnerstruktur durcklicken - muß man doch bei beiden Lösungen. Bzw. zum Zielordner ja über den Finder nicht, da reicht es ja, die Datei mit der Maus auf den nächsten Ordner zu halten, der springt auf et cetera. Also eigentlich nur ein Klick (pingelig, ich weiß).
    Was mich wundert ist, warum Microsoft das bei seinen Programmen auf dem Mac nicht implementiert hat.
     

Diese Seite empfehlen