• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

Das wäre ein schicker neuer Mac Pro 2

Michael Reimann

Geschäftsführung
AT Administration
Mitglied seit
18.03.09
Beiträge
5.660


Wie wir alle wissen, hat Apple seit 2013 kein Update für den Mac Pro herausgebracht. Professionelle Anwender müssen also immer noch auf einer über drei Jahre alten Hardware arbeiten, die Apple auch immer noch zum vollen Preis verkauft. Wie schön wäre ein neuer Mac Pro. Das hat sich auch Pascal Eggert gedacht und seinen eigenen Entwurf entwickelt.

Dass die Mac Pro Hardware völlig veraltet ist, wird niemand bestreiten. Selbst das Top-Modell, das Apple immer noch für weit über 10.000 Euro verkauft, kann sicher nicht mehr mit der aktuellen PC-Hardware mithalten. Es ist derzeit auch nicht abzusehen, wann Apple sich wieder seinem Pro-Modell zuwendet. Auch wenn bei dem zu erwartenden Apple-Event Ende März oder Anfang April neue Geräte vorgestellt werden könnten, ist es nicht sicher, dass ein neuer Mac Pro dabei sein wird.

Das aktuelle Modell wurde 2013 im Rahmen der Keynote zu WWDC präsentiert und erst im Dezember des Jahres ausgeliefert.

Pascal Eggert ist Designer und hat sich dem offensichtlichen Problem, dass Apple mit seinem Top-Rechner hat, angenommen. Seine Entwürfe zeigen einen Mac Pro 2 der nicht nur auf frischer Hardware basiert, sondern auch leicht zu erweitern und damit Zukunftssicher ist..

Natürlich wird Apple sich sicherlich nicht an den Entwurf von Pascal halten, er ist aus unserer Sicht aber dennoch einen Blick wert. Das Gerät ist deutlich größer, als der „Mülleimer“, behält dabei aber seine runde Form ansatzweise bei. Das ovale Gehäuse bietet Platz für zwei Grafikkarten in voller Länge und vier normale SSD sowie einen Slot für eine PCie-SSD.

[caption id="attachment_14032" align="alignnone" width="500"]
Vier SSD und zwei normale Grafikkarten passen in den Mac Pro 2.[/caption]

Auch bei den Anschlüssen macht der Entwurf keine Kompromisse. Neben den vier Thunderbolt 2-Ports und den vier USB-3.0-Anschlüssen (im USB-A-Format) sind auch acht Thunderbolt 3-Ports im USB-C-Format vorhanden sowie zwei HDMI-Anschlüsse.

[caption id="attachment_14033" align="alignnone" width="500"]
Ausgestattet mit zahlreichen modernen Anschlüssen, der Mac Pro 2.[/caption]

Aber das Gerät bietet noch mehr. An der Oberseite kann ein Tragegriff ausgefahren werden und der Rechner wird damit portabel. Der Größenvergleich zeigt, dass das Gerät zwischen dem alten und dem aktuellen Modell rangiert.

[caption id="attachment_14034" align="alignnone" width="500"]
Ist größer als der aktuelle Mac, aber immer noch kleiner als ein normaler PC.[/caption]

Auch wenn der Entwurf ein tolles Gerät zeigt, das mit vielen Features, Anschlüssen und einem tollen Design aufwarten kann, steht zu befürchten, dass Apple sich nicht nur daran halten wird, sondern professionelle Anwender noch sehr lange auf einen neuen Mac Pro warten müssen.

Danke an Pascal Eggert, dass wir die Fotos nutzen dürfen.
Hier geht's zum Artikel ins Apfeltalk Magazin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Seroga

.holger

Borowitzky
Mitglied seit
13.09.04
Beiträge
8.970
Nettes Design, aber warum USB-A, thunderbold 2 und HDMI? Won't come.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

marcozingel

Mecklenburger Königsapfel
Mitglied seit
07.12.05
Beiträge
9.834
Gewöhnungsbedürftig aber sicherlich praktikabler bezüglich Erweiterungsfähigkeit durch den Kunden selbst.
Der Mülleimer gefällt mir optisch besser.
Wenn sich der Preis halbiert und eine Spacegrau Version verfügbar ist,wäre es eine Versuchung wert.
 

Joh1

Virginischer Rosenapfel
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.478
Gewöhnungsbedürftig aber sicherlich praktikabler bezüglich Erweiterungsfähigkeit durch den Kunden selbst.
Der Mülleimer gefällt mir optisch besser.
Wenn sich der Preis halbiert und eine Spacegrau Version verfügbar ist,wäre es eine Versuchung wert.
Da es nur ein Mockup ist wird es den eh nicht geben.
 

Hendrik Ruoff

Graue Französische Renette
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.287
Hach ja :D das Mockup hab ich auch schon gesehen die schöne GTX1080 leider Falschrum verbaut so bläst sie die warme Luft nach Unten... was bei dem Thermal Design unlogisch wäre...

Aber mal im Ernst so schön das auch wäre es ist extrem unwahrscheinlich das Apple den "normalen" M.2 NGFF Anschluss verwendet wie im Mockup mit der 960pro die setzen doch wieder auf den Speziellen Anschluss der auch in dem 13" non Touchbar zum Einsatz kommt... oder wird komplett verlötet wie beim 15" 2016er

Und um alle bisschen zu nerven :D 960pro und GTX1080 passen auch in den 2012er MacPro :p (auch wenn die 1080 nur unter windows läuft... der letzte NVIDIA Treiber reicht für Maxwell Karten also TitanX und 980ti...
Würde es begrüßen wenn durch einen Neuen MacPro diese Karten auch wieder nativ unsterützt werden... so wie zu seiner zeit die GTX600er sowie GTX700er Serie..

Anstatt des MacPro's könnte Apple doch auch auf Thunderbolt Module setzten.... wo man dann 2 oder mehr PCIe Steckplätze zur Verfügung hätte.... (gut dafür bräuchte es TB4 da TB3 "nur" PCIe 3.0 x4 Bereitstellt.....

Kaufen würde ich das Teil natürlich sofort :) Wenn es dann auch einfacher wäre wie bei der Trashcan eine CPU zu tauschen....
 

Sauron

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
12.03.12
Beiträge
4.281
Allein schon weil das Teil erweiterbar wäre, wird es nie kommen. Da sind alle anderen Gründe eher Kleinigkeiten.
 

darthkrass

Roter Delicious
Mitglied seit
16.04.06
Beiträge
94
hm.. also bei mir kauft das Auge mit.
Einen runden oder ovalen Mac? Never ever.
Hoffentlich kommt mal wieder ein Eckiger.
Der letzte, der bis 2013 verkauft wurde, hat mir vom Gehäuse her am besten gefallen.
 

Hendrik Ruoff

Graue Französische Renette
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.287
Der cMP aka Käsereibe.... ja das Design ist Zeitlos...
 

PhilR

Uelzener Rambour
Mitglied seit
04.05.13
Beiträge
374
Wie war das in 2013 noch?! "Can't innovate any more, my ass". Damals kam endlich das längst überfällige Update für den Mac Pro (auch wenn dann nochmal lange Wartezeiten anstanden). Statt mit dem neuen Modell nun akzeptable Updatezyklen einzuführen macht man wieder den gleichen Mist. So sollte Apple seine Pro-Nutzer nicht behandeln!
 

MonsieurHyde

Golden Delicious
Mitglied seit
16.12.16
Beiträge
10
Wer "Pro" ist und darauf vertraut dem würde ich definitiv für's Erste unterstellen nicht zur "Sorte" "Pro" zu gehören...
 
  • Like
Wertungen: PhilR

m4d-maNu

Golden Noble
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
14.592
Dieses Mockup ist doch schon etwas angestaut, dazu kommt das im Grunde nur der der Zylinder nur in der Mitte durchgeschnitten wurde und dann 2 Stege eingesetzt wurden.
 

MonsieurHyde

Golden Delicious
Mitglied seit
16.12.16
Beiträge
10
Joh1

weil der Pro auf Aktualität angewiesen ist - ich arbeite zusätzlich zum Apple Support auch an der Uni mit VFX und 3D an so einer Tonne - nicht dass ich das wollte, vor 3-4 Jahren wäre das durchaus passabel gewesen, aber die verbaute Hardware lieferte schon damals nicht das, was der Pro-Zeitgeist erwartet hätte.

Die verbaute Radeon Grafik liefert bei Weitem nicht das, was Nvidia kann.
- Ich sprech da aus Erfahrung.

Stylish sind die Teile - keine Frage aber es kommt halt auch auf den Inhalt an und für das Geld was die Dinger kosten ist so viel mehr drin, zumal Erweiterbarkeit im Pro Bereich überhaupt nicht zur Debatte stehen sollte.
 

MonsieurHyde

Golden Delicious
Mitglied seit
16.12.16
Beiträge
10
P.S. - ich finde das Mockup für eine mögliche Version 2 im Übrigen klasse - besser als komplett rund - fügt sich so sicher besser als "Übergangsgerät" in den Gesamtlook :)
 

Dominik Ramb

Rhode Island Greening
Mitglied seit
12.01.17
Beiträge
476
Was Apple sicherlich nicht veröffentlichen wird? Ein Mac Pro, welcher aufgrund von eigenem und einfachem Hardware Upgrade "zeitlos" wird. Sind wir gespannt, was sich Apple aus dem Hut zaubert. Mein Gebiet ist der Pro sowieso nicht. Das ist dann DOCH etwas über dem Budget, was ich für einen Computer ausgeben möchte.

Gruß
 

PhilR

Uelzener Rambour
Mitglied seit
04.05.13
Beiträge
374
Wer "Pro" ist und darauf vertraut dem würde ich definitiv für's Erste unterstellen nicht zur "Sorte" "Pro" zu gehören...
Sehr ich ähnlich. Ich war vor längerer Zeit auch drauf angewiesen, dass der Arbeitsrechner entsprechend Leistung hat, da hat man den Xeon Rechner auch mal nen Tag/ne Nacht arbeiten lassen und währenddessen an einem anderen weitergearbeitet. Bei uns würde man allein aufgrund des schlechten Apple Supports (im Vergleich zum üblichen 24h Vorort Service), der unsicheren Zukunft der Mac Pros und der schwachen Hardware nicht auf die Idee kommen mit dem Mac Pro zu arbeiten.
Aus meiner Sicht ist das Teil bei Apple nur noch ein Marketinggag! Apple hat lange von dem Image profitiert, dass kreative Pros bevorzugt mit Apple Produkten arbeiten würden. Ich glaube, dass allein dies der Grund ist, weshalb man das Gerät noch im Portfolio hat. Denn der Umgang von Apple mit den Pros lässt nicht vermuten, dass Apple heute noch besonderen Wert auf diese treue und finanziell wenig preissensible Kundschaft legt...