1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Datei mit Dateigröße -1

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von CARN, 10.09.09.

  1. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Hallo zusammen,

    ich bin kein Terminal-Guru, aber da ich auf meiner iDisk plötzlich mehrere Dateien habe, die ich auf normalen Weg (Finder / Transmit) nicht gelöscht bekomme, habe ich mal ein paar alte *NIX Befehle rausgekramt und mich ins Terminal gewagt. Dort sehe ich folgendes:

    -rwx------ 1 sebastian staff -1 10 Sep 15:38 LO - Fu�ballgesa?nge

    Wenn ich das richtig interpretiere, liegt das Problem dieser Datei (mal abgesehen davon, dass 'ß' und 'ä' nicht korrekt dargestellt werden) daran, dass die Dateigröße mit -1 angegeben wird.

    Wenn ich im Terminal mittels rm versuche, diese Datei zu löschen, dann klappt das nicht - der Befehl läuft ohne Fehlermeldung durch, die Datei ist aber immer noch da.

    Hat irgendwer eine Idee, wie ich diese (und die vier oder fünf anderen Dateien, bei denen es genau so aussieht) endlich gelöscht bekomme?

    Der MobileMe-Support hatte keine Idee, die haben angeblich auch keine Möglichkeit, meine iDisk einfach zu resetten und auf Null zurück zu stellen, ich selbst bin jetzt auch am Ende meines Lateins angelangt.

    Gruß,
    CARN
     
  2. BobRoss

    BobRoss Stechapfel

    Dabei seit:
    26.01.08
    Beiträge:
    157
    Du kannst die mal mit "sudo rm dateiname" löschen - den Versuch ist es wert. Aber ob es wirklich was bringt... :)

    Grüße,
    BobRoss
     
  3. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    das sudo sollte auch nicht mehr bringen da der owner der datei ja der user "sebastian" ist. das "-1" als grösse könnte man wohl als ein "integer" problem erklären (also signed oder unsigned). das sind aber alles nur vermutungen.
    gab es dateien mit dem namen denn mal? wenn ja, wie/wann/womit wurden die gelöscht?
     
  4. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    sudo rm bringt, wie DukeNuke2 schon vermutet hat, nichts.

    Es gab mal eine Datei "LO - Fußballgesänge.doc". Ich habe meine Daten mittels Chronosync zwischen einem lokalen Verzeichnis und der iDisk synchronisiert. Diese Synchronisation ist irgendwann mal mitten drin abgebrochen - weil die iDisk voll war. Ich vermute, dass hierbei dann die (insgesamt 6) Dateien mit der Dateigröße -1 entstanden sind.

    Ich wollte dann die Tage meine iDisk einmal komplett löschen und habe im Finder einfach das übergeordnete Verzeichnis löschen wollen - das ging dann nicht, weil immer die Meldung kam, das Verzeichnis sei nicht leer. So bin ich auf die komischen Dateien aufmerksam geworden.

    edit:
    Ich habe bereits versucht, eine genau gleich lautende Datei (ohne Dateiendung und mit all den komischen Sonderzeichen drin) über die vorhandene zu kopieren. Das geht - dann sehe ich die neu erstellte Datei. Wenn ich die dann aber lösche, dann bleibt wieder die Geisterdatei mit der Größe "-1" über.

    Das Problem ist, dass die iDisk seit der Existenz dieser Dateien über den Finder praktisch kaum noch brauchbar ist, weil der Finder sich jedes Mal, wenn man in den Ordner mit den Geisterdateien geht, an denen festfrisst, weil er die Dateigröße nicht berechnet bekommt. Wenn ich mittels Transmit auf die iDisk gehe, dann meint es, die Dateien hätten eine Größe von mehreren Tausend GB...
     
  5. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    was dann wieder für die "signed/unsigned integer" annahme spricht... ich arbeite nicht mit einer iDisk und kann leider keine weiteren tips dazu geben. ich weill jetzt nicht wie man die iDisk im terminal anspricht, sonst kann man mal versuchen mit "dd" alles nullen zu schreiben...
     
  6. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Die iDisk wird ganz normal als Laufwerk gemountet, ich kann also per "cd /Volumes/iDisk" auf sie zugreifen (läuft ja letztlich alles über webDAV). Ich bin aber nicht so der Terminalfreak, kannst Du mir vielleicht ganz kurz sagen, ob und wenn ja welche Parameter ich nutzen sollte, wenn ich mittels "dd" Deinen Tipp ausprobieren möchte? (hab mir die manpage angesehen, aber meine *NIX-Ahnung reicht nicht aus, das wirklich zu verstehen...)
     
  7. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    für den syntax sieh dir mal die manpage zu dem befehl an...
    Code:
    man dd
    man könnte dann sowas versuchen:
    Code:
    dd if=/dev/null of=/path/to/iDisk bs=1024k
    das sollte alles "0" in die disk schreiben. ich weiss nur nicht wie sich die dann verhält. eine festplatte ist danach komplett "dumm" und muss neu eingerichtet werden.
     
    #7 DukeNuke2, 12.09.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.09
    CARN gefällt das.
  8. CARN

    CARN Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    29.12.07
    Beiträge:
    765
    Funktioniert leider nicht - dd meldet zurück, es handle sich bei der iDisk um ein Directory und nicht um ein Laufwerk. Nunja - ich habe mich damit abgefunden, dass meine iDisk wohl unnutzbar bleiben wird. Habe deshalb meine alte iDisk auf auslaufen gestellt und unter neuem Usernamen eine neue iDisk eingestellt. Ich Danke Dir aber trotzdem für Deine Hilfe. Karmatöser Regen möge über Dich kommen.
     
  9. DukeNuke2

    DukeNuke2 Wagnerapfel

    Dabei seit:
    17.01.06
    Beiträge:
    1.559
    solange der regen nicht komatös ist :D. hoffen wir mal das mit der neuen disk alles glatt läuft!
     

Diese Seite empfehlen