1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Das kleine Computer ABC

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von andreas, 16.03.10.

  1. andreas

    andreas Bismarckapfel

    Dabei seit:
    19.08.09
    Beiträge:
    140
    tach zusammen,
    wieviel MB hat eigentlich ein GB?
    1000 oder 1024?
    Ich muss nämlich mal wieder etwas von meiner Platte archivieren und Backupprogramm kann ich einstellen (in MB) das er die dateien in ordner aufteilt welche bis zur eingestellten MB-größe haben und ich möchte die DVD bestmöglich nutzen.

    CU
    andreas
     
  2. FrankR

    FrankR Johannes Böttner

    Dabei seit:
    15.11.07
    Beiträge:
    1.149
    ist es eigentlich wirklich so schwer einfach mal eine Suchmaschine oder die Wikipedia zu bemühen ...
    *kopfschüttel*
     
  3. efstajas

    efstajas Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    10.09.09
    Beiträge:
    1.245
    So, ums kurz zu machen: Kommt drauf an. Snow Leopard rechnet 1GB=1000MB, Windows und auch Leopard rechen das als 1024MB. Aber googlen wäre schneller gewesen! ;)
     
  4. Optik

    Optik Gala

    Dabei seit:
    25.01.10
    Beiträge:
    51
    * 1 bit
    * 1 Byte = 8 bit
    * 1 Kilobyte = 1024 Byte
    * 1 Megabyte = 1024 Kilobyte = 1 048 574 Byte
    * 1 Gigabyte = 1024 MB

    ;)
     
  5. hobbesthethird

    hobbesthethird Stechapfel

    Dabei seit:
    20.09.09
    Beiträge:
    158
  6. VisioNOIR

    VisioNOIR Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    1.870
    Die binäre Zählweise stimmt natürlich immer noch. Das Problem ist nur (wie in dem von Dir geposteten Wiki-Link kurz darauf zu lesen ist) das k (z.B. in kG) für 1000 steht, in der Binärtechnik aber für 1024. Anbieter von Speichermedien benutzen gerne die "runden" 1000, der Anwender wundert sich dann aber, dass er "nur" etwa 931 für's teuer Geld bekommt. Nicht selten wurden dann angeblich zu kleine Speichermedien reklamiert (IMHO sogar zurecht).

    Die Anbieter von Speichermedien führen den Verbraucher hinters Licht, der Schneeleopard passt sich der ("falschen") Zählweise an. Ob das der Weisheit letzter Schuss ist, ich weiß es nicht...
     
  7. hobbesthethird

    hobbesthethird Stechapfel

    Dabei seit:
    20.09.09
    Beiträge:
    158
    So falsch ist es ja nicht, da die Bezeichnung in der Binärtechnik laut des Artikels eine andere ist (z.B.: 1 KiB (Kibibyte) = 1024 Byte)

    Und das ist wohl seit 1998 so: http://physics.nist.gov/cuu/Units/binary.html
    Und das ist ja nur logisch, da "kilo" (chilioi) im Griechischen 1000 bedeutet.
     
  8. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei? henne oder ei?

    :p

    entweder der platz reicht oder er reicht nicht. was juckt da die zählweise. o_O
     
  9. VisioNOIR

    VisioNOIR Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    23.08.09
    Beiträge:
    1.870
    Durchaus richtig. Nichts desto trotz erwartet der gemeine Endverbraucher bei der beworbenen 1TB Platte auch mindestens 1000GB, nicht nur effektiv etwas unter 931 GB nutzbarem Platz.

    Definitiv Ei. Nur im embryonalem Stadium sind Mutationen (welche z.B. aus einem Reptil ein Huhn hervorgebracht haben) möglich... ;)

    Dass er meistens nicht reicht für die 1024GB-Pr0n-Sammlung... ;)
     

Diese Seite empfehlen