1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das Skript /etc/weekly bringt Fehlermeldungen

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von twinastir, 09.11.06.

  1. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Hallo Zusammen,

    bin ganz neu hier und das ist mein erster Beitrag. Hoffe, dass ich hier an der richtigen Stelle poste...

    Wenn ich das Skript /etc/weekly als root ausführe, bekomme ich folgende Meldungen:

    astir:/etc root# ./weekly

    Rebuilding locate database:

    Rebuilding whatis database:
    makewhatis: /usr/share/man/man1/fetchmailconf.1.gz: No such file or directory

    Rotating log files: ftp.log lpr.log mail.log netinfo.log ipfw.log secure.log


    Running weekly.local:

    Rotating psync log files:/etc/weekly.local: line 17: syntax error near unexpected token `)'
    /etc/weekly.local: line 17: `if [ -f /var/run/syslog.pid ]; then kill -HUP 0 80 79 81 0cat /var/run/syslog.pid | head -1); fi'

    Hat jemand eine Ahnung, was ich falsch mache?

    Danke und Gruß

    Thomas
     
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Versuchs mal mit 'nem fehlerfreien Skript.
    Was soll denn die schliessende Klammer da????????
    Und zwischen der 0 und dem cat fehlen wohl ein paar Zeilen????
     
  3. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Hi Rastafari,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort! Mein erstes Posting hier und ich liebe solche Antworten!

    Das Skript wird so auf OS X mitgeliefert und ich habe mir das nicht letzte Nacht, nach ein paar Bier im Kopf, ausgedacht. Deshalb komme ich da erst mal nicht auf die Idee an diesem Skript zu debuggen. :p

    Das Skript wird normalerweise von launchd ausgeführt. Da mein MacBook aber nich immer läuft, wollte ich es von Hand starten.

    Das Skript findest Du unter /etc/weekly

    Es wird dazu verwendet eine neue locatedb zu erzeugen.

    Gruß Thomas
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Definitiv: Nein.

    /private/etc/weekly ist ein Symlink auf: ./periodic/weekly/500.weekly

    Ein Skript namens... "weekly.local" ...dagegen hast du schon schön selber installiert.
    Mit welcher Software, darfst du selber rausfinden.
     
  5. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Vielleicht bringen Dich ja folgende Verweise zu neuen Erkentnissen:

    Tiltel: "Das Praxisbuch Mac OS X Tiger" von Kai Surendorf Seite 190ff

    "... Diese Skripte sind nur vorhanden, wenn das BSD-Subsystem installiert wurde. ..."

    http://safari.oreilly.com/0321357582/app03

    Finding Files Using locate and find

    You can use both the find and locate commands in the Terminal to search the file system for files matching certain criteria. The locate command uses a database describing the known files on your system. The locate database is built and updated automatically as long as your system is running at the appropriate time. By default on Mac OS X and Mac OS X Server systems, the locate database is updated at 4:30 A.M. each Saturday. You can execute the script that updates the locate database using the command sudo /etc/weekly.
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.897
    Wer suchet, der sollte dann auch finden?
    Code:
    lsbom -s /Library/Receipts/BSD.pkg/Contents/Archive.bom | fgrep \.local
    Aha. Nichts dergleichen. So viel zu "Praxis"büchern.
    (Altpapier kann man auch billiger haben...)
     
  7. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.420
    Um die Frage vielleicht etwas freundlicher zu beantworten:

    Du hast offenbar die Software "PsyncX" auf Deinem Rechner installiert. Das Installationsprogramm dieser Software beschädigt das Wochenwartungsskript, indem es eine zusätzliche Datei /etc/weekly.local anlegt. Aufgrund eines Programmierfehlers im Installationsskript von PsyncX wird in das "weekly.local"-Skript ziemlicher Unsinn geschrieben.

    Die kurzfristige Lösung ist, die Datei /etc/weekly.local, die in der Tat nicht von Apple stammt, zu löschen. Die langfristige Lösung ist, den Autor von PsyncX über diesen Fehler zu informieren und eine Korrektur zu verlangen.
     
  8. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Hi Marcel,

    vielen Dank für Deine kompetente Antwort!

    Meinst Du vielleicht RsyncX statt PsyncX? Weil das habe ich in der Tat installiert... :-D

    Gruß Thomas
     
  9. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.420
    Äh, nein, eigentlich nicht. In der von Dir zitierten Protokolldatei ist ganz klar von "Rotating psync log files" die Rede.

    Die Software RsyncX gibt es auch. Wenn Du tatsächlich nie PsyncX auf Deinem Rechner hattest, aber mit RsyncX der gleiche Effekt auftritt, dann würde dies darauf hindeuten, dass einer der Software-Entwickler gewisse Komponenten vom andern gekla übernommen hat.
     
  10. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    PsyncX hatte ich nicht installiert.

    Habe nun /etc/weekly.local gelöscht und nun läuft das Skript /etc/weekly problemlos.

    Danke für Deine Hilfe!
     

Diese Seite empfehlen